Hyperemesis gravidarum besser mit Homöopathie!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von manimaxi 21.09.06 - 10:41 Uhr

Ich kann eigentlich garnicht fassen, was ich hier schreibe, denn eigentlich war ich immer der Meinung Homöopathie wirkt hauptsächlich über den Placebo-Effekt. Es hilft nur dem, der auch dran glaubt!! Ich glaub(t)e nicht daran.
ABER: Seit nun fast genau 18 Wochen leide ich an Hyperemesis gravidarum. Seit 13 Wochen erhalte ich täglich Infusionen mit Vomex. Die ganze Zeit über, war ich müde und abgeschlagen. Völlig lustlos. Ohne Vomex fing ich sofort an mich zu erbrechen. BIS ich Samstag von meiner Hebamme die zweite Gabe Pulsatilla bekam. Nach der ersten Gabe von 3 Globuli am Dienstag veränderte sich nix. Am Samstag gab es dann nochmal 3 Globuli. Seit Sonntag geht es mir so gut wie nie zuvor in dieser Schwangerschaft. Ich schaffe es von 7-23 Uhr wach zu bleiben und kann sogar vor der Infusion schon etwas trinken. Ich habe das erste mal seit Monaten wieder etwas anbraten können, ohne zu kotzen!!! Meine Ein- und Durchschlafstörungen sind weg. Ich fühle mich, als wäre ich aus dem Koma erwacht!!!

Ich kann also allen Hyp.grav.Patienten nur empfehlen, das mal auszuprobieren. Es gibt wohl 5 verschiedene homöop. Mittel gegen diesen Zustand. Ich bin unendlich froh endlich was gefunden zu haben und werde nun in der nächsten Woche versuchen die Infus zu verringern und nr noch jeden zweiten Tag hingehen (was bei meinen Venen mittlerweile auch besser ist#heul.

Viel Glück,

mani 24.SSW

Beitrag von katrinm77 21.09.06 - 10:50 Uhr

Hallo Mani,

das sind ja gute Nachrichten!!! Ich freue mich so sehr für Dich!

Katrin, die Dein Gefühl ("aus dem Koma erwacht") sehr gut nachvollziehen kann

P.S.: Du kennst doch sicher die Seite www.hyperemesis.de. Schick doch mal Chrissy (Betreiberin der Seite) Deine Erfahrungen. Ich glaub Pusatilla steht noch nicht auf ihrer "Was kann helfen"-Liste.

Beitrag von saunafee 21.09.06 - 10:56 Uhr

Hallo,

tut mir echt leid das es Dir so bescheiden geht. Ich war letzte Woche auch im Krankenhaus und habe neben Infusionen mit Erythromecin auch Vomex A bekommen. Ich könnte mir nicht vorstellen die ganze Zeit damit rumzulaufen, fühlt man sich doch immer benebelt.

Hatte auch ziemlich lange viel Kotzerei. Bin immer eine Woche Arbeiten gegangen & danach hab ich eine Woche gekotzt. Im Moment fühle ich mich super, bin noch bis zum 30. September krankgeschrieben. Zum ersten Mal seit Wochen fühle ich mich richtig wohl in meiner Haut.

Gehst Du eigentlich noch Arbeiten? Wenn ja, dann kümmere Dich mal drum ein paar Tage abstand zu bekommen...das hilft wirklich.

Gute Besserung & noch eine schönere Kugelzeit.

LG Antje