Fliegen in der Schwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jeannette80 20.09.06 - 23:40 Uhr

Hallo :-)

Ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen...
Am Samstag fliegen mein Freund und ich für 2 Wochen nach Kroatien, da beginnt genau meine 25. Schwangerschaftswoche.
Da ich im Allgemeinen sowieso ein übernervöser Mensch in solchen Sachen bin, habe ich mehrfach meine Frauenärztin gefragt ob fliegen in der Zeit noch ok ist. Sie hat mir gesagt, dass Kurzstrecken vollkommen in Ordnung wären und ich mir (wenn ich mich körperlich fit fühle) keine Sorgen machen bräuchte.

Jetzt bin ich aber doch nervös, weil ich plötzlich im Internet gelesen habe, dass manche Flieger Schwangere nur mit Atest mitfliegen lassen ...

Kennt sich jemand damit aus oder ist selbst gerade erst geflogen? Wurdet ihr auf die Schwangerschaft angesprochen oder interessierte das niemanden beim Check in?

Muß ich beim Check in auf irgendetwas achten? Dieses komische Teil wo man durchlaufen muss, ist das z. B. gefährlich?

Ich fände es klasse wenn mir jemand helfen könnte!
Schon mal vielen Dank an alle die antworten! #danke

Liebe Grüße
Jeannette [ET 13.01.2007]

Beitrag von thiui 20.09.06 - 23:43 Uhr

ruf doch am besten die fluggesellschft direkt an und frag nach. solange du ciht hochschwanger bist, sollte das schon gehen, aber fragen wuerd ich trotzdem lieber mal, nicht dass du dann am flughafen stehst und wegen einem stueckle papier nciht weg kannst!

Beitrag von schnullilli 20.09.06 - 23:54 Uhr

Hallo also wenn du eine problemlose Schwangerschaft hast, dann ist das fliegen garkein Problem!
Ich bin schon in jedem Trimester geflogen, ab der 35 Woche wird allerdings von fliegen abgeraten, da es zu vorzeitigen Wehen kommen kann!
Ich fliege demnaechst in die USA ( in meiner 31ten SSW) und brauche ein Attest, das meine SS soweit problemlos war und der Arzt den Flug problemlos ansieht!
Viel Spass im Urlaub, Kerstin!#stern

Beitrag von luxusmuggel 21.09.06 - 00:00 Uhr

Hallo Jeannette,

als ich in der 24. SSW war hat mir mein Mann und Freunde einen Tages Ausflug nach Mailand geschenkt. Wir sind morgens mit Ryanair nach Mailand und nachts wieder zurück geflogen. Ich hab das alles super gut überstanden und unsere Maus hat keine Probleme gemacht.
Die Haben sich auch überhaupt nicht dafür interessiert ob ich schwanger bin. Würde aber wenn ich dich wäre morgen mal bei der Fluggesellschaft anrufen und fragen ob es da Probleme geben kann. Bei den meisten Gesellschaften gibt es Probleme wenn man wenige Wochen vor der Geburt ist.

Mach dir keine Gedanken und genies dein Urlaub mit deinem Mann.

Liebe Grüsse Christine + Giulia (ET-32 Tage)

Beitrag von katharinagalaz 21.09.06 - 01:27 Uhr

Hallo Jeannette!

Ich bin nun in der 28 SSW und bin erst letze Woche von einem 13 Stunden Flug nach Hause gekommen.
Mach Dir keine Sorgen solange Du keine Risikoschwangerschaft hast muesste eigentlich alles ok sein.

Steh im Flugzeug einfach ein paar mal auf und lauf ne Runde das muesste genuegen.
Also einen schoenen Urlaub wuensche ich Dir und viel Spass.
Bei der Fluggesellschaft werden sie Dir das gleiche sagen und das Du bis zur 34 SSW problemlos fliegen kannst.

L.G. Kathi + #baby 27+4

Beitrag von 400 21.09.06 - 02:37 Uhr

Hi Jeannette,

Fliegen in der Schwangerschaft, gerade im zweiten Drittel ist eigentlich kein Problem. Das Dingsda am Flughafen ist auch nciht gefährlich, schließlich werden kein Röntgenstrahlen ausgesendet.

Ein Attest verlangt die Fluggesellschaft eigentlich auch erst später und das eigentlihc nur, weil die Angst vor Frühgeburten haben. Es ist von Gesellschaft zu Gesellschaft unterschiedlich, manche wollen es ab der 34. Woche sehen, bei mir war es schon ab der 27. Woche. Das einfachste ist, anrufen und fragen, wie es aussieht.

Am Flughafen hat es eigentlich keinen interessiert.

Und ich bin in der 25. Woche von Australien nach Deutschland geflogen und zwei Wochen später wieder zurück, es war alles überhaupt kein Problem. Kroatien ist doch dagegen nur ein kleiner Hüpfer. Wichtig ist nur, daß du ausreichend trinkst und falls du Probleme mit Wassereinlagerungen hast oder Krampfadern würde ich mir Kompressionsstrümpfe verschreiben lassen. Ab und zu mal aufstehen und dich bewegen ist auch nicht verkehrt.

Ansonsten: guten Flug und genieß den letzten Urlaub zu zweit!

Gruß, Suzy

Beitrag von tschekkara 21.09.06 - 04:48 Uhr

Also, ich bin jetzt in der 30. Woche nach Australien geflogen und kann deine Ängste und Sorgen gut verstehen.
Die Fluggesellschaften wollen in der Regel ab dem achten Monat eine Bestätigung vom Frauenarzt, dass nicht mit einer Entbindung zu rechnen ist. Selbst bei mir mit meinem dicken Bauch wollte die dann aber niemand sehen.
(Bei meinem Flug in die Türkei 10 Wochen davor wurde allerdings mein Mann gefragt, ob ich schwanger sei - da wir da keine Bestätigung dabei hatten, haben wir unser armes Kind verleugnet und ich habe gesagt, dass ich ein bisschen dick bin... Hrmpf!!)

Jetzt wurde ich bei jedem Check-In NICHT mehr durch die Dinger da geschickt, sondern ich wurde immer nur abgetastet. Also zeige denen ruhig deinen Bauch, die wollen dir nur Gutes!

Ansonsten: Ich hatte auch bei meinem kurzen Flug in die Türkei Kompressionsstrümpfe bis zum Knie an (obwohl ich nicht gefährdet bin) und bei dem Flug jetzt sogar bis zum Oberschenkel plus eine Heparin-Spritze! (Hat mir mein MAnn verabreicht, kann man aber auch vom Sani am Flughafen machen lassen...). Dann habe ich immer fleißig Fußgymnastik gemacht und bin so oft wie möglich aufgestanden. Außerdem habe ich ganz viel Wasser getrunken.

Hoffe, ich konnte dir helfen, mach dir nicht zu viele Sorgen - wenn du ein paar Dinge beachtest, kann gar nichts schiefgehen.

Liebe Grüße,
Elena