Muffige Wäsche

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von krisspi 20.09.06 - 22:40 Uhr

Hallo Leute!

Ich ärgere mich jedesmal, wenn ich Wäsche benutzen will, die ein Paar Monate lang nicht getragen wurde. Sie riecht dann unangenehm muffig, wie soll ich es beschreiben, wie Feuchtigkeit. Die Wäsche wurde frisch gewaschen im Schrank oder im Regal gelegt und ein Paar Monate später muss ich alles wieder waschen, weil es so muffelt eben! :-[

Die Feuchtigkeit im Raum ist nicht zu hoch, wir haben eher mit zu trockene Luft zu kämpfen.

Kennt das jemand? Warum ist es so? Wie kann ich das vermeiden?

Ich freue mich auf Tipps!

Grüsse,
Krisspi

Beitrag von eineve 21.09.06 - 07:03 Uhr

hängst du die wäsche zum trocknen auf oder trocknest du im trockner?

im trockner trocknen - kannst du das steuern.

auserdem kann eine neue restfeuchtigkeit in der wäsche sein wenn die wäschestücke sofort nach dem dampfbügeleisen in den schrank wandern. da kannst du feuchtigkeit in den räumen haben oder wüstentrockenheit - das muffelt.

ich wohne in einer wohnung die irgendwann mal das waschhaus hat mit entsprechender konstanter wandfeuchte und durchschnittliche höherer luftfeuchigkeit als ich bislang in wohnungen hatte - aber meine wäsche trockne ich immer im trockner (waschsaloon geht nicht anders) und nach dem bügeln las ich sie erst noch 1 bis manchmal 2 tage herausen liegen und dann räum ich die in den schrank. nachdem das mit dem restfreuchten trotz bügeln feststellte im schrank. ich lass auch öfter mal die schranktüren offen. da zudem noch stoff immer arbeitet und selber auch einen natürlichen zerfallprozess hat.