Welche Lebensversicherung um Haus abzusichern?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von mausibeagle 21.09.06 - 17:47 Uhr

Hallo,
ich hätte gern mal gewußt, mit welcher Lebensversicherung (Risiko-, oder Kapital) ich meinen Teil unseres Hauses bzw. meinen Sohn im Falle meines Todes finanziell absichern kann? Mir wurde zur Risikolebensversicherung in Höhe meiner derzei
tigen Kreditschulden geraten. Da sind die Beiträge noch recht günstig, doch ist das Geld nach Ablauf auch futsch. Kann ich nicht auch eine Kapitallebensversicherung als Schutz für mei-nen Sohn abschließen? Die würde ich ja am Ende ausbezahlt bekommen.
Welche Versicherungsgesellschaften könnt Ihr empfehlen (online)?
Grüße
Mausibeagle

Beitrag von manavgat 21.09.06 - 19:48 Uhr

Risikolebensversicherung ist das einzig richtige zur Kreditabsicherung! Für Deinen Kurzen kannst Du Bausparen, Bundesschatzbriefe kaufen, Fondsparen. Ist Dein Kurzer unfallversichert?

Gruß

Manavgat

empfehlen kann ich Cosmos.

Beitrag von smily2 21.09.06 - 21:11 Uhr

Manavgat hat recht, für eine Kreditabsicherung sollte man eine Risikolebensversicherung abschließen.

Beitrag von verzweifelte04 22.09.06 - 07:15 Uhr

hallo!

bei uns wurde sogar eine risikolebensversicherung "vorgeschrieben" bzw. sind die bei uns (Österreich) bei allen angeboten mit drinnen.

für deinen sohn würde ich auch sagen bausparer, fonds etc.

lg
moni

Beitrag von kawie2106 22.09.06 - 10:27 Uhr

Hallo

Wenn dann höchstens Risikolebensversicherung. Auf keinen Fall rate ich dir zu einer Kapitallebensversicherung!!!!
Wir haben auch jeweils eine Risikolebensversicherung abgeschlossen, um uns gegenseitig abzusichern. Wir haben aber eine gewählt, wo man am Schluss das eingezahlte annähernd wieder bekommt. Es ist halt ne Variante, wo man sich absichert, ein bissl Geld wiederbekommt, was aber auf keinen Fall als Geldanlage gedacht ist(was in solch einen Fall auch nie funktioniert)!

lg Katrin:-)