beton-fertigteile auseinandergedrückt

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von dani2608 21.09.06 - 09:06 Uhr

hallo,
ich hoffe mir kann jemand vielleicht etwas mehr dazu sagen... ich bin eigentlich der meinung das man das so nicht lassen kann.... :-(
also... wir haben gerade angefangen zu bauen... haben uns so gefreut das es endlich los ging und jetzt das... da wir an einem sehr steilen hang bauen mußten wir nach dem erdaushub schon extrem den hintern zusammenkneifen, das es keine "wetterkomplikationen #wolke" gibt und der gesamte hang in die baugrube nachrutscht...#schwitz... aber es ging alles gut...#freu... dann wurden letzte woche die kellerwände gestellt.... durch den druck vom hang, wurden im hinteren bereich fertigbetonwände gestellt die anschließend mit wu-beton ausgegossen wurden... allerdings kam es dabei zu einem zwischenfall... #heul
bei einm wandteil wurde offenbar der druck vom beton durch die verdichtung zu groß, so das sich die wand nach außen verzog und der eingefüllt beton teilweise austrat....#schock...
ein bild in meiner vk zeigt die besagte wand.... wir haben uns auch schon einen sachverständigen bestellt, der kommt heute oder morgen abend vorbei und will sich das ganze mal ansehen... aber so wie er das auf unseren bildern gesehen hat ist er eigentlich der meinung das man normalerweise die wände wieder abreißen sollte... zumindest muß das eine bauteil ausgetauscht werden... und ob dann noch die statik stimmt ist fraglich... super... wir hatten uns so gefreut das es endlich vorwärts ging... #heul
#danke für´s zuhören....

Beitrag von mandy21 21.09.06 - 10:33 Uhr

Hallo,

also ich würde sagen: ganz klarer Fall.

Die Schalung ist durch den Druck "abgegangen" und die Wand muss nocheinmal betoniert werden.

Der ganze Spaß vom Häusle bauen ist ja nun nicht gerade billig und da sollte doch alles zu 100 % in Ordnung sein.

Grade im Keller. Wo es grade drum geht das keine Feuchtigkeit etc. hochsteigt.

Warte auf den Sachverständigen, der sagt sicher das gleiche.

LG