Alg2 - Mietkauf(Haus)?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von rose12 21.09.06 - 13:37 Uhr

Hallo,


ich habe das Haus meiner Träume gefunden und möchte es unbedingt haben.Am Mittwoch werde ich erfahren ob die Vermieter es auch auf Mietkauf verkaufen denn einen Kredit bekommen wir nicht.Ich bekomme Alg2 und wollte fragen ob ´sich da was am Geld ändert?Die jetzige Miete beträgt 411euro und 400 euro würde ich das Haus ab bezahlen.

Danke schon mal für Antworten,

rose12

Beitrag von anja676 21.09.06 - 13:43 Uhr

Hallo,

ich weiß jetzt nicht, was Du in Deiner Frage gemeint hast, ob sich bei dem ALG etwas ändert oder zur Zahlung für das Haus. Mit ALG kenn ich mich nicht aus, lediglich zum Haus kann ich etwas sagen:

In Deiner jetztigen Miete sind sicherlich die Betriebskosten (Wasser, Abwasser, Müll, Straßenreinigung, Schornsteinfeger etc.) schon drin. Diese Beträge musst Du noch extra einplanen. Wenn es sich bei den 411 € Miete noch dazu um Warmmiete handelt, bist Du natürlich auch bei den neuen Nebenkosten wesentlich höher...

LG
Anja

Beitrag von bienchen.2002. 21.09.06 - 14:07 Uhr

hi rose,

ich geb dir schon mal den tipp, mach dich auf einiges gefasst.#schein

So das nur am rande. Ich glaube nicht, das so funktioniert wie dir das vorstellst. So wie ich das jetzt verstanden habe, kriegt ihr Alg2 und wollt ein haus auf mietkauf kaufen, weil ihr keinen Kredit kriegt. Richtig?#gruebel

Ich glaube das kannst du ganz schnell wieder vergessen. Der Staat unterstützt euch weil ihr im moment kein einkommen habt. Aber er wird euch bestimmt nicht unterstützen in dem er euch euer Traumhaus bezahlt. Stell dir mal vor das würde jeder der Alg2 bekommt so machen. Dann könnte jeder in in 20 oder 30 Jahren sagen,hey unser haus hat der Staat bezahlt.

Wenn ihr ein Haus zur miete finden würdet, wo der Preis und die Quadratmeter stimmen dann würde das amt die kosten übernehmen. Das geld was ihr bekommt soll zum leben sein und nicht um euch eure wünsche zu erfüllen. Ich hätte auch gern ein neu wagen, würde aber nie auf die idee kommen ob das amt mir die raten dafür bezahlt.

In Diesem Sinne,

LG Bienchen#blume

Beitrag von malawia 21.09.06 - 14:25 Uhr

So einfach wie du dir das vorstellst ist das nicht. Es muss von der Größe und von der Miete angemessen sein. Hinzu kommt, dass das Amt dich wohl kaum da einziehen lässt und es bezahlt.

Beitrag von maeuschen06 21.09.06 - 16:47 Uhr

Hallo,

wenn das klappt, gib mir doch bitte die Adresse der Arge. Ich hätte auch gerne ein eigenes Haus, von meinem Arbeitsinkommen kann ich das nicht bezahlen, aber wenn der Staat den Abtrag übernimmt ist das super.

Beitrag von ghettoblaster70 21.09.06 - 20:30 Uhr

Ja klar !
Ich als Arbeiter bezahle dann mit meinen Steuern Dein Haus ab !:-[
Und selber wohne ich auf Miete, weil ich mir kein Haus leisten kann !#heul

Wenn das klappt, sag mir Bescheid !
Dann lasse ich mich von meinem Chef kündigen und werde dann auch zum Hausbesitzer !#freu

MfG, Stefan

Beitrag von rose12 27.09.06 - 10:31 Uhr



Na meine Güte- jetzt blaß dich mal nicht soooo auf#augen

Beitrag von ghettoblaster70 27.09.06 - 23:19 Uhr

Wenn man so etwas fragt, muss man mit solchen Antworten rechnen !

Beitrag von rose12 21.09.06 - 20:30 Uhr

Hallo Leute,


naja da werde ich mal mein Traum in die#wolke blasen

Ihr habt bestimmt recht#hicks

Ich hab mich sooo gefreut und denke an nichts anderes mehr als an dieses Haus#schmoll

Danke euch#blume

rose12