Bitte um Hilfe!!!Auch Hebi Gabi.Dringend!!!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von delfin29 21.09.06 - 09:26 Uhr

Weiß nicht ob ich hier richtig bin aber ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Habe vor 8 Tagen meinen Sohn per Kaiserschnitt bekommen. Und seit gestern habe ich keinen Ausfluss mehr. Sollte ja eigentlich länger sein. Ab wann muß ich mir denn Sorgen machen bzw. was wird dagegen gemacht? Gibt es Tabletten oder so? Will nicht wieder ins KH. Hab da echt Schiss vor. Ich hoffe es gibt hier jemanden der mir helfen kann!?!

LG Petra

Beitrag von mara299 21.09.06 - 09:38 Uhr

Erst einmal herzlichen Glückwunsch zu deinem Sohn !

Und dann, ne, ne, anders rum, nach einem KS ist der Wochenfluss kürzer da eine Ausscharbung gemacht wird nach der Geburt des Kleinen und der Placenta.
8 Tage sind schon ok. Oder hast du Schmerzen ? Wenn du Schmerzen hast, dann ab zum Arzt oder frag mal deine Nachsorge Hebi, auch dafür sind die da.
Ich war Ausnahmefall und hatte 3 Monate Blutungen.

Alles Gute, Mara

Beitrag von sohnemann_max 21.09.06 - 13:02 Uhr

Hi Mara,

naja, nicht unbedingt ist er Wochenfluss nach einem KS kürzer.

Das ist wie mit jeder Geburt - alle sind anders. Da kann man gar nichts pauschlieren.

Ich habe volle 6 Wochen geblutet. Die ersten 3 Wochen so richtig heftig und dann ging es langsam.

Liebe Grüße
Caro mit Max 25 Monate

Beitrag von janti 21.09.06 - 11:42 Uhr

Hallo Petra,

eine Antwort hast Du ja schon, die 100% stimmt. kann nur sein, dass nach ein paar Tagen noch ein paar BlutKlumpen rauskommen. Das ist auch normal.

Also keine Angst und sei froh, dass der Wochenfluss vorbei ist.

lg
Janti

Beitrag von bregu 21.09.06 - 14:09 Uhr

Hallo Petra,

also nur 8 Tage Wocehnfluss sind auch nach einem Kaiserschitt zu kurz. Hatte das gleiche Problem nach meinem 2ten KS, versuch Dich so gut es geht auf den Bauch zu legen, das regt die GM an sich zusammen zu ziehen (Hat mir meine Hebi damals empfohlen). Bei mir hat´s geklappt.

LG

Manuela + #babygirl (25+5SSW) und zwei Boys an der Hand.

Nach einem KS ist der Wocehnfluss meist nicht viel kürzen, sondern meist etwas schwächer.

Beitrag von delfin29 21.09.06 - 14:13 Uhr

Erstmal #danke für eure Antworten.

War gerade bei meiner Hebi bzw. ihrer Kollegin. Sie meinte das meine Gebärmutter wohl noch ganz schön hoch liegt und das ich noch Ausfluss bzw.Blutung haben müßte. Soll es mal mit Frauenmantelkraut und auf den Bauch legen versuchen ansonsten soll ich heute abend meine Hebi anrufen.
Na dann werde ich es mal versuchen.
Also bis dann.

LG Petra

Beitrag von akupunktur 21.09.06 - 14:25 Uhr

Noch besser als Frauenmanteltee ist Heuhecheltee. Hatte das gleiche Problem und mit dem Heuhecheltee gings super.

Liebe Grüße und alles Gute

Aku