Wie formuliere ich eine Initiativbewerbung?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von harleyfrau44 20.09.06 - 22:06 Uhr

Guten Abend,
ich möchte gerne ein paar Initiativbewerbungen an die hier ortsansässigen Seniorenheime und Krankenhäuser schicken als Hauswirtschafterin in der Pflege oder Stationshilfe, ggf. als Küchenhilfe. Erfahrungen in dem Bereich habe ich. Wie würdet Ihr eine Bewerbung in dem Bereich beginnen???? Habe keine Erfahrung wie man sowas formuliert.
LG
Ulli

Beitrag von klaus_ 20.09.06 - 23:25 Uhr

alles Quatsch

ruf an !!!!!



Klaus

Beitrag von manavgat 21.09.06 - 09:23 Uhr

Hallo Ulli,

hoffe es geht Dir gut.

Mein Rat: wenn Initiativbewerbung, dann maximal Lebenslauf (mit Digi-Foto rechts oben) und einem kurzen, netten Anschreiben.

Text muss enthalten, welchen Nutzen der Arbeitgeber hat, wenn er gerade Dich! einstellt. Es gibt also kein Standardanschreiben für alle, sondern Du musst individuell auf jeden AG passend was schreiben.

Viel Erfolg!

Manavgat

Beitrag von harleyfrau44 21.09.06 - 19:12 Uhr

Hallo Manavgat,
hab hier lang schon nicht mehr geschrieben. Danke, es geht mir recht gut, bis auf finazielle Probleme, aber ich habe einen ganz lieben Partner jetzt an meiner Seite, der mir durch mein Papier- und Finanzchaos hilft. Werde wohl priv. Insolvenz anmelden, aber es dauert 9 Monate, einen Termin zu bekommen. Ob ich so lange klar komme, weiss ich noch nicht. Hab gerade wieder einen Job angenommen, aber der bringt nicht wirklich viel ein, deshalb such ich weiter.
LG
Ulli

Beitrag von manavgat 21.09.06 - 19:51 Uhr

Alles Gute für Euch!

LG

Manavgat