Nachuntersuchung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von diebeste15 20.09.06 - 22:10 Uhr

Hallo ihr Lieben,

hätte da mal eine Frage an euch.
Zur Nachuntersuchung beim Doc nach 6-8 Wochen war nicht weil ich seit der schrecklichen Geburt Angst vor Ärzten und Spritzen habe.Wir verhüten seit der Geburt mit Kondomen(trau den Dingern nicht wirklich).Möchte aber gerne wieder mit was anderem verhüten und habe dann auch schon mal bei verschiedenen Ärzten angerufen.Die haben entweder Aufnahmestopp oder die haben nach der Nachuntersuchung gefragt.
Können die das jetzt(Geburt ist 4 Monate her) immer noch machen?Kann ich irgendwie anders an die Pille kommen?Habe vor der Geburt Desmin20 genommen und dann einfach sage das die mir die verschreiben sollen#kratz
Bitte nicht schimpfen aber ich weiß nicht was ich machen soll

LG
dieBeste

Beitrag von julia76 20.09.06 - 22:12 Uhr

Jaja ich war auch net dort#hicks aber deshab kannst trotzdem die Pille verschreiben lassen,Sag einfach wie es ist.
lg julia

Beitrag von tautroepfchen 21.09.06 - 07:43 Uhr

Hallo!

du bist da nicht alleine...ich war auch nicht bei der Nachuntersuchung...nach der Geburt hats mir mit Frauenarzt total gereicht ;-) hab da einfach morz Probleme mit :-[
Solange man selber das Gefühl hat das alles Ok ist find ich das auch nciht schlimm!

Ich denke die Pille kannst du dir auch so verschreiben lassen!
Vielleicht könntest du dir das auch vom Hausarzt verschreiben lassen...hab ich früher immer so gemacht (bzw. meine Eltern).


LG
Chrissi