L.wacht nach Mittagsschlaf totmüde & weinend auf !?+Probl.Schreibaby !

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von iddel 21.09.06 - 09:19 Uhr

Hallo,

wer weiß Rat ?? Lilly (6 Mon.) erwacht immer wieder nach dem Mittagsschlaf weinend auf. Sie ist dann noch totmüde, jedoch ist an weiterschlafen nicht zu denken. So ist der ganze Tag gelaufen, sie fängt sich nicht mehr. :-(

Das ist leider recht oft der Fall, vor allem wenn wir morgens unterwegs waren und ihr das Vormittagsschläfchen fehlt. Kennt das jemand ? Was kann man tun ?? Ich muss doch auch mal Wege erledigen, aber so graut mir schon vor dem was kommt.... #schock

Ich muss dazu sagen, Lilly ist ein Schreibaby und wir sind schon "Kummer" gewöhnt. Aber so langsam gehts nun an die Substanz. Nachts kommt sie ca.2-3 mal um kurz an der Brust zu nuckeln, die sie tagsüber verweigert. Deshalb haben wir schon nach Absprache mit dem Ki-arzt alle Mahlzeiten auf Breie umstellen müssen, da sie die Flasche auch nicht nimmt.

Wer hat außerdem Erfahrungen mit nem Schreibaby gemacht ? Wann wurde es bei euch besser (wird es überhaupt besser #schmoll) und wie sind diese Kinder später ? Immer noch besonders anstrengend ?

Sorry für das lange Posting, ich hoffe auf eure Antworten !!

Kerstin & Lilly 28 Wochen

Beitrag von shygona 21.09.06 - 10:57 Uhr

Also Marissa war auch ein Schreibaby, hat sich aber mit etwa 3 Monaten gefangen. Wenn eins ihrer Schläfchen ausfällt, ist sie aber auch den ganzen Tag knatschig und meckert sehr viel. Aber das ist normal und bei jedem Baby so, denke ich.
Ich versuche halt, immer dann mit ihr rauszugehen, wenn sie gerade ausgeschlafen ist. Klar geht das nicht immer, wenn man Termine hat, aber Einkaufen etc. kann man ja flexibel gestalten.
Wenn doch mal ein Schläfchen ausgefallen ist und sie wirklich partout nicht weiterschlafen will (hast du's schon mal mit bissl rumtragen versucht?), hilft meistens ein Bad. Das lenkt sie schön ab und beruhigt auch ein bißchen. Dann viel kuscheln und eben ein Stündchen eher ins Bett abends. :-D
Und der Rest Gemecker? Mh - da muss man halt durch - ich glaub, dagegen kann man nix machen. :-p

Und JA - es wird besser!!! Nicht verzweifeln!!! Bisher ist noch kein Baby klein geblieben. ;-)

Liebe Grüße,
Anne + Marissa (23.03.2006)

Beitrag von iddel 21.09.06 - 11:37 Uhr

#danke, macht Mut !!!

LG Kerstin & Lilly