Brautstrauß auch für die Trauzeugin?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von schocokruemmel 20.09.06 - 17:00 Uhr

Hallo!
Ich heirate im Oktober standesamtlich. Mene Frage muß die Trauzeugin auch einen Brautstrauß bekommen?
Werft ihr den Brautstrauß? Oder kann man ihn auch aufheben?
Gruß Sandra

Beitrag von jazzanova05 20.09.06 - 17:13 Uhr

Hallo,

meine Trauzeugin hat auch einen Strauß bekommen, allerdings einen ganz anderen als ich hatte.

Meinen Brautstrauß hab ich behalten, ich hatte extra einen Wurfstrauß...

LG Jazza

Beitrag von joya77 20.09.06 - 17:13 Uhr

Hallo Sandra,

ich habe am 20.05.2005 geheiratet. #huepf

Also ich kenne das nicht, dass die Trauzeugen einen Brautstrauß bekommen, es heißt ja nicht umsonst "Braut"strauß. ;-)

Wir haben es allerdings so gemacht, dass ich für alle anwesenden Frauen ein Handsträußchen habe machen lassen (eine Rose mit Grünzeug). Das kam sehr gut an. Viele haben es sich getrocknet und behalten so unsere Hochzeit in Erinnerung.

Mit dem Brautstraußwerfen ist es so: Ich habe ihn geworfen, aber natürlich nicht meinen eigenen Brautstrauß. Sondern man läßt sich einen identischen, nur ne Nummer kleiner, machen und wirft dann diesen, den kann die Glückliche dann natürlich behalten. Und Du Deinen eigenen auch. Wir haben unseren auch getrocknet, so haben wir noch ewig was davon. :-p

Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich!

Liebe Grüße

#herzlich joya

Beitrag von evilbunny 20.09.06 - 17:55 Uhr

Hi Sandra,

dies kannst du halten, wie du willst. Meine Schwester hatte letztes Jahr als meine Trauzeugin im Standesamt keinen "Miniatur-Strauß" von meinem... Dieses Jahr zur kirchlichen Trauung wird sie einen Strauß bekommen. Weiß nur nicht, wie der aussehen wird, hab's meinem Mann aufgetragen sich darum zu kümmern.

Wurfstrauß find ich auch doof, entweder oder... Aber mach, wie du es am liebsten hättest und dann passt das schon.

Viel Spaß noch bei den Vorbereitungen!

LG Dani #hasi

Beitrag von kathrincat 20.09.06 - 17:57 Uhr

das nennt man handstrauß, haben auch die mutter und die schwiegermutter, sind aber ander sträuße als der brautstrauß.

Beitrag von anyca 20.09.06 - 18:20 Uhr

Meine Trauzeugin hatte keinen Strauß, ich kenne das auch nicht. Meinen Brautstrauß habe ich geworfen, aber Pflicht ist das natürlich nicht. Peinlich finde ich allerdings, einen extra "Wurfstrauß" machen zu lassen. Hat was von "ich will ALLES, den Brautstraußwurf und den Strauß behalten!" Also entweder - oder.

Beitrag von jazzanova05 20.09.06 - 19:08 Uhr

Mhm, ich weiß nicht was daran peinlich ist. Ich kenne es gar nicht anders als so.
Und ich bin auch froh, das ich nicht meinen Brautstrauß geworfen habe, die Fängerin hat den Strauß nämlich vergessen ins Wasser zu stellen und der war dann hin... Das hätte mich tierisch geärgert wenn es der teure Brautstrauß gewesen wäre...

LG Jazza

Beitrag von anyca 20.09.06 - 20:26 Uhr

Mir ist es, ehrlich gesagt, egal was die Fängerin mit meinem Brautstrauß gemacht hat. Der Sinn der Sache ist doch, sozusagen das Zepter weiterzureichen an die nächste potentielle Braut. Ehrlich gesagt, wenn eine Braut nicht ihren echten Strauß dafür rausrückt könnte ich (wenn ich noch unverheiratet wäre) auch drauf verzichten. Hat irgendwie was Geiziges für mich in einem Moment, wo es ja eigentlich darum geht, daß die Braut auch anderen das Glück wünscht, das sie selber an diesem Tag erfährt.

Beitrag von s70v74 20.09.06 - 19:46 Uhr

Hallo,
bei der standesamtl. Trauung hatte meine Trauzeugin keinen Strauß.
Bei der kirchl. Hochzeit haben meine beiden Trauzeuginnen
( stand. und kirchl.) und auch die beiden Frauen von den Trauzeugen meines Mannes Blumensträuße bekomme.
Wir wollten somit den anderen zeigen: das sind unsere Trauzeugen(paare).

Einen Wurfstrauß habe ich etxra machen lassen und fand es auch überhaupt nicht peinlich (#kratz#augen).
Na, und das der arme, kleine Wurfstrauß nicht unnütz bis abends rumsteht, hat meine Schwester ihn bis zum werfen "betreut".

Meine Tante hat "nur" standesamtl. geheiratet und ihre Trauzeugin hat einen Blumenstrauß bekommen.


Aber das kann man machen wie man will.;-)
Viele Grüße

Verena

Beitrag von merline 21.09.06 - 08:14 Uhr

Meine Freundin und Trauzeugin bekommt meinen Strauß in kleinerer Version. Brautstraußwerfen gibt es bei uns nicht, da nur bereits Verheiratete oder minderjährige Gäste dabei sind *g* außer meiner Trauzeugin halt - und sie bekommt direkt einen Strauß, den brauch ich ihr dann nicht zuzuwerfen *g*

LG Merline

Beitrag von sunflower17677 21.09.06 - 10:19 Uhr

Bei der standesamtlichen Trauung 2005 hatte meine Trauzeugin keinen Blumenstrauß, den Brautstrauß habe ich behalten, konnte ihn aber nicht trocknen (Callas).

Bei der kirchlichen Trauung (2006) hatten meine beiden Trauzeuginnen einen kleinen cremefarbenen Blumenstrauß, unsere Mütter und meine Schwägerin haben eine einzelne Rose mit Grün bekommen und die männlichen Ehrengäste einen Anstecker (eine Mohnkapsel mit Grünzeug, sehr gut aufzubewahren).
Meinen Brautstrauß habe ich geworfen (wiederum Calla, die hätte ich eh nicht trocknen können).

LG
sunflower

Beitrag von yamie 21.09.06 - 11:32 Uhr

also erstmal muß die trauzeugin gar nix. :-D
kannst du handhaben wie du willst.

ich hab auch nur standesamtl. geheiratet und hab unseren beiden trauzeuginnen jeweils eine kleine nachahmung meines brautstraußes anfertigen lassen.

sieht vor allem dann später auf fotos totaaaal schön aus!

meinen brautstrauß (bild in vk) hab ich nicht geworfen, stattdessen einen kleineren wurfstrauß. dieser war meinem brautstrauß ähnlich.

und meinen strauß hab ich dann (im fachgeschäft) haltbar machen lassen.





lg
yamie






#huepf Traumhochzeit - 24.06.06 #huepf

Beitrag von jazzanova05 21.09.06 - 11:47 Uhr

Hi Yamie,

prima das du das auch so gehandhabt hast, dann bin ich ja nicht alleine *peinlich* und *geizig*....

Was macht der Nachwuchs? Alles fit bei dir?

LG Jazza

Beitrag von yamie 21.09.06 - 19:40 Uhr

#freu jaziiii

jo dat mit den sträußen is ja nich sooo teuer, gell. muß schon sein. ;-)

nachwuchs gehts bis jetzt supi, hab allerdings vor 4 wochen den letzten beweis gehabt. nächster termin is kommenden montag #schwitz wat bin ich ne alte schissbuchse!!
denk ständig das irgendwas nich in ordnung ist!

und bei dir? alles soweit ok?




lg
yamie

Beitrag von jazzanova05 21.09.06 - 19:59 Uhr

Hi Yamie,

ich bin jedenfalls froh, das mein toller Strauß mir Freude macht in der Vitrine....

Hab ein bißchen Magen Darm Aua, aber ansonsten gehts ganz gut. Nur das mit dem ss werden klappt halt nicht so... Schlechtes SG vom Menne.... :-/

Wie weit bist du den? Haste schon nen schönes Ultraschallbild? Manche Ärzte sind da ja echt geizig...

Wirklich prima Hochzeitsgeschenk für deinen Menne nachträglich, das Würmchen, was?

Treibst du dich noch im KiWu Chat rum?

LG Jazza

Beitrag von dani22881 08.10.06 - 23:08 Uhr

Hallo

Also ich habe es so gemacht das ich für meine Trauzeigun eine Kopie des Brautstraußes anfertigen lassen habe.
Der Strauß war allerdings ein wenig kleiner als der Brautstrauß.

Meinen Brautstrauß habe ich noch am gleichen Abend mit Haarlack eingesrüht (4.02.2005) eingespüht und er steht heut noch bei mir im Wohnzimmer als Erinnerung.

Gruß

Dani