Blöde Frage... Was macht das Baby eigentlich während der Geburt??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von trira051974 20.09.06 - 23:32 Uhr

Hallo liebe Mitkugelbäuche,

ich weiß ja, dass die Frage etwas seltsam ist. Habe mir aber heute mittag überlegt, was das baby wohl während der Geburt, also vorallem während der Austreibungsphase (Presswehen) macht? #gruebel Strampelt es? #kratz Bewegt es sich nicht? #kratz

Danke für Eure Antworten #blume

LG Beatrix mit Krümel inside 38+4 (HP über VK)

Beitrag von projekt_schlumpf 20.09.06 - 23:40 Uhr

Wenn ich frech wäre, dann würde ich nun antworten, dass das Baby Zeitung liest, während die Mutter die ganze Arbeit hat. #freu

Da ich aber völlig ahnungslos bin #kratz, bin ich selbst total auf die Antwort gespannt!!!#huepf

LG Schlumpf

Beitrag von bibi_3574 20.09.06 - 23:45 Uhr

Du pöser pöser Schlumpf... #huepf

Aber ich gebe zu, ich hatte im ersten Moment etwas ähnliches gedacht #hicks#freu#hicks

Ich denke aber mal das das Kind während der Geburt nicht all zu viel macht. Wenn man bedenkt das das für das Kind anstrengender ist als für die Mutter... Man sagt ja auch das die Geburt das einzige mal im Leben eines Menschen ist wo eine solch hohe Dosis an Adrenalin ausgeschüttet wird. Wohlgemerkt beim Baby...

LG dat Bibi ( #baby 36 SSW)

Beitrag von thiui 20.09.06 - 23:47 Uhr

das ist echt eine verdammt gute frage.... leider kann ich dazu auch nichts sagen, ich bin aber jetzt auch wirklich interresiert...

vielleicht kann ja jemand mit medizinischem fachwissen uns weiterhelfn?!


Beitrag von freyastochter 20.09.06 - 23:51 Uhr

Hallo,

also ich hab mal gelesen das das Baby bei der Geburt "mithilft" - die Gebärmutter macht die meiste Arbeit - und den rest teilen sich Mama und Baby. Ich denke mal das ist eine riesen Anstrengung für das Kleine. Und wie schon weiter oben erwähnt, Adrenalin wird in unmengen verschüttet - also schlafen wird das Kleine die Geburt sicher nicht #freu

LG Sonja

Beitrag von bibi_3574 20.09.06 - 23:53 Uhr

Ich bin ja echt beruhigt das es noch so einige "Nachtwandler" hier gibt ;-)

*sorry für diesen unsinnigen Beitrag*

LG dat Bibi

Beitrag von sacci 21.09.06 - 02:22 Uhr

ich mach mal mit weil wir die Frage gard im GVK diskutiert haben;-)
also das Baby arbeitet ganz schönmit und hat nicht die Möglichkeit noch groß zu strampeln.
Es ist Wahnsinn was die im Normalfall so vollbringen.
Sie treiben aus und müssen sich während der Presswehen 2-3mal drehen.
Erst Kopf in den Geburtskanal..nächste Presswehe quer drehen damit es auch mit den Schultern durchpasst dann wieder drehen mit der nächsten Presswehe damit es in der richtigen Blickrichtung raus kommt.#augen
glaub so war es#huepf
also mit arme und beine bewegen ist da nicht mehr viel:-p
natürlich ist das der Idealfall#schein

Beitrag von trabant 21.09.06 - 08:19 Uhr

Guten Morgen!
Bei der Geburt meiner Tochter hatte ich den Eindruck, sie macht nichts und bei meinem Sohn habe ich ganz deutlich gemerkt, wie er mitgearbeitet hat und das trotz PDA. Ich empfand es auch als prickelnd als der Kopf schon draussen war, dass er sich drinnen noch mal richtig abgeschoben hat.
lg trabant

Beitrag von trira051974 21.09.06 - 10:06 Uhr

Hallo ihr,

vielen Dank für Eure Antworten #blumen

LG Beatrix mit Krümel inside (38+5 / ET-9)