Will Sie ihre Flasche nicht mehr?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schocokruemmel 20.09.06 - 21:19 Uhr

Hallo!
Jana ist im Moment ein hoffnungsloser Fall...total quengelig sie will nur noch Stehen und Sitzen obwohl sie es noch nicht kann. Robben reicht wol nicht mehr.
Jetzt macht sie Probleme bei der Flasche. Generell trinkt sie im Moment sehr wenig. Braucht auch ewig lange dafür. Sie bekommt noch ca. 3 Flaschen am Tag. Mittags GEmüsebrei, Nachmittags Gob. Den Abendbrei zum Anrühren mochte sie bisher noch nicht. Heute nacht hat sie ewig gebraucht für 100 ml. Heute morgen war es dann auch nciht besser. Und um kurz vor 10 auch nicht. Mittagsbrei hat sie heute gut gegessen. Heute abend war sie dann schon hundemüde. Sie hat dann nur 40 ml getrunken. Aber satt war sie noch lange nicht. Habe ihr dann einen Abendbrei aus dem Glas aufgemacht...bitte jetzt nicht erschlagen...den kriegt sie natürlich nicht regelmäßig....wegen Zucker...mußte gerad halt schnell gehen. DAvon hat sie dann ein halbes Glas gegessen.
Kann es sein das sie ihre Flasche nicht mehr will? Ich wollte eigentlich noch warten bis ich den Abendbrei einführe weil sie ja immerhin ihre Milch in dem Alter noch braucht.
Sie ist 6,5 Monate.
Was soll ich machen?
Gruß Sandra

Beitrag von meibur 20.09.06 - 22:05 Uhr

Hej Sandra,
das mit der Milch brauchen ist so iene Sache. Es gibt Ärzte die sind der Meinung, ja auf jeden Fall und dann andere Ärzte, die es ablehnen. Wenn deine Kleine regelmäßig isst, du sie ausgewogen ernährst, gib ihr zusätzlich einfach stilles Wasser zum Trinken. Das pendelt sich dann nach ein paar Tagen von alleine ein.
Falls du wegen des Caciums Sorgen hast, rühre doch unter die Malzeiten sozusagen "getarnt" ein bis zwei Löffel Milchpulver. Natürlich nur in der Umstellungszeit.

Mein zweiter wollte langezeit auch kein Wasser trinken, bis ich ihn mit einer Flasche Wasser und einem Löffel Mich, weil´s so schön weiß macht, getäuscht habe. Und dann gab´s immer Wasser mit immer weniger Milchpulver.

LG
meibur

Beitrag von souldream81 21.09.06 - 09:27 Uhr

Meine wollte mit 7 Monaten von heut auf morgen kein Tropfen bzw. keine einzige Milchflasche mehr. Ließ sie dann eben... Zwingen konnte ich sie ja nicht

Beitrag von schocokruemmel 21.09.06 - 09:53 Uhr

Hallo!
Also ich werde aus Jana nicht schlau...HEute nacht wurde sie dann wach um viertel nach eins. Sie hat glaub ich 150 ml getrunken. Dann um halb sieben. Und jetzt gerad 100 ml. DAnn bekomtm sie gegen Mittag den Gemüsebrei. Nachmittags den GOB. Seit der Einführung des GOBS am Nachmittag hatte sie ja kurz nachts durchgeschlafen. Aber jetzt wieder nicht mehr? Was ist das denn bitte? Irgentwie muß sie dochmal satt werden? Was soll ich machen?
Gruß Sandra