Passt Name zum Nachnamen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von simbie 21.09.06 - 12:27 Uhr

Hallo liebe Kugelbäuche,

ich hoffe euch allen gehts prima! ist ja auch super wetter #freu

ich würde gerne mal eure meinung zur namensgebung wissen:
mein mann findet den mädchen-namen Maja bzw. Maya (schreibweise an dieser stelle erst mal unwichtig) ganz toll,
er ist sogar richtig vernarrt in diesen namen. evtl. kommt sogar noch ein zweiter name dazu, z.b. maya sophie, aber das steht auch erstmal auf einem anderen Blatt.
mir gefällt Maja / Maya auch unheimlich gut,
nur bin ich unsicher, da unser Familien-name Bienert ist.
Maya Bienert. klingt ja total schön,
nur irgendwie habe ich bedenken, dass unser mädel mit der biene maja in verbindung gebracht werden könnte. #kratz
mal ehrlich, was meint ihr?

grüße aus dem sonnigen thüringen,

simone + #baby inside, 23+6

Beitrag von dido 21.09.06 - 12:29 Uhr

Hi Simone,

der Name passt zum Nachnamen, find ich. Aber die Verbindung zu Biene Maja ist auf jeden Fall da :-)

LG
Diana mit Elias (24+2)

Beitrag von dany1980 21.09.06 - 12:30 Uhr

Hi Simone,

ich finde, das klingt wirklich so nach Biene maja.... vielleicht wird die kleine dann immer so gerufen?! Wir wissen ja alle, wie schulkinder so sein können....

Aber Maya an sich finde ich auch süss.

Du hast ja noch ein bisschen Zeit.

Liebe Grüße

Dany + #baby inside 20+3

Beitrag von simbie 21.09.06 - 12:39 Uhr

danke für deine ehrliche meinung,
denn genau davor habe ich nämlich bissel angst,
dass sie dann mal "gehänselt" werden könnte
und genau das möchte natürlich keiner.
selbst wenn es die einen positiv mit der biene maja in verbindung bringen und es toll finden, gibts sicher auch andere und stimmt: wir wissen zu gut wie kinder sein können.

ja klar hab ich noch bissel zeit und ich habe auch eine tolle alternative als namen, nur wie bekomm ich meinen mann von maya weg? der ist echt vernarrt in den namen.

schönen tag!!

Beitrag von dany1980 21.09.06 - 12:49 Uhr

Hi,

vielleicht versuchst du ihn mal an seine eigene schulzeit zu erinnern? Bestimmt gab es da einen klassenkammeraden, den man auch "gehänselt" hatte, wegen dem namen?! Biene maja ist zwar ein süssen hänseln, aber ich glaube, für ein kind ist das sehr schlimm. Und er muss ja schon zugeben, dass jeder an biene maja denkt, sobald die süsse ihren namen sagt. Und das auch später noch beim vorstellungsgespräck etc. Appeliere einfach ein bisschen an seinem gewissen. Sage ihm, dass du den namen maya auch selbst wunderschön findest, und du ihn gerne nehmen würdest, aber das eben bei eurem nachnamen nicht so toll ist. Er wird zwar ein bisschen beleidigt sein, aber eigentlich sollte er das schon verstehen...

Viel #klee

Dany

Beitrag von lisanne 21.09.06 - 12:31 Uhr

Deine Bedenken sind völlig berechtigt. Bestimmt denkt bei dem Namen fast jeder an Biene Maja.
So schön der Name Maja auch ist, bei dem Nachnamen würde ich drauf verzichten, dem Kind zuliebe.
Bestimmt findest du noch einen anderen tollen Namen.

Gruß Lisanne.

Beitrag von simbie 21.09.06 - 12:36 Uhr

danke für die ehrliche meinung,
denn genau davor habe ich nämlich bissel angst,
dass sie dann mal "gehänselt" werden könnte
und genau das möchte natürlich keiner.
selbst wenn es die einen positiv mit der biene maja in verbindung bringen, gibts sicher auch andere und wir wissen ja, wie kinder sind.

schönen tag!!

Beitrag von coppeliaa 21.09.06 - 12:50 Uhr

es klingt sehr schön, allerdings wird die verbindung zur biene maja nicht zu umgehen sein. in der schule würde sie sicher immer die biene maja sein!

lg

Beitrag von simbie 21.09.06 - 15:32 Uhr

Hallo coppeliaa,

danke erstmal für deine ehrliche meinung.
wie gesagt, ich finde den namen auch toll und selbst bei der verbindung zur biene maja finde ich persönlich absolut nix schlimmes, im gegenteil diese biene ist ja wirklich süß und jeder kennt sie und hat sie gern gesehen, also eigentlich eine positive verbindung. nur sehen das alle so? wahrscheinlich nicht. aber selbst wenn wir sie nicht maya nennen, mir fällt grad auf, sie wird sowieso mit der biene in verbindung gebracht, denn unsere 1. tochter heißt jennifer und das hat ja nun rein garnix mit der biene maja zu tun und dennoch wird sie aufgrund des nachnamens liebevoll "biene" genannt und sie hat sich bisher nicht gestört gefühlt, da es alle bisher wirklich nicht als henselei getan haben, sondern es echt liebevoll gesagt haben. und sie ist inzwischen 16 jahre und sie stört es immer noch nicht. spitznamen werden sich kinder immer geben und aufgrund dieses namens kann es sie doch garnicht schlecht treffen ;-)
und ausserdem hat vorhin noch jemand geschrieben, dass kinder immer etwas finden, wenn sie jemanden hänseln wollen, wenn es nicht der name ist, der anlass gibt, dann sind es eben die krummen zähne, segelohren oder dergleichen. sie hat da auch recht.
naja, hab ja noch bissel zeit zum überlegen.
tja, ehrlich gesagt habe ich diese trickserie seit jahren nicht mehr gesehen, schade eigentlich, und ich hab sie geliebt :-D.

danke nochmal und alles gute!!

simone

Beitrag von eimada 21.09.06 - 12:59 Uhr

Hallo Simone,
das klingt wirklich sehr schön! Ich würde es dann aber mit y schreiben. Die Verbindung zur Biene Maja ist natürlich da, aber die Biene mag doch jeder und jeder erinnert sich gerne an sie. Mein Sohn ist 3 und findet sie toll. Es ist doch ein netter Spitzname, den dann wohl keiner böse meint. Eurer Tochter beizubringen, angemessen darauf zu reagieren, ist dann eure Aufgabe. Ich will jetzt niemandem zu nahe treten, aber Kombinationen wie Giacomo-Pascal Müller finde ich viel schlimmer, was aber letztlich auch Geschmackssache ist!
Gruß, Sybille

Beitrag von simbie 21.09.06 - 15:17 Uhr

hallo sybille!!

danke erstmal für deine ehrliche meinung.
wie gesagt, ich finde den namen auch toll und selbst bei der verbindung zur biene maja finde ich persönlich absolut nix schlimmes, im gegenteil diese biene ist ja wirklich süß und jeder kennt sie und hat sie gern gesehen, also eigentlich eine positive verbindung. nur sehen das alle so? wahrscheinlich nicht. aber selbst wenn wir sie nicht maya nennen, mir fällt grad auf, sie wird sowieso mit der biene in verbindung gebracht, denn unsere 1. tochter heißt jennifer und das hat rein garnix mit der biene maja zu tun und dennoch wird sie aufgrund des nachnamens liebevoll "biene" genannt und sie hat sich bisher nicht gestört gefühlt, da es alle bisher wirklich nicht als henselei getan haben, sondern es echt liebevoll gesagt haben. und ausserdem hat vorhin noch jemand geschrieben, dass kinder immer etwas finden, wenn sie jemanden hänseln wollen, wenn es nicht der name ist, der anlass gibt, dann sind es eben die krummen zähne, segelohren oder dergleichen. sie hat da auch recht.
und du hats vollkommen recht, dass es viel wichtiger ist, sie zu einer starken persönlichkeit zu "formen" und ihr beizubringen, wie sie angemessen darauf reagiert.
naja, hab ja noch bissel zeit zum überlegen.

danke nochmal und alles gute!!

simone

Beitrag von birke77 21.09.06 - 13:02 Uhr

Hi Simone,

passt super zusammen!
An erster Stelle musst selbst von solchen Verbindungen frei sein!

Es wird immer Menschen geben, die Namen wie Ronja, Maya, Osker usw. sch..... finden, nur weil sie mit diesem "Verbindungs-Fluch" belegt sind! :-[

Ich finde übrigens alle drei namen wunderschön!!!


Lass dich nicht verunsichern!


LG,

Vicky (26.SSW)

Beitrag von simbie 21.09.06 - 15:21 Uhr

Hallo Vicky, (der name ist übrigens auch total schön fällt mir grad auf. sag mal da gabs doch auch mal dieses kleine vikinger-mädchen namens vicky, ist dir das etwa zum "verhängnis" geworden? bestimmt nicht, denn es ist doch total niedlich gewesen diese serie.)

danke erstmal für deine ehrliche meinung.
wie gesagt, ich finde den namen auch toll und selbst bei der verbindung zur biene maja finde ich persönlich absolut nix schlimmes, im gegenteil diese biene ist ja wirklich süß und jeder kennt sie und hat sie gern gesehen, also eigentlich eine positive verbindung. nur sehen das alle so? wahrscheinlich nicht. aber selbst wenn wir sie nicht maya nennen, mir fällt grad auf, sie wird sowieso mit der biene in verbindung gebracht, denn unsere 1. tochter heißt jennifer und das hat rein garnix mit der biene maja zu tun und dennoch wird sie aufgrund des nachnamens liebevoll "biene" genannt und sie hat sich bisher nicht gestört gefühlt, da es alle bisher wirklich nicht als henselei getan haben, sondern es echt liebevoll gesagt haben. und ausserdem hat vorhin noch jemand geschrieben, dass kinder immer etwas finden, wenn sie jemanden hänseln wollen, wenn es nicht der name ist, der anlass gibt, dann sind es eben die krummen zähne, segelohren oder dergleichen. sie hat da auch recht.
naja, hab ja noch bissel zeit zum überlegen.

danke nochmal und alles gute!!

simone

Beitrag von mimi26 21.09.06 - 13:06 Uhr

Hallo Simone!
Also, als ich das gelesen hab, musste ich wirklich losbrüllen.
Maya Bienert - Ok, maya ist ein schöner Name!
ABER: Biernert Maya - UM GOTTES WILLEN!

Tut mir echt leid, aber mir kommt der Name in dieser "Konstellation" wirklich schlimm vor...

Ich weiss, dass das mit dem Namensuchen so eine Sache ist, aber: Ihr findet bestimmt einen besseren!

Mimi26, 22+5

Beitrag von simbie 21.09.06 - 15:37 Uhr

hallo mimi,

danke für deine ehrliche meinung.
ich hab wie gesagt nen schönen alternativ-namen,
der mir sogar ehrlich gesagt noch einen tick besser gefällt,
nur mein mann ist so vernarrt in den namen Maya, dass es echt schwer wird, die davon abzubringen....

ist ja noch bissel zeit ;-)

alles gute euch!!

Beitrag von schnelleschnitte 21.09.06 - 13:18 Uhr

ich denke wenn das kind maja heißt wird immer die verbindung zu biene maja sein, egal bei welchen nachnamen

Beitrag von simbie 21.09.06 - 15:24 Uhr

hallo,

stimmt, da hast natürlich auch recht.
es wird immer namen geben, die in irgendweiner verbindung mit etwas stehen....also was solls.


danke erstmal für deine ehrliche meinung.
wie gesagt, ich finde den namen auch toll und selbst bei der verbindung zur biene maja finde ich persönlich absolut nix schlimmes, im gegenteil diese biene ist ja wirklich süß und jeder kennt sie und hat sie gern gesehen, also eigentlich eine positive verbindung. nur sehen das alle so? wahrscheinlich nicht. aber selbst wenn wir sie nicht maya nennen, mir fällt grad auf, sie wird sowieso mit der biene in verbindung gebracht, denn unsere 1. tochter heißt jennifer und das hat rein garnix mit der biene maja zu tun und dennoch wird sie aufgrund des nachnamens liebevoll "biene" genannt und sie hat sich bisher nicht gestört gefühlt, da es alle bisher wirklich nicht als henselei getan haben, sondern es echt liebevoll gesagt haben. und ausserdem hat vorhin noch jemand geschrieben, dass kinder immer etwas finden, wenn sie jemanden hänseln wollen, wenn es nicht der name ist, der anlass gibt, dann sind es eben die krummen zähne, segelohren oder dergleichen. sie hat da auch recht.
naja, hab ja noch bissel zeit zum überlegen.

danke nochmal und alles gute!!

simone

Beitrag von ues1 21.09.06 - 13:23 Uhr

Hallo,

mir gefällt Maya Bienert total gut! Und selbst wenn man sie mit der Biene Maja in Verbindung bringt - ist nicht schlimm! Das ist doch eine sehr schlaue und liebe Biene.... (Wird die im Fernsehen überhaupt noch gezeigt, oder gibt es nur noch Teletubbies, etc...?)

LG

Uschi + Magdalena (32.SSW)

Beitrag von simbie 21.09.06 - 15:30 Uhr

Hallo Uschi,

danke erstmal für deine ehrliche meinung.
wie gesagt, ich finde den namen auch toll und selbst bei der verbindung zur biene maja finde ich persönlich absolut nix schlimmes, im gegenteil diese biene ist ja wirklich süß und jeder kennt sie und hat sie gern gesehen, also eigentlich eine positive verbindung. nur sehen das alle so? wahrscheinlich nicht. aber selbst wenn wir sie nicht maya nennen, mir fällt grad auf, sie wird sowieso mit der biene in verbindung gebracht, denn unsere 1. tochter heißt jennifer und das hat ja nun rein garnix mit der biene maja zu tun und dennoch wird sie aufgrund des nachnamens liebevoll "biene" genannt und sie hat sich bisher nicht gestört gefühlt, da es alle bisher wirklich nicht als henselei getan haben, sondern es echt liebevoll gesagt haben. und sie ist inzwischen 16 jahre und sie stört es immer noch nicht. spitznamen werden sich kinder immer geben und aufgrund dieses namens kann es sie doch garnicht schlecht treffen ;-)
und ausserdem hat vorhin noch jemand geschrieben, dass kinder immer etwas finden, wenn sie jemanden hänseln wollen, wenn es nicht der name ist, der anlass gibt, dann sind es eben die krummen zähne, segelohren oder dergleichen. sie hat da auch recht.
naja, hab ja noch bissel zeit zum überlegen.
tja, ehrlich gesagt habe ich diese trickserie seit jahren nicht mehr gesehen, schade eigentlich, und ich hab sie geliebt :-D.
teletubbies finde ich echt schlimm - sorry, da gibts wirklich schönere kindersendungen.

danke nochmal und alles gute!!

simone

Beitrag von ues1 21.09.06 - 16:13 Uhr

Hallo Simone,

ich denke auch, dass Du den Namen Maja/Maya ruhig nehmen kannst... denn Biene Maja ist echt ein süßer Spitzname. :-)
Und ich finde die Teletubbies auch schlimm! Werde viele Kinder-DVD´s kaufen.... Solange ich noch ein Mitspracherecht bei der Filmauswahl habe ;-)

LG und alles Gute

Uschi

Beitrag von coppeliaa 21.09.06 - 13:24 Uhr

ps: nehmt doch maya als zweit- und rufnamen. zb sophie maya bienert. kannst sie dann überall als sophie bienert anmelden und einschreiben, rufen könnt ihr ja "maya".

Beitrag von simbie 21.09.06 - 15:00 Uhr

wow, die idee ist klasse!!
so rum hab ichs noch nicht durchdacht.
ich dachte zwar daran, den zweitnamen "Maya" zu nehmen,
aber hatte dann gedacht, dass man dann meist nur den erstnamen als rufnamen nimmt. aber du hast recht, wir können sie dennoch einfach nur maya nennen bzw rufen.
guter tip und danke für ehrliche meinung!

lg,

simone

Beitrag von tinka376 21.09.06 - 13:25 Uhr

Hallo Simone!

Ich persönlich finde den Namen Maya auch sehr schön, mein Mann aber leider nicht... ;-)

Auch wenn ihr Bienert mit Nachnamen heisst, würde ich den Namen Maya nehmen, wenn er Euch doch beiden gefällt. Natürlich ist die Verbindung zur Biene Maja da, aber ich denke es ist keine "schlimme" Assoziation!

Und Kinder können immer grausam sein - wenn sie nicht aufgrund ihres Namens gehnselt werden, dann vielleicht weil sie schiefe Zähne oder krumme Finger oder Segelohren oder ein Muttermal oder sonstwas haben...

Prägt Eurer Maya zu einer starken Persönlichkeit und alles ist gut!

Liebe Grüße
Christina (24.SSW)

Beitrag von simbie 21.09.06 - 15:10 Uhr

hallo christina,

erstmal danke für deine ehrliche meinung.
wir selber finden die assoziation ja auch absolut nicht schlimm, im gegenteil, es ist ja eine gute und schlaue biene und jeder kennt sie und liebt sie. nur sehen das alle so? wahrscheinlich nicht.
hast aber recht, selbst wenn es nicht der name ist, der anlass zu henseleien gibt, dann suchen sich kinder eben was anderes und die finden immer was, wenn sie jemanden ärgern wollen und ich kann das kind ja nun wirklich nicht vor ALLEM bewahren.
du hast recht, die starke persönlichkeit ist viel wichtiger und genau daran werden wir arbeiten ;-)

vielen dank und liebe grüße,
simone

Beitrag von bina82 21.09.06 - 13:30 Uhr

:-D Hallo Simone,

das ist ja witzig, ich heiße Sabine Bienia, das kommt auch
schon wie biene maja, also ich wurde immer als die kleine
biene angesprochen, es hat schon ganz schön genervt, aber
als ich 20 wurde, fand ich das nur noch lustig, mach einfach
ein spaß drauß,

aber wenn man halt ein kind ist, denk ich stört und tut doch ein bißchen weh.

LG

Sabine, #baby 20+4

  • 1
  • 2