Nachuntersuchung

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von diebeste15 20.09.06 - 23:58 Uhr

Hallo ihr Lieben,

hätte da mal eine Frage an euch.
Zur Nachuntersuchung beim Doc nach 6-8 Wochen war nicht weil ich seit der schrecklichen Geburt Angst vor Ärzten und Spritzen habe.Wir verhüten seit der Geburt mit Kondomen(trau den Dingern nicht wirklich).Möchte aber gerne wieder mit was anderem verhüten und habe dann auch schon mal bei verschiedenen Ärzten angerufen.Die haben entweder Aufnahmestopp oder die haben nach der Nachuntersuchung gefragt.
Können die das jetzt(Geburt ist 4 Monate her) immer noch machen?Kann ich irgendwie anders an die Pille kommen?Habe vor der Geburt Desmin20 genommen und dann einfach sage das die mir die verschreiben sollen
Bitte nicht schimpfen aber ich weiß nicht was ich machen soll

LG
dieBeste

Beitrag von moni_110 21.09.06 - 09:15 Uhr

Hallo du,

kann verstehen, dass du Panik vor Ärzten hast, aber um die Nachuntersuchung wirst du nicht herum kommen. Und überleg doch mal, es ist doch nur zu deinem besten. :-) Es soll ja geklärt werden, ob du die Geburt gut überstanden hast. Stell dir mal vor, es ist was nicht in Ordnung und es kommt zu Spätfolgen (schlimmstenfalls kanst du keine Kinder mehr bekommen), weil es vom Arzt nicht entdeckt wurde... Da ist doch dann auch niemanden geholfen. Also bitte geh zum Arzt.

Solltest du dich trotz allem nicht durchringen können, kannst du die Pille bei

www. pilonline.de

aus Holland ohne Rezept bestellen.

Hab ich schon gemacht, weil die Pille auch um 50 % günstiger ist und gute Erfahrungen damit gemacht.

Liebe Grüße,

Moni