Habt Ihr Eure Männer mitgenommen zur Hebamme?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jnyree 21.09.06 - 10:43 Uhr

Morgen,

hab näcjhsten Montag und dann 2 Wochen später die ersten gespräche mit den Hebammen. Hab mich für 2 entschieden, die mir gefallen und nach den Gesprächen werde ich mit entscheiden welche ich dann nehme. Habt Ihr Eure Männer da mitgenommen? Ich würde meinen gerne mitnehmen, da er sie auch kennenlernen soll und sich auch einen Eindruck machen soll, oder?

LG Julia + Krümel 15. SSW

Beitrag von peachii 21.09.06 - 10:46 Uhr

Hallo!#liebdrueck

Ich habe nächsten Montag meinen ersten Termin bei der Hebamme!
Mein freund wird nicht mitkommen. Er ist immer beim FA dabei!

Aber wenn er mitkommen wollen würde, würde ich ihn mitnehmen!:-)

Peachii 18+1#ei

Beitrag von awapuhi 21.09.06 - 10:47 Uhr

Meiner war dabei und musste natürlich direkt fragen, ob man auch gegen Stimmungsschwankungen akupunktieren kann....

LG
awapuhi

Beitrag von jnyree 21.09.06 - 10:50 Uhr

#freu;-):-D die frage könnte auch von meinem kommen...

Beitrag von frejus 21.09.06 - 10:59 Uhr

Hi, ich habe am 17 Oktober das erstemal einen Termin bei der Hebamme, habe meinen Mann bisher überall mit hingenommen und zur Hebamme werde ich ihn auch mitnehmen. Er hat am Anfang gesagt, er denkt, das er die Veränderung( ich meine ein Baby bekommen)erstmal verkraften muss, er tut sich in sowas schwer.
Aber als er dann das erstemal das baby gesehen hat, war er hin und weg und hat sich um 180Grad gedreht, er freut sich mehr als ich.
Das ist echt toll mit anzusehen
Gruß Jacky 21SSW

Beitrag von lupenlotte 21.09.06 - 11:14 Uhr



...also irgendwann iss mal gut !

Warum soll man die Männer überall mitnehmen ?????

Meiner war bei den US-Untersuchungen dabei,
aber bei den Vorsorgeterminen beim FA nicht.
Was soll er da ???

Mir zu sehen wie ich gewogen werde, wie Blut abgenommen wird ?

Oder gar bei der Untersuchung aufm Gyn-Stuhl ????

Naja FRAU kann es auch übertreiben !!!!!

LG

Beitrag von jnyree 21.09.06 - 11:19 Uhr

da meine FÄ immer US macht kommt mein Mann auch so gut wie immer mit, da er ja auch sehen möchte wie unser krümel wächst.

Ich finde es als nicht übertrieben, wenn der Mann überall dabei ist, warum auch, er soll das doch alles auch miterleben.. und gerade bei der Hebamme finde ich es eben auch wichtig, da er ja auch einen Eindruck von ihr haben muss..

Naja Meinungen gehen eben auseinander...

Beitrag von melly74 21.09.06 - 11:30 Uhr

Klar, weil es als Frau jaaa auch soo schlimm ist breitbeinig vor dem EIGENEN Mann zu liegen, zumal meiner bei den untersuchungen immer NEBEN mir steht. #augen#augen#augen#augen

OK nur beim US liegt er fast auf mir und schaut fazieniert auf den Bildschirm und läßt sich alles haarklein erklären*lach* Da muß ICH dann mal sagen, darf ich auch mal gucken???

Da frag ich mich manchmal, ob die Kinder schön brav unter der Decke entstanden sind, damit der Mann einen da untern nicht sieht!!#augen

Meiner war beim erstenmal ein wenig geschockt und meinte dann zu mir, bohh ich kann verstehen, daß ihr nicht gerne zum Fa geht!#hicks

Zum wiegen und Blutabnahme gehe ich alleine, er bleibt im Wartezimmer. Aber zum Gespräch, Untersuchung und zum US ist er immer dabei!!

Mein Mann WILL an meiner SS teilnehmen, es ist auch SEIN Kind, warum soll ich ihn das also verbieten.

Ich habe auch damals im KH gesagt, egal WAS sie hier für Untersuchungen mit mir machen. Mein MANN bleibt bei mir, der kennt mich, auch nackt!!!

Selbst als die Schwester im Kh sich einaml am tag den Dammschnitt anschaute, bleib mein Mann bei mir im Zimmer, why not?

Nächste Woche Donnerstag kommt die Hebamme zu uns nur zum Gespräch, da wir urlaub haben, bleibt er dabei. Schließlich müssen die beiden auch während der Geburt miteinander klarkommen!

Meine PERSÖNLICHE Meinung!

Melly

Beitrag von lupenlotte 21.09.06 - 13:56 Uhr

Was plusterst du dich so auf ????? @melly74

Scheinbar musst Du Dich für Dein Verhalten Rechtfertigen, wie ?

Denn Du kannst wohl nichts ohne Deinen Mann machen !!!

Und es geht nicht darum, das mich mein Mann *untenrum* noch nicht gesehen,
ganz im Gegenteil . Und Prüde bin ich ganz gewiss nicht !
Natürlich kennt mich mein Mann nackt....mein 10 Jähriger Sohn auch !!

Mein Mann nimmt auch an meiner Schwangerschaft teil, und das auch schon zum 2. mal !

Nur ich finde das halt total übertrieben, was manche Frauen für
ein Gedöns darum machen.

Gruß Alice

Beitrag von melly74 21.09.06 - 14:20 Uhr

Hallo???

Hab ich irgendwo geschrieben, daß ich NICHTS ohne meinem Mann machen kann??? Nee ich glaub nicht! jedenfalls hab ich ihn im Büro nicht dabei*guckrum*!!! Und wenn ich mit der Kleinen bei einer Freundin bin, bleibt er auch zuhause, weil er auf das Weibergetratsche keinen Bock hat! So what?!

Soll ich ich meinem Mann etwa verbieten, daran teilzuhaben, wenn er möchte: Nee Schatz das will ich nicht???

Es geht sich nur darum, daß ich denke, wenn der Mann zu den Untersuchungen und US mit möchte und es für ihn auch zeitlich klappt, sollte man ihn nicht davon auschließen.

ICH lege meinem Mann nicht die Pistole auf die Brust und sag. Kommt mit!!! DAS passiert freiwillig, und leider nicht oft!

Und aufgepluster hab ich mich nicht, DAS sind nur meine Gedankengänge, wenn ich Postings lese: neeee mein Mann soll nicht dabei sein, er soll mich nicht so da unten sehen!!!

Gruß

Melly

Beitrag von lupenlotte 21.09.06 - 14:25 Uhr


...du hast viel Zeit, dich darüber so aufzuplustern !!!!

Und *getroffene Hunde bellen*

Gruß


Beitrag von melly74 21.09.06 - 14:32 Uhr

Ich schiebs bei Dir auf die Hormone!!!

Beitrag von lupenlotte 21.09.06 - 14:36 Uhr



#gaehn