Fotografkosten für 2 - 3 Bilder ???

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von sissylein 21.09.06 - 12:27 Uhr

Hallo Liebe (zukünftige) Ehefrauen,

ich heirate nächstes Jahr im Mai und wir haben uns überlegt das abends bei der Feier jeder so Bilder macht wie er lustig ist und auf dem Standesamt fotografiert mein Schwager.
Nun hätte ich aber nach dem Standesamt gern noch so 2 - 3 schöne Bilder vom Fotografen.
Was meint ihr würde das kosten?
Ich will dafür eigentlich nicht so viel Geld ausgeben, aber schöner fände ich es schon.
Danke für eure Antworten!!!

LG Sissy

Beitrag von jill22 21.09.06 - 12:32 Uhr

Hi Sissy,

wir haben am Samstag geheiratet und wir hatten nach dem Standesamt auch einen Fotografen da. Wir wollen aber eine ganze Mappe haben (10 Bilder) wir bezahlen dafür 190,00 Euro (ohne Anreisekosten d.Fotografen). Ist zwar ganz schön teuer nur es ist ja auch eine bleibende Erinnerung. Nur die Kosten werden ja sicher von Fotograf zu Fotograf unterschiedlich sein.

Viele liebe Grüße
Anja

Beitrag von jazzanova05 21.09.06 - 13:16 Uhr

Hallo Sissy,

wir hatten den ganzen Tag einen Fotografen da, weil er günstiger war, als wenn wir nur ein paar Aufnahmen vom ansässigen Fotografen hätten machen lassen. Für 700 ganz tolle Bilder auf CD haben wir 350 Euro bezahlt. Würde mich immer wieder so entscheiden...

LG Jazza

Beitrag von rieke79 21.09.06 - 13:21 Uhr

Ich würde mal im Freundes oder Bekanntenkreis nachfragen. Meistens ist doch jemand dabei, der gut fotografieren kann oder zumindest jemanden kennt, der es kann.
Am besten digital, dann kann man mit Photoshop noch ein bisschen nachbearbeiten.
Danach kannst du sie online wegschicken. Ich würde mich allerdings für einen professionellen Entwicklungsservice entscheiden, der auch schönes Portaitpapier hat.
Ich bestelle immer hier:
http://www.24h-bildexpress.de/

Hatte bisher noch nie Probleme da und die Qualität der Bilder ist spitzenmäßig.
Wäre eine Möglichkeit.
Die andere ist eben ein normaler Fotograf. Die kosten aber auch immer um die 200-250€.

LG Rieke#blume

Beitrag von angel_28 21.09.06 - 20:00 Uhr

Also eigentlich kommen Fotografen gar nicht für 1 oder 2 Bilder
Hochzeiten fallen unter Sonderaktionen, die kauft man meistens als Serie wobei es da verschiedene Größen gibt
Du wirst aber auf jeden Fall einen Aufnahmepreis also Festpreis zahlen müssen und dann liegt es an Dir/Euch wie viele Bilder ihr nehmt. Geschossen werden dann halt mehrere
Bei uns war das günstigste Angebot 125 Euro nur fürs Shooting, also ohne Bildpreis

Also ich würde nicht am Fotografen sparen. Wir haben hinterher noch ein richtiges Shooting im Park gehabt

Beitrag von jill22 21.09.06 - 20:10 Uhr

Hi,

genau das denk ich auch das man da nicht so sparen soll. Denn die Feier bzw.der Tag ist so schnell vorbei und die Fotos hat man dann immer und es läßt sich viel schöner an den Tag zurückdenken. Wir freuen uns auch schon total auf Samstag da können wir unsere Mappe endlich holen. Bei uns hat sich der Fotograf super viel Zeit genommen denk das es wunderschöne Bilder geworden sind.Wir haben am Samstag auf einer Burg geheiratet und die Idylle ringsherum war traumhaft.

Viele liebe Grüße
Anja

Beitrag von joya77 22.09.06 - 08:31 Uhr

Hallo sissy,

ich habe am 20.05.2005 geheiratet.

Als ich mich in sämtlichen Fotogeschäften informiert habe, war ich echt platt. Die Preise waren der pure Wahnsinn. Die wollten im Schnitt ca. 400,00 € bis aufwärts haben, für ca. 10-15 Bilder.

Das war uns echt zu teuer. Ich kam dann auf die Idee, nach freien Fotografen zu suchen. Also die sind trotzdem professionell, haben aber kein eigenes Studio. Das war uns aber egal, da sie/er ja auf´s Standesamt kommen sollte und anschließend in einem Park Außenaufnahmen machen sollte.

Habe dann eine echt nette gefunden, die all das für 150,00 € realisiert hat. Ich habe dafür ca. 65 Bilder erhalten.

Für die Negative habe ich nochmal 50,00 € gezahlt. So konnten wir beliebig selbst Abzüge machen.

Das kann ich wirklich nur empfehlen.

Liebe Grüße

#herzlich joya (die nun schon 1 Jahr, 4 Monate und 2 Tage verheiratet ist #freu)

Beitrag von irmi182 22.09.06 - 13:48 Uhr

Habt ihr nicht jemanden in der Verwandtschaft oder im Freundeskreis, der schöne Bilder schießen kann ?;-)

Ich habe letztes Jahr , für Bekannte die Fotos geschoßen. Sie hatten nicht viel Geld übrig und ich habe ihnen die Bilder umsonst (als Geschenk) gegeben. Sie waren überrascht wie toll die geworden sind. Der Bräutigam sagte: Die sehen aus so gut aus wie bei einem Fotografen)

Vielleicht kennt ihr ja jemanden der das Talent dazu hat.#freu

Beitrag von sternchen86 24.09.06 - 21:19 Uhr

Huhu

Wir haben für 4 Bilder 180 Euro bezahlt aber es war mir Wert