Morgenmuffel

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von 004 21.09.06 - 12:52 Uhr

Mein Sohn (wird im Nov. 3 Jahre) putzt allabendlich mit meiner Unterstützung seine Zähnchen, das macht ihm auch Spaß, er macht es gerne. Allerdings nur abends!
Morgends möchte ich, dass er auch mit geputzten Zähnen aus dem Haus bzw. in den Kindergarten geht. Aber ich habe keine Chance. Der Kleene ist so ein Morgenmuffel, der bekommt schon einen Anfall, wenn er nur nen Waschlappen sieht, an manchen Tagen kann ich ihm nur unter Protest seinen Schlafanzug ausziehen. Gesicht eincremen ist auch nicht erwünscht. Am besten garnicht anpacken. Dabei mache ich ihm morgens keinen Streß, ich habe zwar meine Zeit, die ich zu übungszwecken einhalte (gehe ab Nov. wieder arbeiten und möchte jetzt schon so langsam einen geregelten Ablauf morgens "einüben"), aber ich renne nicht rum wie ein aufgeschrecktes Huhn, wenn wir zu langsam sind. Wenn ich ihn wecke, bin ich schon fertig, das Frühstück für den Kiga ist auch schon im Rucksack. Er brauch morgens seine Zeit nochmal zum Kuscheln und erzählen, und zum rumschlunsen und Kakao trinken. Frühstück möchte er nicht so früh. Ist auch ok für mich, er frühstückt dann richtig und sehr gut im Kiga. Aber er kommt einfach net in die Gänge. Selbst wenn ich ihn dann mal angezogen habe, muß ich ihn noch zum Auto tragen, weil er keine Lust hat zu laufen und sonst das ganze Haus aufschreckt mit seiner Motzerei.
Habt ihr Tips, wie ich diesen Morgenmuffel ohne Rumgestänker in die Reihe bekomme? Vor allen Dingen mit Zähne putzen und Töpfchen gehen (will er nämlich dann auch nicht).
Vielen Dank, Karola.

Beitrag von lady_chainsaw 21.09.06 - 12:59 Uhr

Hallo Karola,

wieviel Zeit gibst Du ihm denn morgens?

Luna ist zwar kein ausgesprochener Morgenmuffel, aber sie braucht auch erstmal ihre Zeit um in Fahrt zu kommen (hat sie wohl von mir ;-))

Meist wecke ich sie und lege sie samt Bettdecke auf das Sofa, wo sie dann langsam wach werden kann und ihren Kakao trinken kann.In der Zeit kann ich wirbeln - mir die Zähne putzen, auf Toilette gehen, umziehen.....#schwitz

Danach geht´s dann meistens.

Wir hatten aber auch schon Phasen, da ging nix - ich habe sie dann gelassen. Zähne werden ja auch im KiGa nach dem Frühstück geputzt ;-)

Dann habe ich angefangen, sie einfach ´ne halbe Stunde früher zu wecken. Als dann alles wieder den richtigen Ablauf hatte, habe ich sie einfach wieder später geweckt.

Gruß

Karen + Luna (3 Jahre)

Beitrag von 004 21.09.06 - 13:27 Uhr

Danke für Deine schnelle Antwort!

Er hat ca. 1 Stunde, um in Fahrt zu kommen. Vielleicht ist das zuviel. Ich bin ja dann auch schon fertig, wenn ich ihn wecke. Wenn er von alleine aufwacht, und ich bin noch dabei, mich fertig zu machen, meckert und ruft er, bis ich endlich fertig bin und zum kuscheln komme.

Die Zähne werden im Kindergarten nicht geputzt! Die haben da wohl Hygieneprobleme, zuviel Kinder und zu wenig Platz, die Utensilien hygienisch zu lagern. Demnächst wollen sie dann doch endlich anfangen, mit den Kindern nach dem Frühstück die Zähne zu putzen. Haben Bürsten und Becher etc. angefordert und sich extra ein Becher-Board bauen lassen, um alles hygienisch aufzubewahren. Ist ja gut und schön, trotzdem ist es im Kiga noch nicht zur Anwendung gekommen. Deswegen wollte ich mit meinem Muffel morgens die Zähne vorm Kiga putzen. Riecht ja auch nicht grade angenehm aus der hinteren Region morgens nach dem Aufstehen.

Gruß, Karola.

Beitrag von speedy0017 22.09.06 - 18:19 Uhr

hallo,
probeir doch mal ihn früher zu wecken, und dann hat er seine zeit in der du dich fertig machen kannst, frühstück, etc. vielleicht hilft es ihm ja, wenn er ne halbe stunde länger wach ist und vielleicht sogar nochn bisschen spielt morgens. gruß, sarah