milchreis angebrannt-topf noch IRGENDWIE zu retten???

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von londongirl 21.09.06 - 14:08 Uhr

hallo,

geht hier mal nicht um topfinhalt, sondern um den topf selbst
:-)

mir ist vorgestern milchreis angebrannt und nun ist der topfboden mit einer schwarzen schicht bedeckt, die ich nicht mehr abkriege-heul.

seit vorgestern fülle ich immer wieder spüli-wasser in den topf, um die schicht aufzweichen, aber das klappt irgendwie nicht. kriege sie nicht mit dem schwamm abgekratzt. hat jemand einen geheimtipp??

grüße londongirl

Beitrag von jessy00 21.09.06 - 14:33 Uhr

versuch doch mal backpulver


und dann mit so nem drahtschwamm extra für töpfe
oder ganz normale scheuermilch



lg
Jessica

Beitrag von chany2006 21.09.06 - 14:46 Uhr

hallo,


also bei mir hatte es geholfen den Topf noch mal auf die Platte stellen. Ein bisschen Wasser rein und dann kurz ca 5 min. Kochen lassen. dann hab ich die dicke Schicht abbekommen.
(Hatte Reis ne Stunde aufm Herd)#hicks

Hoffe bei dir klappts auch.

Achja war ein Tipp meiner Schwiegermutter.#herzlich

Lg Susan

Beitrag von pipilotta20 21.09.06 - 15:05 Uhr

Hallo

Nimm Essig etwas Wasser + salz. Das ganze aufkochen lassen . Der Topf sollte etwa virtel
voll sein. Essig essenz geht auch. Das stinkt zwar ein bisserl aber das ist das Rezept von mener Oma . Man muss zwar noch nachkratzen aber die Schicht müsste sich lösen.

L.g pipilotta20#stern#stern#stern die garde ihre Küche halb ausgeräumt hat da am Weekend die neue kommt:-)

Beitrag von marion2 21.09.06 - 15:09 Uhr

Hallo,

Topf auf den Herd, Spülmaschinentab rein - wenns anfängt zu sprudeln, dann mechanisch ein bisschen nachhelfen (z. B. mit nem Löffel).

Aber vorsichtig sein - wird häßlich, falls es überkocht.

LG Marion

Beitrag von kawie2106 21.09.06 - 15:46 Uhr

Hallo,

also ich habe letztens beim Pflaumenmuss machen auch einen Topf total versaut. Da war so eine fette Schicht im nu angebrannt. Ich dachte schon das ich ihn wegwerfen kann.
Dann habe ich Backpulver (1/2 Tütchen) mit ner großen Tasse Wasser in den Topf gegeben und auf kleiner "Flamme" ca. ne Stunde köcheln lassen. Dann mußte ich nurnoch den Schwamm nehmen und alles ging ohne Rückstand raus.

lg Katrin

Beitrag von kawie2106 21.09.06 - 15:47 Uhr

... achja du musst nur aufpassen, dass das Wasser nicht gänzlich verkocht, ggf. musst du mal auffüllen.

Beitrag von steffii21 21.09.06 - 16:58 Uhr

hallo,

das ist mir auch schon passiert.
Geholfen hat mir der Tip eines Freundes:

Speiseöl und viel Salz ca. 1 -2 stunden köcheln lassen, dann sollte es sich lösen. Immer mal wieder umrühren zwischendurch.;-)

LG Steffi

Beitrag von londongirl 21.09.06 - 17:10 Uhr

hey, danke für die zahlreichen antworten!!!

da sollte der topf ja doch noch zu retten sein :-)

sonnige grüße

londongirl

Beitrag von risala 21.09.06 - 18:17 Uhr

hi!

falls das alles nichts hilft: backofenreiniger

damit hab ich eine alte markenpfanne, die eigentlich silber ist und von aussen aber so "schwarz" war von eingebranntem (hab sie geschenkt bekommen) damit wieder silber bekommen... hab zum reiniger noch akopatz genommen - perfekt ;-)

gruß
kim

Beitrag von anila 22.09.06 - 08:17 Uhr

halben liter wasser in den topf, etwas waschPUlVER rein und ein stündchen gaaanz leise köcheln lassen. die schwarze schicht löst sich wie von selbst.