Ich glaube meine Schwiegermutter gewinnt den Preis als OBERDRACHEN!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von dumela 21.09.06 - 11:17 Uhr

Meine Schwiegermutter ist für eine Woche aus England zur Besuch gekommen. Die erste 4 Tage waren sehr schon, nur ab und zu hat sie mich kritisiert, aber immer mit einem Vorsatz z.B. "Ich werde dir jetzt etwas sage, und du wirst ganz böse werden ABER....."

Am fünften Tag waren die Vorsätze nicht mehr da. Sie hat mich direkt kritisiert über verschiedene Sachen. Sie hat auch angefangen meine Kuche neu einzusortieren z.B. hat der Platz für Messer und Gabel umgetauscht.

Am sechsten Tag hat sie mir gesagt, dass es mit meinem Studium zur Lehramt bestimmt nichts wird, denn ich bin viel zu ungeduldig, ihr etwas beizubringen (habe es echt liebevoll versucht). Danach war bei mir feierabend. Es war Wochenende, mein Mann war da und musste seiner Mutter Gesellschaft leisten.

An dem Montag waren wir beide wieder alleine zu Hause und dann kam nur sehr schlimme Beleidigungen von ihr. Ich bin ein schlechte Gastgeber, weil ich ihr gestern nichts zum Essen angeboten habe (meinen Mann hat den Tag mit ihr verbracht). Ich bin eine Schlampe...die Wohnung ist dreckig... ich habe schlechte maniere ..... usw.

Am nächsten Morgen habe ich ihr (nach ihrem Wunsch) bei Ferunde abgesetzt wo sie die letzte 2 Tage, bevor ihr Rückflug verbracht hat.

Jetzt lässt sie uns einfach nicht in Ruhe, schickt mir Bücher, die ich ihr vor Jahren geliehen habe aus England zurück. Vorgestern hat meinen Mann ein Anruf (Nachricht auf AB) von der Mütter seiner Ex-Freundin bekommen. Ja, die Ex-Freundin kommt nach Deutschland und wir sind doch in der Nähe und sie wird sich so freuen, ihn wieder zu sehen. Ich dachte gar nicht daran, aber mein Mann meint, dass niemand sonst diese Frau anrufen konnte als seine Mutter, denn sonst wusste sie nicht wo wir wohnen und hätte sie nicht unsere Telefonnummer. Seit ich jetzt auch sehr stark vermüte, dass sie das gemacht hat, WILL ich nur gar nicht mehr zur Weihnachten nach England gehen, und am liebsten möchte ich sie nie wieder sehen. (ich fühle mich nicht bedroht durch diesen Ex, aber das ist doch wahnsinnig!)

Meint ihr ich darf den Kontakt für immer abbrechen? Bin ich "Überempfindlich" wie sie allen erzähle, dass das Problem bei meiner Empfindlichkeit liegt? Und warum kann ich an nichts anderes mehr denken? Ich fühle mich so wütend, ich könnte wie ein man mit dem Faust in eine Wand schlagen! Was mache ich jetzt? Meine Schwägerin wollte eigentlich, dass wir Weihnachten mit den ganzen Familien feiern und ich finde, es ist ein bisschen Gemein nicht dahin zu gehen nur wegen der Schwiegermutter.

Beitrag von kathrincat 21.09.06 - 12:21 Uhr

erkläre es deiner schwägerin, sie könnte ja auch zu euch kommen. erzähl ich was vorgefallen ist und das du kein lust hast dich immer wieder beleidigen zu lassen, und deine schwiegm. nicht sehen willst, bis sie sich entschuldigt hat.
was sagt denn dein mann dazu????

Beitrag von dumela 21.09.06 - 13:29 Uhr


Danke für deine Antwort! Hier kommt schon wieder ein Roman!

Mein Mann schämt sich für seine Mutter. Er weißt, dass sie sich ihr leben lang mit allem und auch mit ihm gestritten hat. Aber er liebt sie und es tut ihm weh, dass wir jetzt "Feinde" sind.

Mein Mann meint auch, dass ich überempfindlich bin. Vorher hatten wir beide Streit, weil er mich ständig kritisiert hat und ich seiner Meinung nach so empfindlich bin. Eine Eheberatung hat uns geholfen und er kritisiert mich nicht mehr. Die Mutter ist natürlich die Quelle dieser Kritik.

Er hat noch nie von sich aus geregelt, seine Geschwister oder Eltern in England zu besuchen. Vorher habe ich immer solche Besuche vorgeschlagen und geregelt. Seine Schwester und Mutter finden es wichtig, dass mindestens Weihnachten die ganze Familie zusammen ist und mein Mann (und ich bisher) respektieren das.

Achja, die Mutter hat sich noch niemals bei ihrer Kinder entschuldigt, auch nicht bei vorherigen Streit mit mir - sie erwartet das immer nur von den Kindern.

Ich glaube ich soll die Schwägerin fragen. Vielleicht mache ich das wie ihr Mann: er hält sich immer nur fern von ihr und bringt die Kinder den ganzen Abend lang ins Bett.

Beitrag von kathrincat 21.09.06 - 13:55 Uhr

kommt mir bekannt vor! mein man hat nach neun jahren beziehung, das erste mal seine meinung bei seinen eltern vertreten und ist bei seiner meinung geblieben.

wir hand haben das so mit feiertagen, wir sind eine fam. (noch kein kinder) und deswegen verbringen wir die feiertage allein ohne seine oder meine fam.
besuch zu geburtstagen, oder wenn mir mal in der nähen sind, und im haus meiner eltern schlafen, da ich da noch meine alte wohnung habe(wohen 300km) weit weg.

ich würd nix regeln, wegen den besuch, ist die mutter deines mannes und er kann alles aus machen, wenn er hin will. oder könntet ihr deine fam. zu weihnachten besuchen???
er kann auch die geschenke kaufen, wenn ihr sie besuchen wollt.
und wenn ihr wirklich hin müsst, dann mach dir einen schönen abend mit den schwager.

Beitrag von alpenbaby711 21.09.06 - 12:45 Uhr

Hi du!

Mensch bei euch gehts ja rund. Bist schon gestraft mit so ner Schwiegermutter. Sei froh das die weit weg ist. Sonst wäre es ja noch doller mit ihr.
Aber mein Tip, nimm Kontakt mit der Mutter der Ex auf und sag ihr ganz klar das deine Schwiegermutter gerade am Stänkern ist ( bleib aber höflich dabei, grins denn dann kann sie dir das hinterner net vorwerfen und sie würde von dem Anruf ganz sicher erfahren) und du nicht weißt wie es auf einmal nach so vielen Jahren kommt das ne Ex deines Mannes zu Besuch kommen will wenn ihr vorher ewig keinen Kontakt hattet. Ich würde da ehrlich fragen und auch gerne erfahren, was denn SchwieMa so zu ihr gesagt hatte. Wenn sie da aber rumdruckst weißte das was faul ist und dann würde ich ihr auch offen sagen das du unter den Umständen keinen Wert auf den Besuch legst. Oder besser gesagt ihr legt keinen Wert darauf. Aber was mich auch interessiert, wie sieht dein Mann die Sache denn?

Gruß Ela

Beitrag von dumela 21.09.06 - 13:30 Uhr


Hi Ela


Danke für deine Antwort! Hier kommt schon wieder ein Roman!

Mein Mann schämt sich für seine Mutter. Er weißt, dass sie sich ihr leben lang mit allem und auch mit ihm gestritten hat. Aber er liebt sie und es tut ihm weh, dass wir jetzt "Feinde" sind.

Mein Mann meint auch, dass ich überempfindlich bin. Vorher hatten wir beide Streit, weil er mich ständig kritisiert hat und ich seiner Meinung nach so empfindlich bin. Eine Eheberatung hat uns geholfen und er kritisiert mich nicht mehr. Die Mutter ist natürlich die Quelle dieser Kritik.

Er hat noch nie von sich aus geregelt, seine Geschwister oder Eltern in England zu besuchen. Vorher habe ich immer solche Besuche vorgeschlagen und geregelt. Seine Schwester und Mutter finden es wichtig, dass mindestens Weihnachten die ganze Familie zusammen ist und mein Mann (und ich bisher) respektieren das.

Achja, die Mutter hat sich noch niemals bei ihrer Kinder entschuldigt, auch nicht bei vorherigen Streit mit mir - sie erwartet das immer nur von den Kindern.

Ich glaube ich soll die Schwägerin fragen. Vielleicht mache ich das wie ihr Mann: er hält sich immer nur fern von ihr und bringt die Kinder den ganzen Abend lang ins Bett.

Gruß
Aleida

Beitrag von alpenbaby711 21.09.06 - 19:16 Uhr

Hi Aleida!

Ich kann schon auch verstehen das dein Mann in einer schwierigen Situation steckt wo es schließlich seine Mutter ist. Wobei er an ihr hängt obwohl er von ihr verletzt worden ist. Das kenn ich auch jahrelang. Wobei ich mich davon mittlerweile frei gemacht habe. Doch das ist ne andere GEschichte. Auf jeden Fall kann dein Mann ja gerne mit seiner Mutter Kontakt haben, wenn er sich selbst weh tun will Ok er ist alt genug, doch er sollte dich dann nicht mit rein ziehen, denn bei soetwas sollte er auchklar sagen das er das nicht toleriert. Des weiteren hilft es vielleicht wenn ihr euch nochmal zusammensetzt und eine gemeinsame Lösung findet für beide Seiten. Denn gut die Mutter will Weihnachten mit Familie ist ja auch verständlich doch wenn ihr euch unter diesem umständen zurückzieht sollte sies begreifen. Tut sies net, wovon ich ausgehe, dann isses net euer Problem. Macht ihre Unfähigkeit net zu eurer oder dazu das ihr entschuldigend hinterher rennen müsst damit Frieden herrscht. Das ist kein Echter.
Denkt auch ein wenig an euch

Ela

Beitrag von aggie69 21.09.06 - 13:12 Uhr

Du brauchst ein dickes Fell! Zum Glück siehst Du sie nicht so oft aber ganz würde ich den Kontakt nicht abbrechen.
Da ihr Euch nicht so oft seht hast Du wahrscheinlich auch großen Respekt vor ihr und nimmst Dir sehr zu Herzen, was sie sagt.
Fang keinen Streit an, laß Dir aber auch nicht alles gefallen. Wenn sie sagt, bei Dir wäre es dreckig, dann sag einfach: ja, so wie bei Euch auch! Dein Mann möchte das so, weil er so aufgewachsen ist!
Erkläre ihr, daß sie bei Euch Gast ist und Gäste haben in der Küche nichts zu suchen und schon garnicht umzuräumen! Wenn sie als Gast gute Manieren hätte, würde sie wissen, daß sie in der Küche nichts verloren hat.
Wenn sie den Tag mit Deinem Mann verbracht hat, hättest Du Essen vorbereiten können oder die beiden wären essen gegangen. Aber es ist doch eine Unverschämtheit, Dir zu unterstellen Du hättest ihr nichts angeboten. DAS sind für mich schlechte Manieren!
Wenn sie wieder mal zu Dir sagt, Du wärst unhöflich und hättest keine Manieren, dann sage ihr, daß Eure Auffassungen über Unhöflichkeit wahrscheinlich weit auseinander gehen und Du in Deutschland lebst und Dich nach den hier gelten Regeln höflich benimmst. Wenn es in England als höflich gilt andere Menschen zu beleidigen, dann kann sie dies dort gern tun!

Zu der Ex-Freundin: Mach gute Miene zu diesem Spiel! Zeig allen, wie glücklich Ihr seid! Heiße sie in Deinem Heim willkommen und laß Dir nicht anmerken, wie Du Dich ärgerst. Denk dran, sie ist nur die Ex und Dein Mann liebt jetzt Dich! Daran wird sie nichts ändern können! Mach Dich nicht zum Gespött-Thema in dem Du ihren Besuch ablehnst. Steh darüber und sei stolz auf Dich!




Beitrag von mareliru 21.09.06 - 20:08 Uhr

Ich glaube, ich würde es ähnlich wie aggie machen.
Auf jeden Fall nicht den Kontakt (dramatisch) abbrechen, dann bist Du der Sündenbock. Auf das Niveau würde ich mich nicht runterlassen und auch Dein Mann wird es Dir nicht danken.
Deine SM hat Dir Bücher zurückgeschickt? Schreib Ihr eine Danke Karte (stehen die in England doch so drauf): "Thanks ever so much for the return of my books! Hope you're all well XX Dumela"
Das ist kein Schritt auf sie zu, sondern eine Höflichkeitsfloskel, um Dein Gesicht zu wahren. Danach meldest Du Dich nicht mehr. Du warst höflich und hast Dich bedankt, sie ist damit am Zug. Da Dein Mann nichts arrangiert, hast Du erst mal 3 Monate Ruhe.
Du kannst zur Zeit an nichts anderes denken? Sorry, aber hast Du kein eigenes Leben oder nichts, um Deine Gedanken zu beschäftigen?
Sie kritisiert Dich: dann lege Dir Rückrat zu. Nutze ihre Strategien gegen sie: Don't get upset, ABER hier bin ich zu Haus und so gefällt es mir und meinem Mann, die Gabeln bleiben da, wo sie immer sind. Bei Dir zu Hause darfst Du gern so machen, wie Du willst.
Sie spricht schlecht über Dich? So what? Die Leute kennen sie und glauben ihr eh nicht.
Überlege mit Deinem Mann gemeinsam, ob Ihr an Weihnachten rüberkommen wollt und wenn ja, wo Ihr übernachtet. Vielleicht ja bei der Schwägerin. Oder wenn es budgetär geht, warum nicht mal im B&B?
Das mit der Ex würde ich einfach übersehen, da hat Dein Mann halt an dem Wochenende eine Sportveranstaltung oder schon lange Theaterkarten gebucht, weil er Dich endlich mal wieder so richtig ausführen möchte. Oder möchte die Ex doch kommen und Babysitten? Das wäre ja super ... Die kommt bestimmt nicht.
Alles in allem finde ich Dich auch etwas überempfindlich, wenn Du tatsächlich wegen dem, was Du geschildert hast, den Kontakt abbrichst, anstatt ihn einfach nur einschlafen zu lassen.
LG Mare ;-)

Beitrag von babysuechtig 21.09.06 - 20:20 Uhr

hallo!

na die ist ja ein herzchen, dachte schon meine wäre ein biest aber deine kann es ja auch ordentlich.

Meine macht meine Ausbildung immer schlecht, und gibt mir immer zu verstehen dass ihr sohn mit mir nur wegen #sex und meinen blonden haaren mit mir zusammen ist.

sie findet mich dumm und unmöglich, und meine Berufswünsche sind noch viel schlimmer.

ich verstehe dich sehr gute fühl dich #liebdrueck
alles gute und viel Kraft, bleibt weihnachten wirklich lieber zu Hause
baby

Beitrag von dumela 22.09.06 - 09:38 Uhr


Danke danke danke! Ihr seit alle so lieb und habt wirklich geholfen!

Ich werde mir den empholenen dickes Fell irgentwie anschaffen und doch zur Weihnachten dahin gehen, nur so weit wie möglich von der Schwiegermutter sein. Habe mit meine Schwägerin gesprochen und sie gefragt, mich zu unterstutzen. Sie versteht das alles nur zu gut.

Ja, und eigentlich habe ich schon noch ein wunderbares eigenes Leben, woran ich ab sofort lieber meine Zeit und Gedanken investiere! (nicht an den Oberdrachen, die es nicht verdient)

Übrigens weigert sich mein Mann, die Mutter seines Ex's oder sie selber anzurufen, weil er seine Mutter keine Change mit "link sein" (oder wie auch immer man es nennt) schenken möchte.

Beitrag von mareliru 22.09.06 - 10:35 Uhr

Bravo! #huepf