Extreme Kindsbewegungen - Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tiffenn 21.09.06 - 09:03 Uhr

Hallo liebe #schwanger

bin mittlerweile 36+5 und meinem Baby geht es prima. Ich freue mich sehr, dass nach anfänglichen Ängsten um das Kind (Nierenstauung) bzw. nach 2 Fehlgeburten nun alles gut zu gehen scheint.

Ihr könnt Euch vorstellen, dass ich daher monatelanges Sodbrennen, Lockerung der Symphysenbänder sodass ich kaum noch laufen kann, Hämorrhoiden mit Thrombose etc. als verkraftbar empfunden habe.

Seit ein paar Tagen ist unser Sohn jedoch abends derart "munter", dass ich wirklich meine, mich zerreißt es! Er TOBT stundenlang in mir rum, dreht sich, wälzt sich, haut mir überall hin, dass mir die Luft wegbleibt und ES HÖRT NICHT AUF! #heul

Mir wird das zuviel! Ich weiß nicht, wie ich ihn beruhigen könnte. Der Arzt meint, die Kindsbewegungen seien immer ein gutes Zeichen. Freut mich ja, aber ich habe ja schon Angst vor seiner Zeit gegen halb neun abends, wenn "es" wieder massivst losgeht.

Kann man irgend etwas tun, um das Kind zu beruhigen?

Ich weiß, es klingt sehr merkwürdig, aber es belastet mich wirklich.

#danke und liebe Grüße

Tiffenn


Beitrag von kati_n22 21.09.06 - 09:07 Uhr

Viel machen kann man kaum dagegen - außer auf alles anregende verzichten, wie z.B. Kaffe, Cola etc.

Ich habe meinen Sohn damals immer ganz gut ablenken können, indem ich gezielt mit ihm gespielt habe durch die Bauchdecke - ich klopfe, er klopft, auch sehr beliebt war "Fang den Fuß" - ich habe also durch die Bauchdecke seinen Fuss so gut es ging festgehalten wenn er getreten hat und dergleichen.

LG
Kati

Beitrag von tiffenn 21.09.06 - 09:59 Uhr

Danke für Deine Antwort, liebe Kati. Ich werde es versuchen!

LG

Tiffenn

Beitrag von schutzengel 21.09.06 - 09:14 Uhr

#liebdrueckes gibt da ein bestimmtes öl, mit dem man die babymassage durchführt. wirkt irre beruhigend. das kann man auch schon in der ss auf den bauch reiben... vielleicht hilft es ja.
frag mal deine hebi nach so was

alles liebe

Beitrag von tiffenn 21.09.06 - 10:02 Uhr

Ja, ich werde mal die Hebi fragen, gute Idee. Ich hab halt oft den Eindruck, Arzt und Hebi meinen, frau muss eben durch alle diese "Unannehmlichkeiten" einfach durch. Aber hier stoße ich doch an meine Grenzen.

Werde es mit der Babymassage probieren.

#danke und auch Dir alles Liebe

Tiffenn