Aua - Brustentzündung ...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tekelek 21.09.06 - 15:29 Uhr

Hallo !
Da ich mich leider ein wenig übernommen habe die letzten Tage liege ich nun leider mit einer ekelhaften Brustentzündung flach.
Habt Ihr noch irgendwelche Tips, was man machen kann ? Ich kühle immer zwischen dem Stillen und kurz davor lege ich ein Kirschkernsäckchen auf die Brust, außerdem nehme ich alle paar Stunden Phytolacca-Globuli und lege den Kleinen immer an der betroffenen Brust an.
Liebe Grüße,

Katrin die dachte, sie kann zwei Wochen nach der Geburt bereits Bäume ausreissen :-(, mit Emilia-Sofie (20,5 Monate) und Nevio (18 Tage)

Beitrag von saskia73 21.09.06 - 16:50 Uhr

Hallo Katrin,

das tut mir leid, dass du mit einer Brustentzündung zu kämpfen hast.

Meine Hebamme hat mir damals noch geraten die Brust warm zu halten. Ich habe von ihr Heilwolle bekommen und einen Nierenwärmer aus Wolle über die Brust gezogen, das gab super warm #schwitz und hat geholfen. Globuli`s hatte ich andere als du, aber da reagiert ja jeder anders drauf.

Ich wünsche dir gute Besserung und versuche kürzer zu treten. Ich weiß aus Erfahrung leichter gesagt, als getan ;-).

Liebe Grüße
Saskia und Larissa (bei einer Freundin), Nils (auf dem Spielplatz) und Jano (mit Papa Fahrrad fahren). Endlich Ruhe und Zeit für mich nach einem ätzenden Tag.

Beitrag von katrinm77 21.09.06 - 16:50 Uhr

Hallo Namensvetterin,

da gäbe es noch Quarkwickel und irgendwas mit "Reiter.." oder "Ritter.." im Namen, dass man auf die Brust reiben kann. Das soll Wunder wirken. Dummerweise komme ich grad nicht auf den Namen. Deine Hebi sollte das aber kennen oder vielleicht kommt ja ein anderer User auf den Namen.

Katrin

Beitrag von dumbina 21.09.06 - 17:03 Uhr

Retterspitz äußerlich ;-)

Beitrag von katrinm77 21.09.06 - 17:05 Uhr

Danke!!!!!!!!!

Da stand ein Elefant auf meiner Leitung. Aber mit Ritter und Reiter war ich gar nicht so weit weg...

Katrin

Beitrag von dumbina 21.09.06 - 17:09 Uhr

ob jetzt Reiter Ritter oder Retterspitz ;-) ist ja alles das gleiche *g*

an Katrin nr. 1. noch kurz den hinweis: Aufpassen wenn du irgendeine Allergie in Richtung Citrusfürchte hast!!!!! Ich habs einmal benutzt und zu meiner Brustentzündung (musste im Krankenhaus liegen) noch über beide Brüste und den Bauch verteilt einen schlimmen Ausschlag und Atemnot..... Also echt vorsichtig sein... - lt. Hebamme gabs das in ihren 20 berufsjahren erst einmal vorher... also keine normale nebenwirkung ;-)

lg denise

Beitrag von samarkand30 21.09.06 - 17:43 Uhr

Hallo Katrin!

Ich hatte schon drei Brustentzündungen... Was bei mir immer am besten half, war Quark. Einfach dick auf die betroffenen Stellen streichen, Windel (und vielleicht BH) drüber und trocknen lassen... Kühlt wunderbar und zieht die Entzündung raus!
Allerdings nach dem Stillen! Vor dem Stillen die Brust wärmen, damit die Milch besser fließt.

Gute Besserung
Grüße, Katharina

Beitrag von grissemann74 21.09.06 - 17:55 Uhr

Hi!

Habe auch mit Quarkwickel nach dem Stillen gute Erfahrungen gemacht, vor dem Stillen geht auch ein nasser heißer Umschlag, oder aber Kirschkernkissen passt auch.
Ansonsten: Schone dich so gut es geht und leg deinen Kleinen jetzt öfters an.

Gute Besserung
LG Sabine