Weil ich da lese: "alleine spielen"...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maeusekrieger 21.09.06 - 17:20 Uhr

Hallo!
Also, ich war ganz baff, als ich gerade den Beitrag gelesen hab, in dems drum geht dass die Mutter nicht weiß was sie tun soll weil ihr Kind so brav alleine spielt, hat mich echt der Neid gefressen.
Meine Tochter, 17 Monate, ist da ziemlich anstrengend. Sie ist das erste & für die nächste Zeit einzige Kind ihrer Generation, folglich nur von Erwachsenen umgeben und steht somit auch ständig im Mittelpunkt. Ist eh ganz toll, dass sie alle so lieb haben, aber das führt dazu, dass sie KEINE Minute alleine spielen will/kann wenn ich mit ihr alleine bin. Bei meiner Mama & Oma lassen wir sie im Garten und mit den Spielzeugen alleine spielen, da ist sie das bravste Kind. Aber kaum bin ich mit ihr alleine... Und am schlimmsten ist das mit der Schwiegermutter. Die hatte ja nur ein Kind (mein Mann ist ein Einzelkind) und um das drehte, nein eigentlich, dreht sich bis heute bei ihr alles. Klar, dass sie auch wenn sie auf ihre Enkeltocher schaut STÄNDIG, sprich 4 Stunden durchgehend, mit der Kleinen was macht. Selbst wenn sie sieht, dass Lana jetzt was zum Spielen gefunden hat, rennt sie zu ihr hin und mischt sich in ihr kindliches Spiel ein. Nach so einem Tag ist Lana immer total überdreht und am nächsten Tag unausstehlich. Haben die SchwiMu schon paar Mal drauf hingewiesen dass sie nervt. Ist ihr wurscht.
Was tun? Ich bin dann immer die Blöde. Bei mir spinnt und schreit die Kleine weil ich halt nicht die Zeit habe mich pausenlos mit ihr zu beschäftigen, denn den Haushalt gibts ja auch noch. Wie macht ihr das bei euren Kindern?
lg Dani

Beitrag von nani79 21.09.06 - 17:32 Uhr

Hallo...
Also mit der Schwimu haben wir kein Problem, aber Enya hat wohl die gleiche anstrengende Phase wie Deine Kleine ;-)
Läßt mich kaum was alleine machen, quengelt dann nur und will mich ständig überall hinziehen. Ich nehme mir wirklich sehr viel Zeit für sie, aber manches muß eben sein #augen
Wenn andere bei uns oder wir unterwegs mit anderen sind, dann ist sie ebenfalls das liebste Kind der Welt. Aber wenn ich mit ihr alleine bin... #:-p
Ich seh es relativ locker und denke, das geht sicher auch vorbei, und irgendwann werden wir froh sein, wenn unser Kind noch Zeit für uns hat ;-)
Eben gerade hat Enyas Patentante sie für ein Stündchen mitgenommen und ich konnte in Ruhe saugen. Geht auch...
Und ich kann es eben nicht, sie einfach schreien zu lassen und mein Ding zu machen.
Naja, wünsche Euch auf jeden Fall alles Gute!
LG
Nani und Enya *12.04.05

Beitrag von prinzessin1976 21.09.06 - 19:47 Uhr

Also ich muss ganz ehrlich sagen, wenn ich solche Geschichten höre kann ich es mir genau erklären wieso Kinder so arge Schwierigkeiten haben im Kindergarten (wo ich auch arbeite) Anschluss zu finden und sich einzugewöhnen!!!!#augen

Also Schwiegermutter hin oder her... klar ist dass Großeltern ihre Enkel schonein wenig verwöhnen sollen aber wenn meine Mutter etwas macht womit ich GAR NICHT einvertsanden bin dann erkläre ich ihr dass sie das aus DEN und DEN Gründen SO oder SO machen soll!!!!
Meine Ex-Schwiegermutter (Großmutter meines Kindes) lebt zum Glück in Amerika und ich habe deshalb keine Probleme aber wenn sie in der Nähe wäre würde ich mich nur mit ihr fetzen oder sogar richtig auf Kriegsfuss sein! ich werde meinem Kind in seiner Entwicklung alle Türe und Wege offen halten und wenn es dazu gehört die Oma in ihre Fugen zu weisen dann auch das!!!!! Ein Kind MUSS Möglichkeiten haben alleine zu spielen! Ein Kind muss die Möglichkiet haben seiner Phantasie freien Lauf zu lassen und mal gnaz tief in sich zu gehen und sich zu konzentrieren!

Mir tut es jedes Mal sehr leid wenn ich meinen Sohn im Spiel unterbreche!!! Er braucht täglich eine Portion "Freispiel" zu hause! Zwar ist er mitlerweile 3 aber wenn Du nicht dafür sorgst dass Dein Kind mal "Luft holen kann" so wird es große Schwierigkeiten haben sich später alliene zu beschäftigen und braucht womöglich ein Leben lang einen Entertainer!!!!

Ich hoffe Du kannst dich da ein wenig durchsetzen und dafür sorgen dass Dein Kind das "Spielen" lernt!!!!#herzlich