Verdauungsprobleme zu erwarten wenn Nahrung mit Nestargel angedickt...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von littleschnecki 21.09.06 - 17:25 Uhr

Huhuh

meine Nele ist ein Spuckkind und jetzt möchte ich ihre Flasche mit Nestargel andicken. Muss ich da Verdauungsprobleme erwarten oder wirkt sich das nicht auf den Stuhl und sein "rausbringen" aus ??

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

Lg Jasmine und nele, die heut aus der Kinderklinik wieder heim gekommen ist 10,5 Wochen

Beitrag von nona313 21.09.06 - 20:06 Uhr

Hallo ihr zwei,

nein du brauchst nicht mit Verdauungsproblemen rechnen. Ganz im Gegenteil, bei uns war es sogar so, das Janis mit Nestargel viel besser und regelmäßiger in die Windel macht. Ich habe das Gefühl, weil ja jetzt alles drinne bleibt( oder fast alles).

Lg Ramona und Janis 19 Wochen

Beitrag von littleschnecki 21.09.06 - 20:13 Uhr

Huhu

also hilft Nestargel bei euch gut ? Ich hab ihr ihre 18 Uhr mahlzeit damit das erste mal angedickt und bisher is *auf holz klopf* alles drin geblieben. Ich bin ja mal gespannt. Muss ich da nen anderen Sauger nehmen ??? weil die nahrung in der Flasche schon dickflüssiger scheint.
Sie muss auch viel mehr ziehen finde ich und schneller satt war sie komischer weise auch.

LG Jasmine und Nele die seit halb sieben seelig schläft 10,5 Wochen