Habe am Dienstag Termin im KH für die Geburtsplanung

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von tanja1999 21.09.06 - 17:06 Uhr

Hallo,

habe mal eine Frage und zwar habe ich am DIenstag einen Termin, im Krankenhaus, dort soll nur besprochen werden wann ein Termin für einen geplanten Kaiserschnitt gemacht werden kann. Jetzt sagte mir die Sekretärin des Oberarztes, das sie eine Überweisung von meinem FA braucht. Das habe ich meinem FA gesagt und der gibt mir diese nicht weil sie nicht nötig wäre. Was stimmt denn nun, brauche ich eine Überweisung oder nicht???
Will da am Dienstag nicht umsonst hinfahren.

Gruß

Tanja

Beitrag von dunklerengel 21.09.06 - 18:28 Uhr

Hallo Tanja

ich war heute im KRH zur Anmeldung. Ich habe am 10.10. einen Termin zur Geburtsplanung ( geplanter KS wegen BEL wenn er sich bis dahin ned dreht)

Ich brauche keine Überweisung zumindest nicht lt. Ärztin. Ich würde einfach nochmal anrufen und nachfragen. Wenn das KRH eine braucht dann hol dir eine bei deiner Ärztin.

LG Angel mit Niklas inside 35SSW

Beitrag von nic_ole 21.09.06 - 19:55 Uhr

Hallo!

Ich brauchte auch eine Überweisung, weil an diesem Termin auch eine Ärztin dazu geholt wurde, die noch einmal alles untersucht hat! Wenn Du im Kreissaal mit den Hebis planst, wird dafür keine benötigt...

Habe meinen zweiten Sohn am 11.09. per KS entbunden, den meine Ärztin mit angeordnet hatte.

Liebe Grüße und alles Gute

Nicole mit Ole (24 Mon.) und Arne (*11.09.06)


Beitrag von flatti 22.09.06 - 00:01 Uhr

also für den termin zur geburtsplanung brauchst du keine überweisung....und auch dann nicht wirklich für den kaiserschnitt.

als ich zur geburtsplanung da war, fragte mich auch die hebamme ob ich eine überweisung dabei hätte, ich sagte nein, wusste nicht, dass ich sowas brauche.

nach dem gespräch mit der ärztin fragte ich dann nochmal ob ich jetzt eine überweisung für den kaiserschnitt brauche oder nicht, und sie meinte ...nicht wirklich, es ist nur einfacher für das krankenhaus für die abrechnung mit der krankenkasse, aber es geht auch so....

ich fragte dann trotzdem meinen frauenarzt danach, und die haben mir dann eine mitgegeben,....

verstehe nicht, warum sich dein arzt da so anstellt...egal ob nötig oder nicht...du willst sie haben und schluss.

naja jedenfalls habe ich am 25.09.06 jetzt meinen ks....bibber