Mein Sohn hat mich mit seinem Kopf in den Bauch gestossen :-(((

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von curlysue1 21.09.06 - 07:53 Uhr

Guten Morgen,

mein Kleiner ist krank und hat heute nacht bei uns geschlafen (21 Monate). Er hat sich die ganze Nacht gedreht und gewunden und plötzlich wollte er seinen Kopf auf meinen Bauch legen und hat ihn mehr als unkotrolliert auf meinen Bauch fallen lassen *aua*. Ich bin so erschrocken und hab geschrien es tat auch weh hat aber gleich wieder aufgehört.

Blutungen und so hab ich nicht, das Baby hat sich heute Nacht auch noch ein paar mal bewegt, würdet Ihr zum Doc gehen oder meint Ihr das Kleine ist gut geschützt?

LG
Curly mit krankem Max 21 Monate und Babygirl 21.ssw inside

Beitrag von stoepsy 21.09.06 - 07:55 Uhr

hallo curly,

ich denke nicht, daß da was passiert ist.

aber wenn du beunruhigt bist, dann fahr lieber zum arzt (oder ruf da wenigstens mal an).

alles gute
stoepsy mit nils (14 monate) und baby (16.ssw)

Beitrag von fraukef 21.09.06 - 08:04 Uhr

Hi

ich denke auch nicht, dass was passiert ist - gerade wenn es nur kurz wehgetan hat! Die Kleinen haben darin glaube ich schon einen ganz guten Schutz...

Aber wenn Du Dich dann sicherer fühlst, geh ruhig zum Arzt. Es bringt ja auch wenig, wenn Du bis zu Deinem nächsten VU doch immer Angst um Deine Kleine hast...

Gruss
Frauke

Beitrag von sanni1234 21.09.06 - 08:10 Uhr

Hallo Curly

Die Babys sind eigentlich ganz gut geschützt. Bis jetzt ist mir in jeder Schwangerschaft etwas passiert. In meiner zweiten Schwangerschaft ist mir mein großer beim Toben mal richtig auf den Bauch gesprungen. In der dritten Schwangerschaft bin ich sogar die Treppe vorwärts runtergeflogen und genau mit dem Unterbauch auf eine Stufenkante aufgeschlagen. Alles tat mir weh aber dem kleinen ging es gut. In dieser Schwangerschaft hab ich mir durch meinen kleinsten auch schon den ein oder anderen Tritt eingehandelt.
Meine FÄ sagte mir das das Baby durch das Fruchtwasser sehr geschützt sei. Wenn Du Dir dennoch unsicher bist gehe einfach zum Arzt. Etwas gutes hat das ganze auch immer, wenn Du zum Arzt gehst kannst Du dein Baby wieder sehen. Meine machte nämlich jedesmal Ultraschall.;-)

Alles Gute Sandra

Beitrag von meli84 21.09.06 - 08:24 Uhr

huhu

meine tochter hat vorlezte nacht ebenfalls bei uns mit im bett geschlafen! gestern morgen hab ich dann einen fuss von ihr in den bauch bekommen, war auch erst erschrocken, aber mein kleines hat sich eigentlich gleich darauf wieder bemerkbar gemacht! gestern den ganzen tag und heute morgen auch! denke nicht dass da sofort was passiert, muss schon ein heftiger stoss sein, wenn da was passieren sollte!

mach dir keine sorgen, wenn du zu beunruhigt bist dann geh zum arzt...


lieben gruss meli 19+1

Beitrag von sarlessa 21.09.06 - 08:30 Uhr

Hallo Curly,

ich denke mal dem Baby ist nix passiert.

Wenn unsere Große bei uns mit im bett schläft bekomme ich auch öfter Tritte im Bauch.
und wir machen den Mittagschlaf immer zusammen in meinem bett.

Desweieteren schleppe ich mein knapp 12 kg ein Jahr altes "Hüpfmonster" immer noch viel auf meinem Bauch.

Und bisjetzt hat Baby das alles gut überstanden ;-)

Falls Du Sicherheit haben möchtest, ab zum Arzt.

LG

Hella

Beitrag von netty693 21.09.06 - 09:14 Uhr

Guten Morgen Curly,

deinem Baby ist sicher nichts passiert, dennoch würde ich zumindest beim FA anrufen.

Durch heftige Stöße kann - nicht muss - sich in in einigen Fällen die Plazenta ablösen - vollständig oder teilweise. Aber da Du keine Blutungen hast - ist das nicht sehr wahrscheinlich, dennoch würde ich lieber einen einen Arzt zu Rate ziehen.

Wenn alles okay ist, hast Du eben einfach kostenlos ein Ultraschall außerhalb der Reihe bekommen - hat also dann ein netten Nebeneffekt...

Alles Gute
Netty

Beitrag von jusudi73 21.09.06 - 09:16 Uhr

Liebe Curly,

davor habe ich auch immer Angst und mir tut es manchmal schon weh, bzw. ist es total unangenehm, wenn sich mein Sohn auf meinen "Schoß" setzt. Er sitzt dann so komisch da, dass er seinen Allerwertesten oder irgendwas anderes in meine Gebärmutter rammt. So kommt es mir wenigstens vor. Und mein Sohn will oft auf meinen Schoß.

Also ich glaub auch nicht, dass da was passiert ist, allerdings glaube ich auch nicht, dass Dir das die nötige Ruhe bringt. Also wirst Du bestimmt zum Doc gehen und es abklären weil es Dich sonst verrückt macht. So würde es mir zumindest gehen und das ist ja auch ok so!

Ich habe eine Vorderwand-Plazenta und wenn mein Sohn mir mal in den Bauch tritt oder sein Kopf würde unsanft auf meinem Bauch landen hätte ich vor einer Ablösung der Plazenta totale Angst! Alleine deshalb würde ich zum Doc gehen. Dem Baby an für sich kann da aber nichts passieren, das ist doch super durch das Fruchtwasser geschützt!

LG
jusudi + #baby (18. SSW)