Zykluslänge

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von jo1981 21.09.06 - 15:06 Uhr

hallo ihr lieben,
mein freund und ich versuchen seit über einem jahr ss zu werden. meine letzten 3 zyklen waren regelmäßig mit je 26 tagen. in diesem zyklus hatte ich laut ovu-test meinen es erst am 18 tag, habe dann am 29. tag getestet-negativ, heute war ich beim fa zur kontrolle, er meinte er sieht nur eine sehr gut aufgebaute schleimhaut??? er kann nicht sagen ob es geklappt hat oder nicht! ich wollte nun fragen ob ich vielleicht am 29 tag zu früh getestet habe da der es ja erst am 18 tag war? oder kann ich diesen monat vergessen? hatte so ein gutes gefühl! .-(( könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen?
danke im voraus!!!
lg, jo

Beitrag von chatta 21.09.06 - 20:38 Uhr

Hallo,

normalerweise ist die Zeit zwischen ES und NMT immer gleich lang... der ES kann mal variieren, da er diesen Monat erst am 18. ZT bei Dir war, kann es sein, dass es noch zu früh war, für einen (möglichen) positiven Test. Wieviele Tage liegen denn normalerweise zwischen ES und NMT?

LG
cha