Altersunterschied!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ? :oI ? 21.09.06 - 10:47 Uhr

Hi, hi, ihr Lieben!
Ich möchte euch mal fragen was ihr zu einem sehr großen Altersunterschied sagt.
Also die Sache ist so!
Mein Partner ist 29 Jahre älter. Jetzt macht ihr wohl große Kulleraugen, das ist leider die Reaktion von 99 prozent der Leute.
Ich möchte eigentlich nur mal fragen ob es hier vielleicht den einen oder anderen gibt dem es ähnlich oder genau so geht.
Wir kennen uns schon seid ca. 5 Jahren und haben eigentlich jeden Tag was zusammen gemacht, da wir beide Pferde haben (in einem Stall), haben wir uns zumindestens jeden Tag gesehen.
Seid August sind wir nun zusammen. Ich glaube das mir nichts besseres hätte passieren können, da ich auch nicht damit gerechnet habe das es ihn noch viel schlimmer erwischt hat als mich... leider sind die Reaktionen oft negativ was das ganze nicht so einfach macht.
Nun meine eigentliche Frage. Wenn es hier jemanden gibt dem es auch so ging, wie seid ihr damit umgegangen? Gab es große Probleme? Ich meine ich lege nicht viel wert da drauf was andere sagen, wenn jemand ein problem damit hat kann er mir ganz einfach aus den Augen gehen. Aufgeben werde ich das nie mehr. Das einzige was mir zu schaffen macht ist meine Familie. Weil die sind mir doch recht wichtig. und wissen tun sie es noch nicht. Sie kennen ihn zwar auch und ich fahre schon seid 3 mon sein Auto (was ja doch auffällt) wo ich auch schon mal meine Eltern oder Geschwister mitgenommen habe. Meint ihr sie ahnen es schon?
Vielen vielen Dank schon mal...

Beitrag von agostea 21.09.06 - 10:51 Uhr

Nö,ist kein Problem. Wo die Liebe halt hinfällt.

Aber - haste nen Krankenschwesterschein ? Könnt hilfreich sein,wenn du demnächst den Mann rundum versorgen musst------------
-füttern
-windeln
-in den Rollstuhl hieven.....

Naja...jedem wie`s gefällt....

Gruss
agostea

Beitrag von pupsismum 21.09.06 - 10:59 Uhr

Hallöchen,

warum machst du dir denn so viel Gedanken darüber, was sie wohl sagen werden? Wenn du dir sicher bist, dass er für dich der Richtige ist, dann steh dazu und wenn deine Familie dich liebt, wird sie auch spüren, dass es dir ernst ist und wenn sie über ein wenig Toleranz verfügt, sollte ihnen dann das Alter total egal sein #schwitz

Na ja und ob du in nächster Zeit schon krankenpflegerische Fähigkeiten besitzen solltest, lassen wir mal dahingestellt ;-)

Viel #klee und alles Gute
pupsismum

Beitrag von schlumpfenhexe80 21.09.06 - 11:06 Uhr

Hallo,
also ich kann zwar nicht aus eigener Erfahrung berichten, allerdings hat meine Cousine einen ebenfalls 27 Jahre älteren Mann. Wie Du waren die ersten Reaktionen nicht gerade positiv. Ihr Mann war leider gleichzeitig noch ihr Chef, was leider so weit ging, dass sie ihren Arbeitsplatz wechseln mußte. In der Familie waren die erst natürlich nicht unbedingt positive Reaktionen. Man hat halt immer gesagt, meine Güte, der Mann ist zwei Jahre älter als Dein Vater und denk mal dran was ist wenn er erst mal älter wird und nicht mehr so kann, dann bist du noch jung und überhaupt. Nun gut, mittlerweile sind die beiden fast 10 Jahre verheiratet und 15 Jahre zusammen. Sie hatten es bestimmt nicht leicht, gerade wg. den negativen Reaktionen, aber sie haben es geschafft, wenn sich erst mal alle dran gewöhnt haben und jeder in den Freundeskreisen akzeptiert worden ist, ist es irgendwann etwas völlig normales und keiner sagt mehr etwas. Nur bis dahin, muß man die Situation einfach durchstehen. Einige Dinge erledigen sich dann irgendwann von selbst.

Beitrag von psj 21.09.06 - 11:08 Uhr

Hallo,

mich wuerde mal interessieren wie alt du bist?

Beitrag von :o) 21.09.06 - 11:23 Uhr

Hi.
Ich bin 21!

Beitrag von :o) 21.09.06 - 11:28 Uhr

Was gut ist, ist das wir beide nicht so alt geschätzt werden wie wir sind. ich werd eigentlich immer ab 25 geschätzt und er ist letzens auf mitte ende 30 geschätzt worden. Es sieht nun nicht so aus als wenn Vater und Tochter durch dir Straßen laufen. Man sieht zwar dass ich deutlich jünger bin, aber halt nicht so extrem.
Nur meine Familie weiß es halt und kennen ihn recht gut. Ich erzähle auch viel, aber ich weiß nicht wie ich es rüber bringen soll... Das er nicht mehr nur ein Freund ist!
LG #danke

Beitrag von litha 21.09.06 - 12:02 Uhr

Die Differenz von 21 auf 50 ist jetzt noch nicht so gravierend, denn er ist sicher noch topfit.

Aaaaaber - denke mal drüber nach, du bist 40, stehst in der Blüte deines Lebens und dein Partner ist schon 70 ...

Och nö ...

Trotzdem alles Liebe, genieße die Zeit

Beitrag von martina129 21.09.06 - 12:13 Uhr

hallo...,

nette kommentar die man hier liest von wegen, wenn er denn pflegebedürftig wird. dachte immer eine intakte beziehung kann so was verkraften, was denn wenn euer gleichalter oder gar jüngerer mann einen schweren unfall hat ?? ... oder eine erbkrankheit von der keiner was wusste ?? ... warum wird alt immer mit tattergreis und pflegebedürftig hingestellt ??? ich begreifs nicht :-[

also ich bin mutter einer 20 jährigen tochter und wenn sie meint das sie ihre große liebe in einem älteren mann gefunden hat, werd ich ihr bestimmt keine steine in den weg legen...

in diesem sinne

tina

ps...bin übrigens mit einem jüngeren mann zusammen, der darf mich dann mal im rollstuhl den berg runterschubsen ;-)

Beitrag von ichbinich06 21.09.06 - 12:24 Uhr

mir wär das eigentlich auch egal....aber eine bekannte von mir hatte einen mann der ist jetzt mittlerweile 62 und sie 41 die beiden haben ein kind von 5 jahren.....hmmm schon komisch die kleine wurde immer gefragt na bist du mit deinem opa unterwegs das ist ja lieb von ihm.....

das wär das einzige was mich stören würde, wahrscheinlich erlebt der gute mann den 18. geburtstag von seiner eigenen tochter nicht mehr.....

aber es ist ja deine entscheidung.....wie schon geschrieben wurde wo die liebe hinfällt, mein dad hat immer noch dazu gesagt ist der verstand im arsch^^ bitte jetzt nicht ernst nehmen

ich wünsche dir und deinem schatz alles gute

Beitrag von eineve 21.09.06 - 12:43 Uhr

seit johannes hesters - sind 29 jahre pillepalle. :-D

Beitrag von hedele 21.09.06 - 14:25 Uhr

Genau! Da sind es 45 Jahre Unterschied !!! Jeder soll so leben wie ihm gefällt. Ich bin nun mit meinem Mann 11 Jahre zusammen, davon 8 verheiratet und er ist 10 Jahre älter.

Beitrag von :0) 21.09.06 - 12:44 Uhr

Vielen Dank an euch!
Noch mal zu "ichbinich06"
Da hast du vielleicht recht mit41 und 62 eine 5 jährige Tochter. Aber ich weiß das ich keine Kinder haben möchte, deswegwegen ist das kein Problem. Und er sagte mir auch wenn ich vielleicht mit 25, 26,....30 Jahren jemanden in meinem alter kennen lernen würde dann würde er es verstehen und mir keine Steine in den Weg legen. und er sagte das ich, egal wie lange es hält, die letzt in seinem leben wäre... und wie gesagt ich kenne ihn ca 5 jahre und weiß ziemlich gut was für ein Mensch er ist und das er es nicht macht weil er scharf auf was jüngeres ist. Ich kenne teilweise seine ex-freundin und verstehe mich auch gut mit seiner ex-frau (vor 8 jahre geschieden). Eigentlich ist er immer von ihnen ausgenommen worden und hat drunter gelitten. Solche sachen habe ich ja auch mitbekommen... Wenn er denn Rat und vielleicht auch bischen Mitgefühl bei einer Freundin gesucht hat.
Noch mal vielen Dank #danke#huepf

Beitrag von judith81 21.09.06 - 19:00 Uhr

Hmm??? Er würde dir keine Steine in den Weg legen, lässt dich einfach so gehen??? Liebt er dich dann überhaupt???? Versteh ich nicht!
Naja, du bist 21 J. - was ist, wenn du mit 30 Kinder willst? Mit 21 J. wollte ich auch noch keine Kinder - jetzt schon, bin 25 J.
Aber jedem das seine!
Lg
Judith

Beitrag von truelovingirl 21.09.06 - 13:30 Uhr

Mein Freund ist 10 Jahre älter.

Es gibt da so einen schönen Spruch:

Leben und leben lassen!


Alles Gute

Beitrag von anita_kids 21.09.06 - 13:55 Uhr

hallo,

du weisst mit 21schon, dass du KEINE kinder möchtest?? das ist für mich schwer vorstellbar, schliesslich weisst du nicht, was da in zehn jahren in deinem kopf vorgeht.

ich selbst habe kein problem damit, wenn da ein partner deutlich älter ist, ich bin jetzt 25...wenn ich jetzt überlege mit nem #kratz 54jährigen...nee, für mich wärs halt nix, aber jedem das seine.

lg anita

Beitrag von josefina 21.09.06 - 16:55 Uhr


Bei meinem Vater und seiner Frau waren es 25 Jahre - es ging 12 Jahre gut, gemeinsamer Sohn, heute 10.

Aaaaber - die Interessen verschoben sich. Sie war ein Jahr jünger als Du als sie sich kennenlernten, hatte sich nicht "ausgetobt", dachte aber auch nie, etwas zu vermissen.
Nun ja, mit 30 sieht man das oft anders...

Sie haben sich getrennt. Für mich war das vorhersehbar.

Alles, was über ca. 15 Jahre hinausgeht ist ein Generationensprung und ich zweifle daran, dass das auf Dauer gutgehen kann.


Aber Ausnahmen gibt es ja immer mal....


Gruss, J.


Beitrag von mausezahn82 21.09.06 - 20:26 Uhr

Also ich finde es nicht schlimm,warum auch,wichtig ist doch das ihr euch liebt. Klar die negativen Reaktionen,aber ich denke es hat jeder mit sich selber genug zu tun und muss sich nicht um andere gedanken machen;-) Meine Freundin ist 24 und ihr Freund ist 46 und nach dem alle die wollten erstmal einen dummen Spruch abgelassen hatten, war auch ruhe nun haben sich alle daran gewöhnt und es ist einfach ganz normal. Also , mach dir keinen Kopf und genieße die Zeit mit Ihm und vielleicht wird ja in einiger Zeit was im Hochzeits-Forum von dir stehen:-) als Gute!

Beitrag von pharaonenfrau 23.09.06 - 13:39 Uhr

Mhh, also erstmal stimmt da wirklich der Satz "Jedem das seine". Da sollte sich keiner einmischen, obwohl ich knappe 30 Jahre schon sehr extrem finde. Ohne Dich angreifen zu wollen, das möchte den so ein "älterer" Herr von einer, die seine Tochter sein könnte? Da fällt mir der Fall Dieter Bohlen ein, meine Vermutung ist ja immer, das die sich mit so einem jungen Gemüse schmücken wollen. Man doll ja nicht immer die Pflegebedüftigkeit vorschieben, aber wenn Du 50 bist kannste schon Witwe sein (das kann natürlich auch einer 30 jähriegn mit einem 30 jähriegen mann passieren ich weiss, is aber nich die regel). Ich hoffe, du versteht, wie ich das meine? Ich hab auch gesagt, werde nie heiraten, und...heute hab ich 1.Hochzeitstag. Vielleicht willste doch mal Kinder, dass kannste doch jetzt nicht ausschliessen und dann so einen Alten Vater.... Nee, also für mich käme das nicht in Frage, 10 Jahre, das find ich völlig problemlos, aber 30.... Also wenn Deine Familie damit nicht glücklich ist, könnte ich das verstehen, wäre ich mit einem 60 jährigen angekommen..nee,nee. Deine "Schwiegereltern" leben wahrscheinlich auch nicht mehr wirklich, oder? Aber als Abschluss sage ich noch, hauptsache Du bist glücklich, dann is das auch gut so, wenn du das für dich so entschieden hast.Gruss Melanie
PS:Kennt ihr übrigens Rolf Eden......