Eure Kinder auch so geschafft?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von rosalinchen29 21.09.06 - 13:50 Uhr

Meine 6 jährige- Tochter ist am 01. September eingeschult worden und hier in Belgien haben die Kinder von 8.30-12 und von 13.30-15.30 Uhr Schule. Danach machen wir noch Aufgaben (meist nicht viel, vielleicht 10 min Arbeit) und dann wird gespielt. Gegen 19 Uhr gehts nachm Bett, da sie nicht mehr kann. Seit ein paar Tagen legt sie sich sogar noch mittags während der 1,5 St Mittagspause hin um auszuruhen.
Kennt das jemand? Ist das normal? Ich mache mir doch soo langsam Sorgen... Nach dem Kindergarten (gleiche Uhrzeiten) hatten wir nicht solche "Probleme".#kratz
Wer kann mir was darüber erzählen? Würde mich über Antworten sehr freuen
LG Nadine mit Anne (6), Marie (4) & #baby boy 19.SSW

Beitrag von anja676 21.09.06 - 14:13 Uhr

Hallo Nadine,

das gleiche "Problem" hatte ich mit meiner Tochter, als sie letztes Jahr zur Schule gekommen ist. Nach zwei bis drei Monaten hat es sich wieder gelegt. Sie ist die ersten Wochen immer schon nachmittags bei ihrem Opa, der sie vom Hort abholt, eingeschlafen. Inzwischen hat sie damit keine Probleme mehr. Ich denke, dass es allein an der Umstellung von Kindergarten zur Schule liegt.

Also, kein Grund zur Panik

LG Anja

Beitrag von rosalinchen29 22.09.06 - 16:28 Uhr

Danke!! bin schon froh, habe mir mal wieder grosse Sorgen gemacht...

Beitrag von gigglepea 21.09.06 - 21:27 Uhr

Hallo,
das kenn ich auch von meiner Großen. Zu Kindergartenzeiten ist sie nicht vor 22.00Uhr eingeschlafen. Kaum war sie in der Schule, war spätestens 20 Uhr Feierabend.
Freu dich doch, habt ihr als Paar abends mehr voneinander.;-)
LG Ulli

Beitrag von rosalinchen29 22.09.06 - 16:30 Uhr

Ja da hast du recht! ist ja auch schön. Nur ich mache mir immer sofort so Riesen-sorgen, wenn was mit der Grossen nicht stimmt.
#danke
Nadine

Beitrag von josili0208 22.09.06 - 23:14 Uhr

Ja, kennen wir auch. Wir wohnen in Portugal, da geht die Kernzeit des Schulunterrichts von 11h-13h und 14h-17h. Die Kinder müssen aber von 9h bis 18h in der Schule sein, weil Englisch, Musik, Kunst, Sport, betreute hausaufgaben u.ä. nicht in die Kernzeit fallen und davor oder danach stattfinden, bzw. weil die Kinder noch ein wenig Zeit haben sollen miteinander zu spielen. Hausaufgaben gibt es aber nur am Wochenende mit nach Hause. Meine Tochter ist 6 1/2 und geht nun seit 2 Wochen. Abends geht sie ohne Murren ins Bett und schläft gut und gerne 10-11 Stunden, nicht ohne morgens noch zu meckern dass sie lieber weiterschlafen will ;-)
Ich denke auch das legt sich, die Kinder gewöhnen sich sicher schnell an den neuen Rythmus. Obwohl meine Tochter auch im Kiga oft noch gebettelt hat, bei den Kleinen schlafen zu dürfen und wenn eine Liege frei war, war sie immer die erste die noch ein Nickerchen gehalten hat mittags. ;-)
LG Jo

Beitrag von rosalinchen29 23.09.06 - 07:45 Uhr

#danke für die Antwort! Das sind aber anstrengende Stundenpläne für die Kleinen bis 18h?!
Lg aus Belgien
Nadine

Beitrag von josili0208 25.09.06 - 00:44 Uhr

Ja schon gewöhnungsbedürftig. Aber normal, meine Arbeitszeiten gehen auch bis 18h. Dafür muss meine Maus erst kurz vor 8h aus den Federn ;-)
LG Jo