wie und wann habt ihr gemerkt das es los geht???

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von aggro 21.09.06 - 10:18 Uhr

wann habt ihr gemarkt, das es so langsam los geht und vor allem wie...

waren die schmerzen so anders????

ich hatte vorgestern ständig senkwehen und die FÄ meinte es sitz fest im becken, gestern. unterleibschmerzen und die typischen anzeichen für senkwehen bei mir, also herzklopfen und schweißausbrüche übertrieben gesagt, aslo eher so ein warmes gefühl, rückenschmerzen und schmerzen in den beinen, aber nicht immer einen harten bauch...., heuet morgen jetzt wieder etwas senkwehen...

war alles anders als sonst, aber jetzt ist wieder alles ok... is ja auch noch bissi früh..

aber ich frage mich nun, woran ich erkenne das es worklich los geht... klar die schmerzen sind anders ... etc...

würde mich aber interessieren wie und wann ihr es gemerkt habt, das das kleine nach draußen will.....


#danke


Katrin 36 SSW

Beitrag von zenaluca 21.09.06 - 10:28 Uhr

Hallo Katrin!

Ich habe die Senkwehen nie gespürt und los ging es dann gleich mit richtig heftigen Wehen im 3-Minuten-Takt - ich musste mich an der Kommode festklammern, um nicht vor lauter Schmerz umzufallen. Ziemlich eindeutig also! 4 Stunden später war Eliano da :-)

Ist wohl aber eher nicht die Regel.

LG Larissa (33ssw) + Eliano (15.09.04)

Beitrag von sabsetom 21.09.06 - 10:29 Uhr

Hallo Katrin,
ich bin nachts aufgewacht und hab meinem Mann gesagt ich hätte gaaaanz schlimme Rückenschmerzen. Am Bauch hab ich nichts gemerkt. Bin dann ein bißchen durch die Wohnung spaziert und nach ca. 30 min. hats mich dann fast von den Beinen geholt! Ich hatte schlimmes Ziehen im Rücken und hatte so einen Druck nach unten, das ich gemeint hab die ganze Gebärmutter würde jetzt einfach rausfallen. Konnte gar nicht atmen. 6 Stunden später war er da.
Also merken tust dus auf jeden Fall. Ganz anders als Senk- oder Übungswehen!
LG Sabrina

Beitrag von milou06 21.09.06 - 19:29 Uhr

hi katrin,

ich habe eine woche vorher schon wehen gehabt, ohne das ich wusste das es welche sind. das waren schmerzen die ich nicht kannte, die drückten immer ganz arg auf den darm. eine woche später bin ich morgens um 5.00h aufs klöhchen gegangen und hab mich wieder hingekuschelt, ne minute später ist die fruchtblase geplatzt. ohne schmerzen und ohne wehen. 15 std. später war mein muckel da. 2 tage vor et.
alles liebe für dich, die geburt und deinem baby #blume ,
denise + jamie-miloud