@Mehrfachmamis: Zweite Geburt schneller?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yippih 21.09.06 - 14:26 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Man liest ja immer, dass die Geburt beim zweiten Kind schneller gehen soll, als beim ersten.

Wie war's bei Euch? War die zweite Geburt tatsächlich kürzer als die Erste?

#blume für die Antworten.

Liebe Grüße,

Katrin & Emma (*10.06.05) & Stöpsel inside (20. SSW)

Beitrag von ichbinhier 21.09.06 - 14:28 Uhr

Ob es grundsätzlich so ist, weiss ich nicht.
Meine erste Entbindung hat 19 STd gedauert, die zweite knapp 3 Std.:-):-)

Beitrag von anna81 21.09.06 - 14:32 Uhr

Hallo Katrin,
meine erste Geburt dauerte 12 Std,und die zweite 14 Std-kann das also nicht bestätigen,denke aber,das das individuell ist.

LG Anna

Beitrag von baby2008 21.09.06 - 14:34 Uhr

HI,

meine erste hat 19 Std, gedauert und die Zweite 24 Std.! Also nichts mit schneller!
Hoffe Nummer 3 lässt sich nicht so lange bitten!

LG Arijane+#baby10SSW

Beitrag von angel33388 21.09.06 - 14:39 Uhr

Hallo Katrin

Meine erste geburt dauerte 11 stunden
und die zweite knapp 21 stunden *jetzt noch außer puste bin*
bei mir war die 2 geburt auch viel schmerzender!

also dass trifft nich immer zu

sandra mit kind nummer 3 im bauchi 19ssw

Beitrag von blum7 21.09.06 - 15:07 Uhr

Hallo,

gestern hat eine Spielgruppenmama uns ihre 2. Entbindung von vor 3 Wochen geschildert.
Vormittags war noch nix zu spüren. Mittags hatte sie einfach ein komisches Gefühl, aber keine Wehen. Hat dann ihren Mann nach Hause gepfiffen und sie sind ins KH. Dort CTG, leichte Kurven. Dann sollte sie 2 Std. spazierengehen - wieder CTG. Nix mehr mit Kurven.
Um ca. 19.00 Uhr sind sie wieder heimgefahren und ihr Mann ist in die Werkstatt verschwunden. Sie ist in die Badewanne. Auch danach war noch nix. Um 21.00 Uhr hat sie sich ins Bett gelegt.......und gleich wieder aufgerumpelt. Es ging von jetzt auf gleich los. Sofort ihren Mann angerufen, er heimgerast um 21.15 Uhr sind sie ins KH losgefahren. Um 21.45 Uhr waren sie da und um 21.58 Uhr war das Baby draussen. #schock
SIe muss wohl an der Kreißsaaltür der Ärztin nur noch "Das Kind kommt" entgegengeschrien haben, die Ärztin hat gesagt da hinten rein, sie unterm gehen die Hose runter 2 Presswehen und fertig.

Also ehrlich ich weiss nicht was mir lieber ist, alles so schnell dafür in totaler Panik oder stundenlanges Theater.

LG

blum mit David (2) und Mini-Winz (11. SSW)

Beitrag von yippih 21.09.06 - 15:43 Uhr

Vielen Dank für die vielen schnellen Antworten!

Ich hatte so viel Glück bei der ersten Geburt. Die dauerte von der ersten (wirklich die erste) Eröffnungswehe bis zur Geburt keine 5 Stunden. Klar war es auch schmerzhaft, aber alles ohne Schmerzmittel, im Wasser, im Geburtshaus. Sozusagen eine Traumgeburt. So viel Glück kann man doch nur einmal haben oder #gruebel?

Ich wünsche mir zwar, dass es beim zweiten genauso schnell geht, aber wir wohnen jetzt doppelt soweit weg (jetzt 30') bis zum Geburtshaus. Ich hoffe nur, ich werde nicht auf der Autobahn von dem Stöpsel überrumpelt.

Na, aber ein bißchen Zeit ist ja noch ;-)

Nochmals Danke :-) #blume,

Katrin

Beitrag von waldfee22 21.09.06 - 16:13 Uhr

Hallo Katrin !

Das ist ja witzig. Sara kam am 20.06.2005 auf die Welt und ich bin nun in der 19. SSW. Et ist am 24.02.2007.
Sara war innerhalb von 3 Stunden da. Also ich werde, so glaube ich, nicht lange zuhause warten. Lieber fahre ich nochmal heim.
Ich habe nur die Panik, dass 1 m Schnee liegt und ich komme nicht ins Krankenhaus.#augen

Also, Euch alles Gute...#klee

Lg
Waldfee22

Beitrag von yippih 21.09.06 - 16:47 Uhr

Hi!

Oh ja, der liebe Schnee #schock. Daran habe ich auch schon gedacht. Wir wohnen jetzt auf dem Land. Autobahn und anschließend die Stadt wird sicher kein Problem sein, aber erst Mal zur Autobahn hinkommen. Da wir erst seit dem Sommer hier wohnen, weiß ich nicht, wie gut die Straßen hier geräumt werden. Und meist kommt ja im Februar viel Schnee #gruebel. Insgeheim stelle ich mich schon auf eine Hausgeburt ein ;-), was ja kein Problem sein würde, wenn es wie beim ersten Mal läuft. Meine Eltern wohnen auch noch nebenan, so dass wir dann auch Unterstützung hätten. Aber grundsätzlich würde ich schon lieber ins Geburtshaus - da muss man anschließend nicht sauber machen ;-).

Dann sind unsere Kiddies ja praktisch gleich weit auseinander und so ziemlich gleich alt #freu! Wer weiß, wessen zweites Kind zuerst da ist. Emma kam ET+13. Jetzt habe ich den 11.2. als ET. Plus 13 hieße dann der 24.2. ;-), aber das will ich dann doch nicht hoffen.

Liebe Grüße,
Katrin