Übungen seitliche Bauchmuskeln?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von tagpfauenauge 21.09.06 - 14:38 Uhr

Hallo!

Ich bin unzufrieden mit meinem Bauch.
Mein Baby ist jetzt 6 Monate alt und er ist immer noch sehr gross.
Das Gewicht habe ich gut im Griff, schon 3 Kilo weniger als vor der 2. Schwangerschaft (OK sind immernoch 7 kg mehr als vor der 1. aber das ist ein anderes Thema *g)

Ich meine gehört zu haben, dass ich eben KEINE Situps machen soll, sondern erst mal die seitlichen Bauchmuskeln straffen muss, bevor ich mich auf die geraden stürze.
Habe zwar einen Rückbildlungskurs gemacht, jedoch war der für den Eimer (fast nur Aerobicgehopse).

Hat jemand Übungen für mich?

Beitrag von mandy21 21.09.06 - 16:20 Uhr

Hallo,

einfach mal googeln ;-)

seitliche Crunches sind z.B. gut geeignet...

LG

Beitrag von trine2110 21.09.06 - 21:58 Uhr

Hallo,

ich bin Gesundheitstrainerin. Dass man mit den seitlichen Bauchmuskeln nach ner Entbindung anfangen soll ist richtig. Aber nach 6 Monaten (ob mit oder ohne Kaiserschnitt) solltest du so weit sein, dass du wieder alles trainieren kannst.

Für die schrägen Bauchmuskeln: Auf den Rücken legen, Füße aufstellen und dann schräg nach oben kommen mit dem Oberkörper (allerdings nicht so hoch, dass du sitzt). Erst die eine, dann die andere Seite. Immer im Wechsel kann (muss nicht, aber kann) für die Wirbelsäule nicht so gut sein. Aber immer gleichmäßig trainieren. Wenn du auf der einen Seite zum Beispiel nur 20 schaffst, dann mit der anderen Seite auch nur 20 machen, auch wenn du evtl. mehr machen könntest.

Achte auf die Kopfhaltung. Halswirbelsäule grade halten. Nicht das Kinn zur Brust ziehen.

Da gibt es hundert Sachen, auf die man achten sollt um alles richtig zu machen.

Was ich aber am wichtigsten finde ist, dass man nicht nur den Bauch trainieren sollte, sondern dann auch immer den Rücken. Sonst kann es zu einer Dysbalance kommen und das kann evtl. schlimme Folgen haben. Natürlich nicht, wenn man mal nur den Bauch ohne den Rücken trainiert. Aber wenn man das monate- oder jahrelang so macht, ist das nicht so gut.

Bei Fragen, kannst du dich gerne an mich wenden.

Viel Spaß, Tanja