Frage:Kinderwagen .. 3 oder 4 Räder???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von svenja7 20.09.06 - 22:03 Uhr

Hallo,
mir hat heute eine Bekannte einen Kinderwagen günstig angeboten . Dieser Kinderwagen hat 3 Räder. Jetzt hat eine Freundin gemeint ich soll mir das ja nicht antun, da diese total unbeweglich für den Alltagsgebrauch wären und nur für sportliche Aktivitäten wie Inliner fahren mit dem KIWA günstig wären.

Was ist nun richtig? hat von euch jemand Erfahrung mit KIWÄ?

Vielen lieben Dank im Voraus.
#herzlich
Svenja

Beitrag von keimchen 20.09.06 - 22:10 Uhr

hallo...

ganz ehrlich: ich würde nie nie nie wieder nen 3rädrigen kinderwagen nehmen.
ich hatte für meinen großen einen, den fand ich soo wackelig. war von abc- design, ich hatte ihn gebraucht bekommen, allerdings wurde er vom vorbesitzer nur etwa 2 monate benutzt.
wenn man den wagen mal hinten anheben muss, steht er vorne nur auf einem rad, und ich hatte dann immer mühe, dass er mir nicht umkippt...

für mich kommen nur noch 4 räder in frage ;-)

liebe grüße

susi mit #sonne leon inside (et-27)

Beitrag von vtak 20.09.06 - 22:15 Uhr

Hallo,

wir nehmen einen mit 6 Rädern (Hartan Racer S).

Gruss

Nicole

Beitrag von miranova 20.09.06 - 22:10 Uhr

Hi!

Uns hat man im Laden ganz stark von den 3-rädrigen abgeraten.
Wenn die Kinder mobiler werden und anfangen, sich umzudrehen/hochzuziehen/über die Seite zu beugen kann so ein Ding ganz schnell kippen! #schock
Und genau diesen Fall hat meine Mama dieses Jahr am Strand beobachten müssen, sie meinte, so schnell konnte man gar nicht gucken, geschweige denn reagieren, wie die kleine Maus auf dem Asphalt der Strandpromenade landete! #schock

Also von mir gibt's keinen Daumen nach oben, mir wär das einfach zu gefährlich.

Lieben Gruß!
Ruth
34.SSW

Beitrag von ydnam69 20.09.06 - 22:12 Uhr

Hallo,

ich hoffe nicht, das hier wieder eine hitzige Diskussion beginnt.
Dreirad-Kiwa-Mamas gegen Vierrad-Kiwa-Mamas #kratz

Ich bin eine Dreirad-Kiwa-Mama. Wir haben uns den Jogger 1 von TFK vor 3 Jahren gekauft, als unsere Tochter zur Welt kam.
Ich machte und mache mit diesem Kiwa alles. Inline-, Gelände- und Stadtfahrten und hatte nie Probleme. Günstig dabei war auf alle Fälle, dass man anstatt dem mitgelieferten starren Rad ein bewegl. hinmachen konnte.

Und vorallem möchte ich gleich noch betonen, dass unser dreirädriger Kindwagen nie umgekippt ist oder zum kippen neigen würde. Dafür ist der Schwerpunkt viel zu niedrig.
Die Aussage, dass die dreirädrigen so wackelig wären, ist nämlich Streitpunktnummer eins für Vierrad-Kiwa-Mamas :-[

An deiner Stelle würde ich im Laden einfach einige ausprobieren. Beachte dabei aber, dass in den Kinderwägen später auch noch Babys drin liegen, und somit der Wagen schwerer wird.
Überlegt Euch, wo ihr vorrangig unterwegs seid. Stadt, Land? Muss er viel ins Auto? Was ist mit dem Preis?

Viel Glück #klee
D.J. (30SSW) + Tochter (3)

Beitrag von naddl85 20.09.06 - 22:14 Uhr

hallöchen.

ich hatte mich im geschäft sofort in einen kiwa verliebt der hatte 3 räder. wollte keinen andern mehr. als ich jedoch hinfuhr um ihn zu holen meinte mein bruder (der ihn uns zur hochtzeit schenken wollte) 4 wären seiner meinuung nach besser. also holten wir verkäuferin die sagte dann es sei reine übungssache aber die ging mit mir raus wo ein bordstein war und sagte ich solle mal testen wegen gleichgewicht.

als ich ihn nur leicht anhob kippte der direkt zur seite #gruebel.
als die den gleichen kiwa mit 4 räder anbot hab ich den genommen. denn ich sag für mich einfach der ist zu kippig. wenn der mir schon so umfällt was wenn nen später nen baby drin liegt. also ich muss für mich sagen nur 4 räder.
aber ist wie die verkäuferin sagt reine übungssache.

Gruss naddl #ei36.ssw

Beitrag von silvercher 21.09.06 - 07:43 Uhr

Guten Morgen,

also wir haben einen 3-Rad Wagen von Teutonia und haben im Laden zu hören bekommen das dieser genausso sicher wäre als wenn wir einen Teutonia mit 4-Räder nehmen würden. Mein Mann hat dann diverse Tests gemacht z.B. heftig daran gerüttelt ob der KiWa umkippt und sonst was und dieser Wagen hat alle Tests gewonnen. Mein Mann wollte daher eigentlich nie einen 3-Rad Wagen, ich schon und konnte ihn nun überzeugen. Der Wagen ist sehr stabil und da wir auch sportlich sind passt das sehr gut zu uns.

Naja nun warten wir nur noch bis wir diesen Einsetzen können !

Eine wunderschöne Restschwangerschaft !!!

LG Julia + #baby Boy Niklas Devin inside 39+2 SSW ; 40.SSW (ET-5) ET: 26.09 #freu #schwitz #huepf

Beitrag von snutel77 21.09.06 - 08:46 Uhr

Hallo,

diese Frage habe ich mir auch schon öfter gestellt.
Ich denke, es kommt bestimmt, wie einige auch schon erwähnt hatten, auf den jeweiligen Kinderwagen an.
Ich arbeite im Kindergarten in einer kleinen, altersgemischten Gruppe und habe deshalb Gelegenheit viele verschiedene Kinderwagentypen auzuprobieren. Ich war zum Beispiel von dem Quinny Speedi SX ( 3 Räder) total begeistert, weil er sich so einfach mit einer Hand lenken ließ. Er lief wirklich wie von alleine und war dabei total wendig. Auf Kippsicherheit habe ich ihn allerdings nicht getestet.
Letzens war ich mit einem 4-rädrigen ABC- Design Wagen unterwegs und war total genervt: Ständig musste ich den Wagen hinten am Griff runterdrücken, um die Richtung zu wechseln, das nervt auf Dauer enorm und geht auch noch schön in die Handgelenke. Für mich stand fest: So einen niemals!!
Fazit: Entweder kaufe ich mir einen mit 4 Rädern, mit 2 flexiblen Vorderrädern oder einen 3-rädrigen mit wendigem Vorderrad.

LG
Snutel77