Kann Mönchspeffer Mens verschieben?ß

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lutzi18 20.09.06 - 18:59 Uhr

Hallo

Habe mich heut noch nicht getraut zu testen der balken von Persona ist auch wieder besser zu sehen meine frage kann mönchspfeffer die Mens verschieben habe heute NMt und nehme seit diesem Zyklus Mönchs... und Folsäure 800

Danke für die Antworten

Beitrag von annaline 20.09.06 - 19:03 Uhr

Wofür nimmst du Möpf??? Darf man nur bei ner Gelbkörperschwäche nehmen!

Wenn du so eine Schwäche hast, isses doch klar, dass die Mens sich verschiebt, dafür ist Möpf doch da #augen

Eine Schwäche drückt sich aus, indem die 2. ZH zu kurz ist. Wenn man das reguliert, ist sie normal lang. Also wohl länger als du sonst immer hattest!

Mens kommt 12-16 Tage nach dem ES, rechne mal nach!

Beitrag von lutzi18 20.09.06 - 19:09 Uhr

Ich nehme Möpf weil ich einen unreglmässigen Zyklus hatte die letzten 2 Monate war er ja normal nur diesen Monat klappt es wieder nicht!!

Beitrag von annaline 20.09.06 - 19:12 Uhr

Hat dir dein FA das verschrieben???

Möpf darf man net einfach so nehmen, es kann mehr schaden, als nutzen!!! Also: Nur nach Absprache mit dem FA und bei Gelbkörperschwäche!!!

Wenn du das net hast, ist Möpf nun der Grunde, weshalb es wieder so durcheinander ist!

Mein FA hats mir empfohlen. Ende des Liedes: Erst gar keine Mens, dann 3 Wochen am Stück, 6 Tage Pause und dann nochmal 5 Tage.

Habs abgesetzt und hatte nen super 28 Tage Zyklus! Obwohl ich 12 Monate keine Mens hatte!!!

Beitrag von lilimarlen 20.09.06 - 19:15 Uhr

Möpf ist nicht für/gegen Gelbkörperschwäche sondern zum regulieren des Zyklus.

Beitrag von annaline 20.09.06 - 19:19 Uhr

Nein!!!
Frag deinen FA mal! Möpf reguliert das Gelkörperhormon (Progesteron), welches unerlässlich ist, für ne SS. Wenn das zu schwach ist, kommt die Mens zu früh! Um DAS zu regulieren, nimmt man Möpf!

Beitrag von lilimarlen 20.09.06 - 19:24 Uhr

Jetzt ist aber mal gut! Ich habe eine GKS, dafür/gegen nehme ich Utrogest (Progesteron).

Mönchspfeffer hat rein gar nichts mit Progesteron zu tun. Da brauch ich meinen Arzt nicht fragen, der hats mir nämlich erklärt!

Beitrag von email 20.09.06 - 19:27 Uhr

lili ich steh voll hinter dir
ist mir nämlich auch neu das seit möpf progesteron produziert#augen

Beitrag von annaline 20.09.06 - 19:39 Uhr

das hat doch kein Mensch gesagt! Was laberst du denn da?

Beitrag von silkesommer 20.09.06 - 20:23 Uhr

ist auch nicht ganz richtig, Möpf ist ein pfalnzliches Mittel und kann so gekauft werden, schau mal hier,les dir mal durch wozu es in erster linie dient und daraus kannst du auch erkennen, dass es eventuell bei GKS unterstützend eingesetzt wird, aber eher um einen Zyklus zu regulieren:

http://www.wunschkinder.net/theorie/therapie-der-sterilitaet/alternative-therapie/naturheilkunde/moenchspfeffer/

lg

silke

Beitrag von email 20.09.06 - 19:17 Uhr

achso ich nehme mönchspfeffer schon ü ein halbes jahr und mens dadurch verschieben#kratz höre ich zum ersten mal!

Beitrag von email 20.09.06 - 19:15 Uhr

also das stimmt nicht mönchspfefefr nimmt man dam it sic hder zyklus reguliert#pro

ich selbst nehm auch möpf und folio und nach Es utrogest 1X2 vaginal wegen GKHS!

Beitrag von lilimarlen 20.09.06 - 19:18 Uhr

Genau, wie ich schon sagte. Email hat da völlig recht. Keine Ahnung wie jemand auf die Idee kommt Mönchspfeffer sei gegen GKS.

Beitrag von email 20.09.06 - 19:19 Uhr

#pro lilli musste echt gerad überlegen aber das hilft bei mir das der zyklus kürzer wird#freu

Beitrag von annaline 20.09.06 - 19:23 Uhr

Sach ma, erst erzählt du, du hast ne Gelbkörperschwäche und dann ist dein Zyklus zu lang?
Haste mal nen Hormonstatus machen lassen? Bei GKS hat man ne kürzere, zweite Zyklushälfte und net nen zu langen Zyklus!!!#augen

Beitrag von lilimarlen 20.09.06 - 19:25 Uhr

Man kann auch einen zu langen Zyklus MIT GKS haben. GKS bezieht sich NUR auf die zweite Zyklushälfte!

Beitrag von annaline 20.09.06 - 19:39 Uhr

das schrieb ich gerade.

Beitrag von silkesommer 20.09.06 - 20:18 Uhr

GKS bedeutet, zu kurze zweite Zyklshälfte.....nicht zu lange...

lg

silke

Beitrag von lilimarlen 20.09.06 - 23:34 Uhr

Das habe ich auch nicht geschrieben! Es ging um einen zu langen Zyklus (generell) und der ist sehrwohl auch mit GKS möglich. Dann ist die erste Zyklushälfte einfach zu lang und die zweite zu kurz, daher gibt es die Kombination MöPf / Utrogest.

Beitrag von email 20.09.06 - 19:31 Uhr

und genau da ist der hund begraben da sieht man das du keine ahnung hast#schock

man kann doch lange zyklen haben bei mir früher 34 tage aber der ES ist später und somit ab ES noch mal 14-16 tage zur mens! Nun ist mein Zyklus bei 28 tagen somit durch möpf verkürzt

meine tempi ist nicht gestiegen und ich hatte SB vor mens und du sagst du weißt wovon du redest-oh jeh glaube nicht ganz

Beitrag von annaline 20.09.06 - 19:21 Uhr

Pass mal auf! Ich bin jetzt seit 16 Monaten dran mit KiWu, habe sämtliche Hormonstaten hinter mir, etliche FÄ usw...

Stell mal hier im Forum die Frage, wobei Möpf wirkt und freu dich auf die Antworten!!!

Beitrag von email 20.09.06 - 19:24 Uhr

dann produziert also mönchspfeffer progesteron laut deiner aussage ja#kratz

natürlich kann man es zur GKHS nehemn aber auch ohne ne GKHS damit der zyklus reguliert

Beitrag von annaline 20.09.06 - 19:37 Uhr

Boah ey, natürlich produziert Möpf net Progesteron, es UNTERSTÜTZT es...

man man man... du weißt selber nix über deine eigene Hormonschwäche... schon traurig!!!

Beitrag von email 20.09.06 - 19:38 Uhr

jaja und du bist misses super schlau#hicks

findest das nicht bissel dämlich wie du hier abgehst und das in deinem alter#schock

Beitrag von annaline 20.09.06 - 19:47 Uhr

Nein, wie IHR hier abgeht find ich dumm!
Ihr redet einfach nur dagegen, obwohl ihr ja wohl selber gelesen haben müsstet, was im Link steht, den ich gepostet hab...

Sowas ärgert mich einfach! Ich mache jetzt seit 16 Monaten KiWu-Behandlung mit, bin alle 4 Wochen beim FA und lese sehr viel über Hormone etc. Und wenn dann jemand kommt, der mich als dumm dahin stellt, obwohl schwarz auf weiß das bestätigt wird, was ich sage, werd ich echt sauer!!!