Warum sind die SCHICKEN Babysachen soooo teuer?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mia0402 20.09.06 - 17:12 Uhr

Hallo Mädels,

ich will unbedingt einkaufen für mein Babygirl aber was mir gefällt ist einfach mega teuer.

Wo kauft Ihr denn Eure Babysachen, ich habe jetzt bei Mexx, sOliver, Esprit geguckt das ist soooooooo super aber soooooooo teuer aber ich will es unbedingt muß da meinen Mann bestechen.

So süße Kleidchen, aber mein Mann meint jetzt reicht es mal und für die paar Wochen brauchen wir nicht so viel am Anfang#heul#heul#heul

Ich habe keine Lust vernünftig zu sein und will EINKAUFEN ich glaub meine Hormone drehen durch#augen.

Grüßle MIA

Beitrag von simi.heid 20.09.06 - 17:14 Uhr

versuch es doch mal über ebay!!!

gruss simi:-)

Beitrag von torro06 20.09.06 - 17:18 Uhr

Hey Mia!

Die Mexx & Esprit Babysachen sind echt richtig teuer.. Konnte aber auch nicht komplett widerstehen und habe ein paar einzelne Sachen gekauft...
Den größten Teil habe ich dann aber doch bei H&M geholt. Finde die Sachen da schon auch richtig schön.

Liebe Grüße
Kathrin (36. SSW)

P.S. Wenn´s dir bei Esprit und Co schon so geht, geh´am besten NIE in einen Petit Bateau Laden ;-)

Beitrag von zenaluca 20.09.06 - 17:27 Uhr

Hallo Kathrin!

Oh ja ... Petit Bateau ...

Gott sei Dank wohnen meine Eltern in der Nähe eines Petit Bateau-Outlets #huepf

Das Zeugs ist immer noch teuer, aber hin und wieder etwas zu besonderen Anlässen ist drin. Außerdem ist die Qualität wirklich toll - ich habe noch Sachen von mir (plus 2 Brüder, plus 2 Cousins) und die sind immer noch schön!

LG Larissa (33ssw) + Eliano (15.09.04)

Beitrag von kruemmel79 20.09.06 - 17:18 Uhr

Hi

Müssen es denn Markenklamotten sein? Die Mäuse wachsen so schnell aus den Sachen raus, du ärgerst dich dann schwarz.

Ich hole für Lara viel in der Woolworth und sie sieht auch immer süß aus.
Bei Family bekommt man auch schöne Sachen zum guten Preis.

H&M sollen auch süße Klamotten haben.

LG Verena und Lara Sofie 14Wochen

Beitrag von kugelbauchi 20.09.06 - 17:24 Uhr

Hallo Mia =)

Dein "Problemchen" kenn ich nur zu gut =) Jedoch bin ich mir auch dessen bewusst, das Esprit, Kanz, Mexx etc. so wahnsinnig teuer ist, und die Würmschen wachsen doch immer soooooo schnell aus den Sachen raus =( Dann hast du soviel und im Endeffekt haben sie manche Sachen nur 1-2 mal angehabt und du verkaufst es hinterher für ganz kleines Geld =(

Ich habs so gemacht, ich hatte echt Glück auf dem Flohmarkt am Sonntag. Hab da fast meine komplette Erstlingsausstattung erstanden =) Und da die Babys ja eh so schnell wachsen und in dem Alter auch noch nicht wirklich viel Dreck machen (außer ne Windel läuft mal aus), sehen die Sachen teilweise noch aus wie neu, außer es ist mal einer ein bisschen verwaschen (aber den muss man dann ja auch nicht kaufen) und wenn ich mir dann im Gegensatz dazu, meine Schwägerin angucke, die hat sich jetzt alles neu im Geschäft gekauft (Kanz, C&A, H&M etc.) habe ich für fast genau die gleichen Sachen, aber für viel mehr... VIEEEEEEEEL WENIGER bezahlt... sie hat nur für Klamotten 250€ ausgegeben und das ist wirklich nicht viel, und ich mit Mobile und Vaporisator etc. gerade mal knappe 60€ und brauch nur noch Flügelhemdchen, Söckchen und so Kleinigkeiten =)

Also, auf in die Second-Hand-Läden, bei Ebay registrieren oder die Kinderflohmärkte oder normalen Flohmärkte abklappern =) Du sparst ne menge und bist im Kaufrausch und schüttest Glückshormone ohne Ende aus (zumindest wars bei mir so)

Also viel Glück bei der "Jagd" und viel Spaß beim Kaufen =)


Jess und Würmschn (20+5)

Beitrag von naddelchen18.01. 20.09.06 - 17:34 Uhr

markenklamotten müssen ja nun wirklich nicht sein. die meisten sachen für mein kleines habe ich bei kik und ebenfalls bei woolworth gekauft. beim letzteresn bin ich letztes we 100 losgeworden, nur für mini-me. (zwei große tüten, weil da die nimm 3, zahl 2 aktion war)
wir bekommen noch einiges geschenkt und haben fast alles zusammen. am tollsten ist der schlafsack für 7€
liebe grüße nadine und #ei 22+6

Beitrag von hanni123 20.09.06 - 17:27 Uhr

Huhu,

also obwohl ich selbst meine Klamotten meistens bei Esprit oder Mexx etc kaufe, habe ich für den Lütten sooooooooooooooooo süsse Sachen bei C&A gesehen... Da muss man echt nicht in die Fachgeschäfte, die Winnie Pooh Sachen bei C&A sind total knuffig! Und für Mädels haben die auch sehr sehr niedliche Sachen!

Ich hab mich im Nachhinein geärgert, dass ich für ne Jacke von Sigikid so viel ausgegeben habe, denn bei C&A gab es eine, die war genauso schön, aber deutlich billiger!

Liebe Grüsse,

Hanna (32. SSW)

Beitrag von doris.r. 20.09.06 - 17:28 Uhr

Hallo Mia!

Also ich gucke mich lieber gar nicht erst bei Markenklamotten um. Die Versuchung wäre sonst zu groß. Und eigentlich sehe ich keinen Sinn in den Preisen.
Selbst bei NKD gibt es niedliche Sachen oder C&A.

Ansonsten empfehle ich dir second hand Läden oder Babybassare oder etc. Da sind die Markenklamotten billiger und trotzdem wie neu (die kleinen passen ja nur kurz rein) und außerdem (Rat meiner Freundin) ist alles schonmal kochfest gewaschen worden und man muss keine unliebsamen Überraschungen in Kauf nehmen, weil sich die Sachen im Trockner verkleinern oder beim Waschen schief werden.

Wünsche Dir viel Spass beim Einkleiden
lg
doris

Beitrag von finnya 20.09.06 - 17:34 Uhr

Ich kenne das Problem nur allzugut -
ich will ausgefallene, nicht alltägliche Sachen für mein Baby haben.
Die gibt es leider nur in den USA bei luckylildevil und da kostet ein Strampler schon mal eben 28 US-Dollar plus Versandkosten und Zoll...
Deshalb habe ich auch schon in der 10. SSW angefangen Klamotten zu hamstern, damit ich nicht am Ende der Schwangerschaft auf einmal so viel Geld ausgeben muss, sondern halt von Anfang an jeden Monat etwa 100 Euro für Babyanziehsachen ausgebe -das ist dann gerade noch zu verkraften ;-)

Beitrag von anyca 20.09.06 - 18:34 Uhr

Ich hab nur einmal im Schlußverkauf ein paar Bodys und Strampler geholt, ansonsten hab ich mehr geliehen, geerbt und geschenkt bekommen als wir brauchen. Und Kleidchen sind ja eh erst angesagt, wenn die Kleinen stehen können, sonst sind sie beim Strampeln ja halbnackt.

Beitrag von ues1 20.09.06 - 18:35 Uhr

Hallo,

ich hab ein paar wenige teurere Babyklamotten gekauft. Den Rest bei C&A und H&M. Vieles hab ich auch von meiner Schwägerin bekommen. Immerhin wachsen die Kleinen soooo schnell aus den Klamotten und zu Hause hab ich auch keine "Designer"-Klamotten an...

Hab jedes Monat 1 teureres Teil gekauft (nicht nur in ganz klein ;-) ) und mir so selbst die Grenzen gesetzt, denn sonst wären meine Finanzen wohl hoffnungslos dahin ;-)

Viel Spaß beim Shoppen!

LG Uschi + Magdalena (32.SSW)

Beitrag von steinwind 20.09.06 - 20:47 Uhr

Hi Mia,
du musst die Sachen doch nicht unbedingt neu kaufen. Jetzt im Herbst gibt es doch ganz viele Kinderkleidermärkte. Da bekommst du die Sachen dann ganz billig. Da habe ich schon ganz viele Markensachen für ein oder zwei Euro gekauft. Die Kleinen tragen die Sachen ja eh nur kurz und deswegen sind die Kleider auf den Flohmärkten auch kaum benutzt und sehen aus wie neu. Schau doch einfach mal in eine Tageszeitung wann bei euch ein Flohmarkt ist.
Viele Grüße
Steinwind