Rauchfreier Arbeitsplatz...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bokatis 21.09.06 - 14:10 Uhr

Hallo,

erstmal: Juchu, bin heute schon in der 16. SSW und total über und überglücklich!
Außerdem bin ich endstolz auf mich, weil ich heute endlich den Mut zusammenbekommen hab und meinem Chef eröffnet habe, dass mich sein ständiges Zigarren und Pfeifengequalme stört. Ich habe versucht, es "nett" auszudrücken :
In unserem Großraumbüro raucht niemand, und alle sind genervt vom Qualm. Der Chef hat zwar ein abgetrenntes Büro, "lüftet" aber zu gerne zu uns herein und nimmt auch immer Zigarre und Pfeife überall hin mit, wenn er es verlässt (auch auf die Toilette....).
Er war ziemlich bedröppelt, als ich ihm das gesagt habe...denn das Gerauche gehört natürlich zum Chef-Gehabe...
Wollte nun nur mal wissen, wie das bei euch am Arbeitsplatz so war, habt ihr auch so schlechte Erfahrungen mit rücksichtslosen Kollegen?
Und was kann ich machen, wenn er trotz meiner Bemerkung weiter überall herumquarzt, gerade jetzt, wo bald die kältere Jahreszeit anbricht und ich nicht mehr jedes Fenster aufreissen kann?

Grüße,
Bokatis

Beitrag von piensje20 21.09.06 - 14:15 Uhr

Hallo Bokatis!

Respekt, dass du so schön gesagt hast, das es dich stört, das habe ich mich am Anfang gar nicht getraut. Ich bin bei einer Zeitarbeitsfirma angestellt und weil die mich nicht mehr vermitteln konnte, musste ich bei denen in der Geschäftstelle arbeiten, im Büro mit zwei Rauchern zusammen! Die beiden wußten auch, dass ich schwanger bin, trotzdem haben sie keine Rücksicht mal genommen. Außerdem war auch eine davon eine Frau. Alternativ hätt ich in ein kleineres Büro mit nur einer Raucherin gehen können.... #augen

Naja, aber ich warte ja immernoch auf mein Beschäftigungsverbot... Du kannst aber darauf bestehen, dass er damit aufhören muss, Nichtraucherschutzgesetzt am Arbeitsplatz! Guck mal im Internet, da findeste bestimmt was!

Liebe Grüße
Piensje 25.ssw

Beitrag von cathrinbt 21.09.06 - 14:15 Uhr

Hallo Bokatis!
Hoffe, dein Chef nimmt sich ein bißchen zu Herzen, was du gesagt hast.
Ich hatte bei meiner ersten SS einen ganz tollen Kollegen im Büro. Der ist immer raus auf den Flur gegangen, wenn er rauchen wollte. Nachher sagte er, wie toll daß eigentlich für ihn war, da er in der Zeit viel weniger geraucht hat als vorher ;-)
Liebe Grüße
Cathrin mit Jona (*23.05.05) und #ei (ET 18.03.07)

Beitrag von chrissim 21.09.06 - 14:17 Uhr

Hallo ,
also bei mir in der arbeit rauchen auch viele, aber als ich gesagt habe dass ich schwanger bin und es deshalb nicht mehr möchte das überall geraucht wird haben alle aufgehört und rauchen jetzt nur noch in einem zimmer im ersten stock.
da sind alle sehr rücksichtsvoll muss ich sagen

lg

chrissi

Beitrag von psychokrina 21.09.06 - 14:26 Uhr

Hallöchen!

also bei mir verlief das ganz problemlos. bei uns rauchen alle im büro und ich habe bis zur schwangerschaft auch geraucht und als ich dann mit der frohen botschaft kam, dass ich schwanger bin, haben alle freiwillig gesagt, dass in dem büro in dem ich sitze nicht mehr geraucht werden darf und halten sich alle ganz toll dran. (arbeite übrigens auch intern in einer zeitarbeitsfirma)

viel kannst du allerdings nicht machen, wenn er sich nicht dran hält. du sagst ja sein büro ist abgetrennt und laut vorschrift muss halt nur ein bereich für nichtraucher eingerichtet sein-und das ist ja dort wo du sitzt. habt ihr einen betriebsrat? oder gewerkschaft? da könntest du sonst evtl. mal vorsprechen.
ansonsten musst du es wohl dann ertragen, oder dich in die nähe eines fensters setzen?

liebe grüße und viel glück,

krina

Beitrag von bokatis 21.09.06 - 14:44 Uhr

Danke erstmal für die Antworten...
Betriebsrat oder ähnliches gibt es bei uns LEIDER nicht....
ich warte jetzt erstmal ab, und werde ihn, sollte der Mut bei mir bleiben, ansonsten erneut darauf hinweisen!

LG,
Bokatis

Beitrag von kisha_2000 21.09.06 - 14:48 Uhr

Hi,

das ist wirklich nicht nett von deinem chef. bei mir auf arbeit war das auch so. alle total rücksichtslos. habe bis 3 monate vor der ss auch noch geraucht u wegen kinderwunsch aufgehört. meine kollegen waren sogar so, dass sie mir immer wieder eine anbieten wollten. voll gemein!!
kann man da nicht zu hause bleiben, wenn man so zugestänkert wird?
Ich bin seit der 10. ssw zu hause. hab meinem arzt gesagt, dass ich mit meinem chef nicht klar komme (was auch stimmt) und die mich schwere sachen haben tragen lassen. ebenfalls total rücksichtslos. Bekam dadurch nur Bauchschmerzen und sogar 2 Mal Blutungen in der früh-ss.
Seitdem ich zuhause bin, ist alles besser.

LG nadine