Habe Fragen zum Thema Erziehungsurlaub u Minijob. Bitte helfen, danke

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von hexaya 21.09.06 - 11:19 Uhr

Hallo zusammen

Ich bin normal bis März 208 im Erziehungsurlaub, habe aber im erziehungsurlaub meine Anstellung verloren.
Heisst ich bin im Erziehungsurlaub arbeitslos zuhause.
Vom Amt bekam ich die Info, das ich mich erst nach Ende des erziehungsurlaubes melden solle, wenn meine beiden Kinder "unter" wären und ich dann defintiv dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehe.
Jetzt hätte ich die Möglichkeit am Wochenende einen Minijob anzunehmen und habe ein paar Fragen dazu:

Wie läuft das mit dem Verdienst - ist bei einem Minijob brutto = netto?

Ich bin derzeit über meinen Mann mit familienversichert, müsste ich mich bei Ausübung eines Minijobs "selbst" versichern?

Werden Minijobs auf die "Rentenjahre" angerechnet?

Gibt es sonstige Dinge, die ich zu beachten habe?

Vielen lieben dank für eure Hilfe im voraus.

Sonnige Grüße aus Saarbrücken
Mel

Beitrag von samy009 21.09.06 - 14:30 Uhr

Hallo Mel

Also was ich dir dazu sagen kann:

1. ein Minijob = Aushilfsjob = 400 € Basis
darfst du machen ohne abzüge


2. er wird nicht auf die rentenjahre angerechnet weil du ja nix
in die Rentenkasse einbezahlst

3. soweit ich denke bleibst du über deinen Mann Familien-
versichert weil du ja nix einbezahlst

4. wird dir auch nix vom BEZ=Bundeserziehungsgeld abge-
zogen du bekommst also weiterhin 300 €

Hoffe das stimmt jetzt so alles.
LG Samy

Beitrag von lara2003 22.09.06 - 13:41 Uhr

Alles was bis 400€ Minijob geht, wird am BEZ nicht angerechnet.
Bin auch über meinen Mann mitversichert. Dort hieß es, wenn ich über 325€ komme, muß ich mich selbst versichern.
Also am besten mal anrufen.

LG sandra