TAUFE - wer hat schöne Fürbitten und Lieder?? DANKE!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von simone819 21.09.06 - 15:59 Uhr

Hallo,

ich suche schöne fürbitten und lieder für die taufe meiner süßen.
hatte an sowas gedacht wie z.B. "Vergiss es nie, dass du lebst" oder sowas.

Wer hat links oder ein paar texte?

würd mich sehr freuen,

Simone und Melanie (heute 3 monate)

Beitrag von avelinde 21.09.06 - 17:08 Uhr

Hallo liebe Simone,
also ich finde das Lied "Großer Gott wir loben Dich" für eine Taufe sehr schön.
LG
Sonja

Beitrag von avelinde 21.09.06 - 17:21 Uhr

Ich habe noch ein sehr sehr schönes Lied für eine Taufe, das kannst Du in Englisch oder Deutsch singen, wobei mir dir englische Version besser gefällt:
1. Er hält die ganze Welt in seiner Hand,
er hält die ganze Welt in seiner Hand,
er hält die ganze Welt in seiner Hand,
Gott hält die Welt in seiner Hand.
2. Er hält das winzig kleine Baby in seiner Hand,
er hält das winzig kleine Baby in seiner Hand,
er hält das winzig kleine Baby in seiner Hand,.
Gott hält das Baby in seiner Hand.
3. Er hält die Sonne und den Mond in seiner Hand,
er hält die Sonne und den Mond in seiner Hand,
er hält die Sonne und den Mond in seiner Hand,
Gott hält sie beide in seiner Hand.
4. Er hält auch dich und mich in seiner Hand,
er hält auch dich und mich in seiner Hand,
er hält auch dich und mich in seiner Hand,
Gott hält auch dich und mich in seiner Hand.

:-)

Beitrag von anro 21.09.06 - 17:42 Uhr

Hi,

wir hatten folgende Lieder:

- Vergiss es nie: Dass du lebst, war keine eigene Idee..

- Ich möcht' , dass einer mit mir geht

- Gott wird dich tragen

Und ganz schön war ein Liedvortrag meiner Schwägerin mit Mann, Lied hieß "Sei willkommen Menschenkind"

Fürbitten haben die Paten und mein Mann gesprochen. Sie haben sich selber welche formuliert, finde ich auch schöner so.

Schau doch mal einfach ins Gesangbuch, da stehen auch Fürbitten drin (zuminderst im ev. Buch)

Lg Anro

Beitrag von karo_austria 22.09.06 - 02:02 Uhr

Hallo Simone!

Bei der Taufe unserer Jüngsten haben wir bei den Fürbitten Gott nicht um irgendetwas gebeten, sondern einfach danke gesagt (P= Priester, A=Alle):


P: Herr, unser Gott, wir danken dir für dieses Kind.
Du hast Isabel die kleinen Hände gegeben. Wir wollen sie mit guten Dingen füllen. Dinge zum Spielen, zum Begreifen, zum Bearbeiten.

A: Herr, unser Gott, wir danken dir für dieses Kind.

P: Du hast Isabel die kleinen Füße gegeben. Wir wollen mit ihr gute Wege gehen. Wege der Versöhnung, Wege zu Freunden, zum Frieden.

A: Herr, unser Gott, wir danken dir für dieses Kind.

P: Du hast Isabel die großen Augen gegeben. Wir wollen alles tun, damit sie Gutes zu sehen bekommen, Anlass zum Lachen, zur Freude, zum Nachdenken.

A: Herr, unser Gott, wir danken dir für dieses Kind.

P: Du hast Isabel einen schönen Mund gegeben. Wir wollen uns bemühen, dass er schmecke das Gute des Brotes, das Schöne der Worte, das Heitere der Liebe.

A: Herr, unser Gott, wir danken dir für dieses Kind.

P: Du hast Isabel den Verstand gegeben. Wir wollen uns anstrengen, ihn auszubilden, Schönheit zu erkennen, Recht zu gewähren und Neues zu entwerfen.

A: Herr, unser Gott, wir danken dir für dieses Kind.



In unserem Fall hat unsere Älteste (damals fast 8 Jahre alt) die Fürbitten vorgetragen - es war echt wunderschön!!!!

Außerdem hat der Taufpate noch folgendes Wunschgebet/-gedicht vorgetragen:

Was ich dir wünsche:
Ich wünsche dir nicht den Himmel auf Erden -
aber einen Freund, der dich ganz versteht.
Ich wünsche dir nicht die große Karriere -
nur den guten Weg, den du gehen kannst.
Ich wünsche dir nicht, dass du hart wirst und kalt -
doch die Kraft zum Protest, wenn Unrecht geschieht.
Ich wünsche dir nicht allen Reichtum der Welt -
doch ganz viel von dem, was man Hoffnung nennt.
Ich wünsche dir nicht Erfolg, der dich stolz macht -
aber die Liebe, die dich verwandeln kann.


Ich wünsche euch ein genauso wunderschönes Fest, wie wir es hatten - noch heute schwärmen unsere Verwandten davon!!!

Liebe Grüße

Petra und 3-Mäderl-Haus