Meningokokken-Impfung

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von wuehlmaeusin 21.09.06 - 17:52 Uhr

Hallo!

Unsere Kinderärztin hat mich vorgestern bei der 5-fach Impfung auf die Möglichkeit und die Empfehlung der Meningokokken-Typ C-Impfung hingwiesen, und jetzt wollte ich mal fragen ob hier jemand mit dieser Impfung "Erfahrung" hat bzw.vielleicht gibt´s ja hier Mediziner die mir nen Rat geben können ob ja oder nein.


#danke

Steffi

Beitrag von yaka9800 21.09.06 - 20:54 Uhr

Hallo,


ich habe meine Kinder (8 u. 5) kürzlich impfen lassen, es gab keine Nebenwirkungen. Zwar hat der Arm an dem Tag noch weh getan, aber das ist ja bei einer Tetanus-Impfung genauso, oder sogar noch schlimmer. Also ich persönlich finde diese Impfung schon sehr wichtig.


LG, yaka9800

Beitrag von jacqi 21.09.06 - 23:08 Uhr

Die überwiegende Mehrzahl der Meningokokken-Infektionen in Europa ist auf Meningokokken der Serogruppen B und C zurückzuführen. Während sich ein wirksamer Impfstoff gegen Meningokokken-Erkrankungen der Gruppe B noch in der Entwicklung befindet und wohl noch einige Jahre auf sich warten lassen wird, gelang vor einigen Jahren der Durchbruch in der Impfprävention von Meningokokken-C-Erkrankungen. Die erfolgreiche Entwicklung moderner, hochwirksamer und gut verträglicher Impfstoffe gegen Gruppe-C-Meningokokken ist umso erfreulicher, da die Sterblichkeit und der Anteil von schweren Folgeschäden bei diesen Erkrankungen höher ist als bei den anderen.

Seit Juli 2006 hat die Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut (STIKO) die Impfung gegen Meningokokken C in seine Empfehlungen als Standardimpfung aufgenommen. Bislang war die Meningokokken-C-Impfung nur bei bestimmten Vorerkrankungen empfohlen worden, doch die Häufigkeit der Infektionen und die schwerwiegenden Verläufe sprachen dafür, die Impfung zur Liste der Standardimpfungen hinzuzufügen. Die STIKO empfiehlt die Meningokokken-C-Impfung für alle im 2. Lebensjahr.

Ich habe meine Tochter auch impfen lassen und werde es auch bei meinem Sohn machen.
Kosten muss man zwar selber tragen, aber das ist es mir Wert.
Es gab keine Nebenwirkungen.

Gruss Jacqi

Beitrag von katja_und_bernd 22.09.06 - 13:25 Uhr

Hallo Jacqi,
Kosten musst du seit Juli '06 nicht mehr selber tragen, zahlt die Krankenkasse, wenn du deine Kinder vor dem 2. Geburtstag impfen lässt. ;-)
LG Katja #sonne

Beitrag von vampibille 22.09.06 - 13:45 Uhr

Hallo Steffi :-)

wir waren gestern auch beim Doc wegen Nachkontrolle einer Erkältung und sie hat uns auch gleich darauf angesprochen. Wir haben ohne zu zögern sofort Ja gesagt und Aron ist heute genauso wie immer: quitschfidel :-D

Liebe Grüße, Bille

#sonne puuuuuuuur :-)

Beitrag von flitze74 22.09.06 - 13:49 Uhr

Übernimmt die KK eigentlich jetzt die Kosten??

LG Felizitas

Beitrag von vampibille 23.09.06 - 04:42 Uhr

Hallo Felizitas :-)

Wir haben noch nie für eine Impfung bei einem Kleinkind zahlen müssen!

Wieso, musstest du schon zahlen? Oder haben die dir gesagt, dass gerade diese Impfung was kosten soll?

Beitrag von flitze74 23.09.06 - 09:53 Uhr

Hey.

Der KiA hat gesagt,daß die Meningokokkenimpfen erst seit kurzem von der Stiko empfohlen wird und vielleicht würde meine Kasse die jetzt übernehmen.Ich muss Montag mal da anrufen,Vor ein paar Monaten hätte sie das nur in dem Falle gemacht ,wenn mein Sohn unter eine bestimmte Risikogruppe fallen würde.Mal schauen was die mir Montag sagen.
LG Felizitas

Beitrag von wuehlmaeusin 22.09.06 - 14:57 Uhr

Na, dann sag ich mal tausend Dank für eure Infos!!:-)

#danke

Werde die Maus auch impfen lassen, geb ihr nur Zeit sich von ihrer letzten Impfung zu Erholen (hatte sonst nie reagiert#gruebel), ach ja und dann noch von der nächsten MMR im Okt...#schwitz

LG

Steffi