Ab wann statt Schlafsack lieber Kissen und Decke?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von blaueropa 20.09.06 - 21:03 Uhr

Hallo an alle,

meine Tochter wird jetzt ein Jahr bis jetzt schläft sie immer ohne Kopfkissen und mit einem Schlafsack.

Nun höre ich stänig von den Oma´s und Tanten, ich soll dem armen Kind doch entlich ein schönes kuschliges Kopfkissen und einen Bettdecke geben vorallem wenn es jetzt kalt wird.

Ab welchem Alter habt ihr den gewechselt und welche Größen nimmt man dann.

#danke für die Antworten.

Nicole und Laura

Beitrag von twokid83 20.09.06 - 21:09 Uhr

Hallo Nicole,

unser Großer (2,5 J.) kriegt jetzt zu Weihnachten eine "richtige" Bettdecke, da seine Kinderbettdecke langsam zu klein wird (er ist über 1m groß und im Schlaf ist die Decke dann schnell weg), aber Kopfkissen kriegt er nicht und wird er auch erstmal nicht bekommen. Glaub zu früh soll man damit auch nicht anfangen und solange meinen es eh nicht stört wird er noch ne Weile kein Kopfkissen bekommen.

Lg Jule

Beitrag von visilo 20.09.06 - 21:18 Uhr

Lukas hat ein Kopfkissen seid er ca 8 Monate alt ist, Er kuschelt immer damit schläft aber daneben. Eine Decke hat er noch nicht da er sich einfach zu viel im Schlaf bewegt und die Decke meist unter ihm liegt. Ich will so lange er es mag beim Schlafsack bleiben.

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von hope23 20.09.06 - 21:51 Uhr

Hallo!

Ich habe meiner Maus ein Kopfkissen unter das Bettlacken gelegt als sie 8 Monate war. Weil sie sich bei uns auch immer aufs Kopfkissen gelegt hat ;-)

Sie wird jetzt auch 1 Jahr alt und ich habe erst wieder einen Schlafsack bestellt ;-)

LG!

Beitrag von madiel 20.09.06 - 21:54 Uhr

Hallo ihr beiden,
unsere Tochter, zwei Jahre, schläft noch immer im Schlafsack. Ohne Decke und ohne Kissen. Unsere Omas meinten anfänglich auch, sie würde doch was Kuscheliges zum schlafen brauchen. Ich könnte mir im Laufe des nächsten halben Jahres eine Bettdecke für unsere Tochter vorstellen. Jedoch noch kein Kissen. Kann mir vorstellen je länger sie gerade auf der Matratze liegt um so besser für ihren Rücken. Wärmer als im Schlafsack wird ein kind es wohl nicht haben.
Gruß madiel

Beitrag von odin1981 20.09.06 - 23:35 Uhr

Du böse Rabenmutter ;-)
Du kannst dein armes Kind doch nicht erfrieren lassen :-p

Ne Spaß beiseite, das wäre mir zu früh für richtiges Bettzeug.
Würde frühstens so mit 1 1/2 oder 2 Jahren damit anfangen.
Die Schlafsäcke sind schön warm, und es kann nicht so leicht ein Wärmestau entstehen wie bei einem Plümo.

p.s. Wenn es nach den Omas gegangen wäre, hätte Fiona direkt von Anfang an ein ordendliches kuscheliges warmes Kopfkissen als Decke. So muß sie leider frieren ;-)

Viele Grüße von der Rabenmutter Bianca

Beitrag von risala 21.09.06 - 10:13 Uhr

hi!

mein sohn hat nie im schlafsack geschlafen. da ist er überall reingerutscht (selbst bei den 60cm schlafsäcken - war bei der geburt nur 48cm und 2070g- und hat auch sehr unruhig geschlafen (wir haben es 14 tage ausprobiert). ausserdem waren seine arme immer ganz kalt - trotz strampler. er hatte von anfang an eine kinderbettdecke, die ich am gitter festgeklemmt / gebunden habe. druntergerutscht ist er nie und hat von da an auch seer gut geschlafen.

ein kissen bekam er mit knapp einem jahr da wollte er auch immer in unserem bett drauf schlafen. seit er 2 ist hat er ein halbhohes hochbett mit normaler bettwäsche.

gruß
kim

Beitrag von kleene0106 21.09.06 - 10:16 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist jetzt drei und schläft schon seit einiger Zeit (etwa 1 1/2 Jahren) mit Decke und Kissen, erst waren es die normalen Kinderbetten und jetzt bekam sie aber eine große Decke.
Mein Sohn wird ende November zwei und bei ihm handhabe ich es so, dass er im Sommer mit Decke und Kissen schläft und im Herbst/Winter, wenn es draußen kälter wird, ziehe ich ihm einen Schlafsack an, weil er sich sonst nachts freistrampelt. Bisher klappt es ganz gut und ich denke auch diesen Winter werde ich es wieder so machen.


LG
Kleene

Beitrag von tomkat 21.09.06 - 17:48 Uhr

Ein Kissen braucht das Kind überhaupt nicht. Und eine Decke ist eher kühler als wärmer, weil sich das Kind - vor allem, wenn es noch soooooo klein ist wie Deins - immer abdeckt. Ich würde beim Schlafsack bleiben. Und im Winter eben einen Wärmeren nehmen.