landeserziehungsgeld+arbeit?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von carolin79 21.09.06 - 11:46 Uhr

hallo,

wer von euch bekommt la.erziehungsgeld und geht nebenbei
arbeiten?

ich wollte wissen, ob dass überhaupt geht.
da ich 1 jahr ganz zuhausen bleiben möchte und dann für ein halbes jahr teilzeit arbeiten möchte.

hat da jemand von euch erfarung in der sache???

carolin + zoe

Beitrag von tagesmutti.kiki 21.09.06 - 11:52 Uhr

HI Caroline,

also ich bekomme 300€ Erziehungsgeld und arbeite für 30 Stunden die Woche. Mein Gehalt wird nicht mit angerechnet, selbst wenn ich 5 Tageskinder betreuen würde#kratz warum das so ist weis ich nicht auf jeden Fall find ich es gut#pro

LG KiKi mit Lainie*08/05/06

Beitrag von tatty2612 21.09.06 - 13:33 Uhr

Hallo..

deiner Antwort entnehme ich, dass du Tagesmutter bist??

Hast du das direkt gelernt? Kann man das auch machen ohne es gelernt zu haben und machst du das selbständig oder bist du angestellt?

Würde mich mal interessieren... weil ich das auch gern machen würde...

Danke...

Liebe Grüße Tatty

Beitrag von tagesmutti.kiki 21.09.06 - 16:46 Uhr

Hi,

Als angehende Tagesmutti brauchst du einen 8 Wochen Kurs einen 24 Stunden Kurs und einen erste Hilfe Kurs am Kind.

Als Tagesmutti bist du freiberuflich tätig und beziehst entweder das Geld direkt von den Eltern (bist dann Steuerpflichtig) oder über das Jugendamt (bist dann Steuerfrei).

Du brauchst pro Tageskind 3,5m² extra Raum zur Verfügung. Also nicht unbedingt in den Räumen deiner Kinder sondern ein extra Raum sollte vorhanden sein. das Jugendamt prüft dies vorher bevor due die Pflegeerlaubnis bekommst.

Wenn noch Fragen sind einfach fragen ;-)

LG KiKi