Spiralentfernung usw...?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von tvsch 21.09.06 - 13:40 Uhr

Hallo zusammen,

hab seit März die Kupferspirale drin und würde jetzt mal ganz zwanglos wissen wollen ob ich die Entfernung der Spirale vor Ablauf der 3 Jahre selber Zahlen muß, oder ob das die KK übernimmt?

MfG
Tanja

Beitrag von lady_chainsaw 21.09.06 - 13:47 Uhr

Hallo Tanja,

außer der Praxisgebühr zahlst Du nichts #freu

Gruß

Karen

Beitrag von traumwolke 21.09.06 - 14:26 Uhr

Ich habe (bin AOK-versichert) 6 oder 7 #kratz Euro für's Entfernen der Spirale bezahlt. Ich hatte eine Hormonspirale und diese die kompletten 5 Jahre. Meine Frauenärztin meinte, dass sie seit neuestem diese Gebühr von der Patientin verlangen müsste, früher sei das Kassenleistung gewesen. Bei der Summe fand ich es allerdings nicht weiter dramatisch.

Liebe Grüße,
Alexandra

Beitrag von arwen111 21.09.06 - 19:05 Uhr

Sorry,aber das ist Quatsch!Frag mal bei der KV,Ärztekammer oder KK nach!Rausnehmen ist im Preis der Einlage mit drin,bei der Spirale(welche auch immer) und auch beim Implanon.

Beitrag von traumwolke 22.09.06 - 08:15 Uhr

#danke für Deine Antwort!

Ich muss sowieso nächste Woche zur KK, dann werde ich dort mal nachfragen, ob das so stimmte.
Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich mir die Spirale vor 5 Jahren von einer anderen Ärztin habe einsetzen lassen, vielleicht macht das auch einen Unterschied #kratz.

Liebe Grüße,
Alexandra


Beitrag von tvsch 21.09.06 - 20:02 Uhr

Danke für Eure Antworten,

wie lange nach entfernen der Spirale wart Ihr denn wenn überhaupt schwanger?

LG
Tanja