Ist das normal?? Meine Tochter hat einen unsichtbaren Freund!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von linchen23 21.09.06 - 14:39 Uhr

Hallo alle zusammen,

ich bin normalweise eher eine stille Leserin, aber seit ein paar Tagen mache ich mir wirklich ein wenig Sorgen um Alina 3 1/4 Jahre.

Wie oben schon erwähnt hat meine Tochter Alina seit ein paar Tagen einen unsichtbaren Freund (soll eine Katze sein, sie nennt ihn immer Kater).
Sie redet mit ihm, ich muss mit ihm sprechen und auch streicheln, spielen usw.!!!
Sie geht sogar mit ihm an der Leine spazieren!!!
Er sitzt bei uns am Tisch und isst und trinkt mit usw.!!!

Ich muss dazu noch sagen, sie hätte sehr gerne eine Katze, aber unser Herr Papa möchte momentan keine haben!
Ich würde mich auch darüber freuen, wenn wir ein Haustier (Katze)für Alina hätten.

Wir gehen immer sehr viel zu meiner Mutter, denn sie hat sogar gleich 3 Katzen, das gefällt Alina immer ganz gut!!!

Muss ich mir sorgen machen oder ist das für das Alter normal?? Oder st sie einfach frustriert, nachdem Papa ihr keine Katze erlaubt?

Was meint ihr dazu???

Ich muss zugeben ich war schon ein wenig verwundert, als das begann!!! #kratz

Vielen Dank für Eure Antworten, bin nämlich ratlos!! #gruebel

Liebe Grüße

Elke + Alina (06.06.03) + Emely (29.03.06)

Beitrag von lady_chainsaw 21.09.06 - 14:44 Uhr

Hallo Elke,

das ist völlig normal #freu Mein Bruder hatte damals eine Papagei :-p

Bis jetzt hatte meine Tochter noch keine unsichtbaren Freunde, aber wir hatten trotzdem schon einen Haufen an unsichtbaren Tieren hier - aber die waren alle böse #augen

Gruß

Karen + Luna (3 Jahre)

Beitrag von gelini78 21.09.06 - 14:51 Uhr

Hallo Linchen,

mach Dir mal keinen Kopf. Ist doch schön, Deine Tochter hat sehr viel Fantasie.

Mein Sohn hatte einen unsichtbaren Bruder: Henry. Henry kam überall hin mit, schlief in seinem Bett und mochte alles, was mein Sohn mochte.

Henry gab es ein paar Wochen. Jetzt kann sich mein Sohn nicht mal mehr an Henry erinnern.

Das vergeht wieder...

#huepf
gelini78

Beitrag von milumil 21.09.06 - 15:04 Uhr

Hallo Elke,
Kitana hatte das auch, allerdings mit knapp 3 Jahren. Da stellte sie uns plötzlich ihren " unsichtbaren " Freund Jupp #kratz vor. Mein Mann und ich dachten noch, okay das wird so ein kurzer Hirngespinst von unserer Süßen sein, aber nein das hielt fast ein halbes Jahr an #schock. Sie spielte mit ihm im Kinderzimmer. Sie schaute mit ihm zusammen Kinderstunde. Sie schlief mit ihm zusammen im Bett und badete mit ihm. Wir wußten nicht mehr was wir machen sollten. Wir fragten die KiÄrztin um Rat und die sagte uns nur, daß viele Kinder solche " unsichtbaren Freunde oder Tiere " haben. Sie wollen nicht alleine sein und phantasieren sich in eine andere Welt rein. Sie war so glücklich mit ihrem ! Jupp ! , daß wir ihn sogar ( auch wenn es ihn überhaupt nicht gab ) akzeptierten. Manchmal rannte sie während dem spazieren gehen einfach nach vorne mit weit ausgestreckten Armen und rief, der Jupp ist da vorne. Hallo Jupp. Ich komme. Wir haben uns solche Gedanken gemacht #gruebel. Plötzlich irgendwann war der Jupp wie verschwunden ;-).
Ihr denkt jetzt bestimmt, Kitana hatte vorher keine Freunde und Spielkameraden. Aber das war nicht so. Sie hatte sehr viele Freunde und spielte fast täglich mit verschiedenen Kindern.
Wie gesagt, gibt es den Jupp nur noch in unserer Vergangenheit ;-)

Das wird sich bei deiner kleinen Maus bestimmt auch ändern !!!

LG Milumil mit Kitana ( 4 J. ) + #baby Keanu ( 10 Monate ) #blume

Beitrag von nytestar 21.09.06 - 15:24 Uhr

Ich finde sowas süss.

Als Kind hatte ich auch einen unsichtbaren Freund- das heisst, für die anderen war er unsichtbar, ich konnte ihn ja sehen. Sein Name war Joey. Kann mich noch gut an ihn erinnern....;-)

Damian hat auch einen, besser gesagt sind's 2. Einen Elefanten (für den muss man immer ganz lange die Tür aufhalten, weil er ja so groß ist) und ein Mädchen. Der Elefant heisst Flobi und das Mädchen heisst Vanessa (wie meine verstorbene Schwester, das ist manchmal ein wenig unheimlich. Er nennt sie nämlich auch Nessy - das habe ich auch immer zu meiner Schwester gesagt. Das weiß er aber nicht.)

Blöd ist nur, einer der beiden kriegt immer die Schuld, wenn Damian Mist baut. Und wie soll man einen Unsichtbaren bestrafen?;-)

LG
Jenny

Beitrag von ixama 21.09.06 - 19:42 Uhr

Das ist ja niedlich!

Neulich war im Warteraum des Kinderarztes auch ein Junge, der mit einem Luftschwert Kämpfe austrug.

Der hatte einen unsichtbaren Feind. Ich fand ihn sehr kreativ. Er murmelte auch.

Beitrag von mayvoma 21.09.06 - 21:17 Uhr

Hallo Elke,

Also mein Sohn Marcel ist jetzt auch 3 Jahre und 2 Monate und wir haben hier seid ein paar Monaten unsichtbare Mäuse in unserem Leben.#schock

Überall wo es ihm einfällt fängt er ne "Maus", vor der Kita, im Wald, auf dem Weg zum WC und wenn wir über eine Straße gehen kann er nicht mit der Habd anfassen weil da ne Maus drin ist.#freu Also andere Hand oder selbst die Maus nehmen.;-) Es kann zwar manchmal ganz schön nerven, aber soll ichihm seine Fantasie verbieten, nee natürlich nicht.

Laß deinem Kind die Katze und geht regelmäßig zur Oma, damit sie weiß wie sich eine echt anfühlt.

Sein wir doch glücklich wenn unsere Kinder noch soviel Fantasie haben!#liebdrueck

Liebe Grüße

Yvonne mit Marcel*22.07.03 im Bettchen und #sternchen im Herzen

Beitrag von feuerhexe27 21.09.06 - 23:02 Uhr

Hallo,

ich denke das ist vollkommen normal. Sara hatte eine Menge unsichtbarer Freunde. Die wurden auch in sämtlichen Spielen mit einbezogen und hatten alle ganz komische Namen, die ich teilweise nicht mal aussprechen konnte. Schlimm war es beim Einkaufen, teilweise hatte ich dann wohl den einen oder anderen im Laden vergessen und sie bestand drauf das ich die dann hole ins Auto setze und anschnalle. Die Leute guckten schon etwas merkwürdig. Die Phase hielt ca. 1 Jahr.

Keine Sorge. Sich einfach ein bischen drauf einlassen.

Gruß

Feuerhexe mit Sara (3) und Tim (1)

Beitrag von linchen23 22.09.06 - 09:55 Uhr

Danke für eure lieben Antworten!!!

Liebe Grüße

Elke + Alina + Emely