Kind ab 40

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von note 21.09.06 - 12:03 Uhr

Hallo,wer ist mit 40 oder41 schwanger oder hat ein Kind bekommen?Wie geht ihr damit um ,hat man da noch gute Nerven dafür oder merkt man das Alter schon gegenüber einer Jüngeren?


Gruss

Beitrag von kati_n22 21.09.06 - 12:12 Uhr

Hallo,
bin zwar erst 29 - aber meine Mum hat damals mit 40 nochmal meine Schwester als Nachzüglerin bekommen. Sie hat oft gesagt, das es ihr schon schwerer fiel als vor 10 Jahren - zumindest was hinterher den "Stress" mit dem Neugeborenen angeht, das sie in manchen Sachen aber auch sehr viel gelassener war als in jungen Jahren.

LG und alles gute
Kati

Beitrag von akretsch 21.09.06 - 12:12 Uhr

hallo,

werde nächstes jahr 40 und bin #schwanger.es ist mein 4. kind.geniesse diese schwangerschaft viel intensiver.
denke das ich auch nicht mehr ganz so gelassen bin wie früher, aber nehme alles viel intensiver auf.was die nerven angeht kann ich von mir nur sagen das ich in vielen dingen ruhiger geworden bin.mal schauen ob das so bleibt.

lg anja+#baby

Beitrag von sabrinamausi 21.09.06 - 12:12 Uhr

Hallo,

überlegst du etwa ob du noch ein Kind bekommen sollst? Dann sind diese Fragen doch überflüssig... wenn DU dich nicht zu alt für ein Baby fühlst, dann steht doch dem ganzen nichts im Weg, oder?

Ich selbst bin zwar jünger als du, aber ich kenne diese Sache umgekehrt. Viele fragten mich, ob ich mich nicht zu jung und unreif für ein Kind fühle... doch das Gefühl hab ich absolut nicht. Im Gegenteil... wenn ich mir manchmal die Supernanny im Fernsehen ansehe, frag ich mich, warum so manche 30-40jährige eigentlich Kinder haben... da fühl ich mich bei weitem reifer!

LG
Sabrina + #baby boy (27. SSW)

Beitrag von kleine1102 21.09.06 - 12:24 Uhr

Hallo note!

Bin zwar selbst "erst" 28 ;-), aber die Lebensgefährtin meines Bruders hat im Juli mit 40 Jahren ein #schrei bekommen. Sie hat bereits einen 10jährigen Sohn aus einer früheren Beziehung und alles läuft super :-). Die vier verstehen sich gut, sie ist total entspannt und auch die #schwangerschaft verlief ohne Komplikationen.

Allerdings denke ich, dass es nicht nur eine Frage des Alters, sondern der grundlegenden Einstellung ist, wann man wie "fit" ist für ein Kind. Eine Freundin hat ihre Tochter mit 27 bekommen und ist bis jetzt oft sehr nervös und angespannt, zuweilen scheint sie wenig belastbar #gruebel. Meine Schwester hat ihre Kids mit 32 und 36 bekommen- ist "von Natur aus" leicht reizbar und immer mal wieder mit den Nerven am Ende #schwitz #augen #schock #heul #liebdrueck. Man kann also nicht pauschal sagen, "bis zu einem bestimmten Alter ist man entspannt und gelassen, danach wird's stressig". Gerade, weil Ihr schon Kinder habt, werden Euch die grundlegenden Dinge bezüglich der Versorgung eines #schrei schonmal leicht fallen. Dadurch bleibt mehr Zeit und Energie für Zuwendung/Erziehung/Förderung. Gerade, wenn man dann noch jemanden hat, der einen in eventuellen "Krisenzeiten" mal unterstützen kann (so wie Du Deine erwachsenen Töchter), kann so ein "Nachzügler" eine wirkliche Bereicherung sein und man kann es so richtig genießen und bewusst erleben, das kleine Wesen aufwachsen zu sehen :-).

Meine Mutter hat mich (auch als- ungeplanten- Nachzügler) mit 39 Jahren bekommen, geschadet hat es uns beiden nicht ;-). Meine älteren Geschwister haben sie in der Betreuung und Erziehung unterstützt, da sie (allerdings krankheitsbedingt) leider das ein oder andere Mal ziemlich "am Ende war". Trotz aller Anstrengungen und Sorgen war ich ein #sonneschein für sie und sie hat die Zeit meiner Kindheit wohl schon sehr genossen #liebdrueck.

Also: nur Mut #pro :-)! Lieben Gruß #blume,

Kathrin & #baby-Girl (37. SSW)

Beitrag von today 21.09.06 - 12:48 Uhr

Hallo,

ich bin gerade 40 geworden (im August) und bin nun mit Zwillingen in der 18 SSW. - habe auch schon 2 Kinder, eine Tochter von 13 Jahren und einen Sohn von 11.

Aber weißt Du was.... ich freu mich riesig auf die beiden babys, ebenso meine ganze family.

Rückenschmerzen und ein paar weh-wehchen hatte ich auch damals mit 27, als ich mein erstes Kind bekam.

Gelte zwar als Risikoschwanger, aber ich muß sagen: ansonsten fühl ich mich gut.

bist du schwanger? oder willst du es werden?

liebe Grüße
diane;-)

Beitrag von ratschtante 21.09.06 - 12:45 Uhr

Hallo,

ich habe mein erstes Kind mit 20 J bekommen. Hatte damals vor lauter Arbeit wenig Zeit für meinen Sohn. Er war viel bei meinen Eltern später auch im Internat. Mir war damals schon klar, daß ich nur nochmal ein Kind bekommen würde wenn auch die Voraussetzungen stimmen. Mit 38 J bekam ich dann mein 2. Kind und bin im Moment 11.SSW. Dadurch daß die Lebensumstände heute ganz anders sind habe ich Zeit und beste Nerven trotz meines Alters. So ist es ein Traum.

LG Iris

Beitrag von finnya 21.09.06 - 13:14 Uhr

Hallo,

meine Mama (42) bekommt im Oktober ihr 4. Kind.
Meine Geschwister und ich finden, dass sie dieses Mal total übertreibt -sie ist sowas von pingelig und hat einen unglaublichen Nestbautrieb, sieht alles viel verkrampfter, weil in dem Alter könnte ja was schief gehen usw...
Ich bin ihr erstes Kind und habe die vorherigen Schwangerschaften bzw sogar eine Geburt miterlebt und sonst war sie immer vieeeeel relaxter!
Ausserdem war sie noch nie so dick wie jetzt und sie meint auch, das sei die erste SS, die ihr richtig Probleme bereitet (Wassereinlagerungen usw).

Dennoch freue ich mich natürlich auf meine kleine Schwester, die dann zusammen mit meinem Baby aufwachsen und in eine Schulklasse gehen darf *hihi*

Grüßli,
Finnya