Mann im Fernverkehr!!!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von holy_kiss 21.09.06 - 14:16 Uhr

Hey Leute!

Mein Mann geht ab 15.10. in fernverkehr ist dann nur wochenende zu hause. bin jetzt voll traurig und weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Hat jemand erfahrung damit und vielleicht einen tipp?

Lieber gruß susanne

Beitrag von chrissy1984 21.09.06 - 14:37 Uhr

Hi du... lass dich mal #liebdrueck

verstehe das nicht ganz, hat er sich einfach so ohne vorher mit dir zu sprechen auf eine Stelle im Fernverkehr beworben ??Dann fände ich das ziemlich krass, denn in einer Ehe sollte sowas ,denke ich auf jedenfall mit Absprache geschehen.Es geht ja nicht ,dass er sich einfach so bewirbt, angenommen wird und dann wech ist und dich sozusagen alleine lässt...habt ihr Kinder??

oder ist es so, dass es schon abgesprochen war und du insgeheim aber gehofft hast ,dass er keine Stelle bekommt *gg* ...wenn das so seien sollte dann glaub ich dir das es jetzt bestimmt komisch ist,wenn es dann aufeinmal real wird.Aber das schaffst du schon ;-)

LG

Chrissy

Beitrag von schachti2005 21.09.06 - 15:04 Uhr

Hy!

Und ich habe meinem Mann klipp und klar gesagt dass ich vorallem der Kinder wegen nicht möchte dass er die ganze Woche wegen der Arbeit weg ist.
Von daher ist er jetzt im Umkreis auf Arbeitssuche.
(Er will es auch selber so)

Ich sage immer soll dass Arbeitsamt doch Singles über die Woche zum arbeiten weg schicken. Die stört es nicht da sie logischerweise keine Frau und Kinder daheim haben die warten...
Dann wären auch im Kreis mehr freie Stellen.

Und was bringt einem dass Geld wenn der Mann Freitag Abend müde heim kommt und dann dass Wochenende zum ausruhen braucht?
Dann ist er womöglich noch genervt wenn die Kinder ihr Recht von ihrem Papa fordern...

Bin jetzt vielleicht etwas weit abgeschweift aber wollte eben mal meine Meinung generell zu diesem thema sagen.

LG

Beitrag von holy_kiss 21.09.06 - 18:21 Uhr

Hey du,
ja es war so das es abgesprochen war leider :-)
dachte er kriegt nix, naja er verdient halt 700 euro mehr.
haben noch keine kinder

LG Susanne

Beitrag von 4y0u 21.09.06 - 14:54 Uhr

mein schätzelchen ist auch auf montage und nur am we daheim.. es ist eine wahnsinnige umstellung aber es hat alles seine vor und nachteile :-)

man lernt einfach die zeit am we viel mehr zu schätzen!

lg

Beitrag von jusi 21.09.06 - 18:49 Uhr

Hallo,
mein Ex, waren fast 5 J. zusammen, fuhr am anfang Fernverkehr - da war es ok für mich. Er wechselte dann in Nahverkehr, weil er es nimmer wollte. War auch ok, dann wechselte er wiedr zu Fern- ohne mich zu fragen! Fand ich scheiße, doch ich lies ihn machen. Dann ging er fremd - ich machte schluss! Möchte niemals wieder einen Fernverkehrfahrer!!!

Beitrag von gchantrea 21.09.06 - 20:51 Uhr

Hi,
mein Ex ist auch Fernfahrer, allerdings gehöre ich wohl auch zu denen, die damit ehr schlechte Erfahrungen gemacht hat. Ich habe ihn nur noch alle 4 Wochen gesehen und nicht mal dann war er richtig anwesend (fuhr in Gedanken immer noch). Also auch ich würde niemals wieder einen Fernfahrer haben wollen.
Muss aber nicht heißen, dass es bei allen so ist. Ich habe einige Bekannte, die auch Fernfahrer sind und glückliche Ehen/Beziehungen haben.
Es kommt immer auf beide Partner an und wenn man sich dran gewöhnt hat, weiß man die gemeinsame Zeit viel mehr zu schätzen und genauso auch die Zeit, die man für sich allein hat!
Alles Gute euch beiden!!!
LG Chanti

Beitrag von lieber_so 22.09.06 - 09:54 Uhr

Mein Freund geht ab Montag ins Ausland. :-(
Wohl 2-4 Wochen am Stück durcharbeiten, dann ist er erstmal wieder 2 Wochen zuhause.

Ich stehe dem auch mit ziemlich gemischten Gefühlen gegenüber, wir haben uns - seit wir zusammen sind und einige Wochen vorher *g* - jeden Tag gesehen. Und plötzlich ist er erstmal gar nicht da.

Bei uns hat es ein bißchen gekriselt in den letzten Wochen, aber er ist gestern Abend auf mich zugekommen und hat das Gespräch gesucht. Dass er Angst hat, dass ich mir in dieser Zeit einen Neuen suche. Ich weiß immer nicht, wie Männer auf sowas kommen... Nur weil momentan nicht alles so glatt geht, wie wir das gern hätten, lasse ich ihn doch nicht einfach stehen. Aber einem Mann zu erklären, was "Liebe" heißt, ist genauso wie zu erklären, wie die Farbe gelb schmeckt. :-D

Da das vermutlich eine Dauerstellung sein wird, steht mir dieses Getrenntsein auch noch regelmäßig bevor. Ehrlich gesagt:
Ich werde leiden wie ein Hund. #schmoll Andere denken jetzt wahrscheinlich "sind doch nur 5 Tage bzw. 2-4 Wochen".
Ich kann dazu sagen, dass ich nicht für so lange Trennungen geschaffen bin. #schmoll

Die Ehe meiner einen Bekannten ging nach 20 Jahren in die Brüche, er war immer Fernfahrer und auch nur am Wochenende zu Hause. Sie saß unter der Woche mit den beiden Kindern allein zuhause ... Im Endeffekt hat er zwischendurch woanders gepimpert und sie selbst seit über 10 Jahren einen Lover. Da bekommt "gegenseitiger Beschiss" eine ganz andere Bedeutung.
Sie fühlte sich allein, er hatte Druck, denke ich.
Muss aber nicht die Norm sein, möchte dir auch keine Flöhe ins Ohr setzen. Aber ehrlich gesagt denke ich über sowas auch nach. Ich wurde in meiner letzten Beziehung dermaßen hintergangen, dass das jetzt schwierig für mich ist.

lg lieber_so