stellt ihr euch morgens den Wecker?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tiger00 21.09.06 - 19:23 Uhr

Frage steht ja oben. Also ich meine das so. Mein Sohn 8 Wochen kommt morgens immer zu unterschiedlichen Uhrzeiten. Mal um halb sieben mal erst um 8. Ich wache dann immer auf wenn er aufwacht. Aber da weint er ja dann schon. Habt ihr irgendeinen Tip wie ich das machen kann, dass ich vor ihm wach bin? Dann bin ich beim esten Mucks im Zimmer und er lächelt dann. So war es heute morgen, da ich früher wahc geworden bin und das hätte ich gerne immer so.

LG Mel + Marlon

Beitrag von babycorn 21.09.06 - 19:27 Uhr

Huhu,

also ich stell mir den Wecker nicht. Bin zwar eh immer vor Fiona wach, aber auch als sie nachts noch wach wurde hab ich das nicht gemacht. Vor allem wenn er immer unterschiedlich wach wird...

Dein Kleiner ist doch Wecker genug !!!

LG
Claudi & Fiona

Beitrag von sanny07 21.09.06 - 19:28 Uhr

Ich würde sagen dann musst du in den sauren Apfel beissen und jeden Morgen um 6 Uhr aufstehen! Dann bist du immer vor ihm wach! Und man kann wunderbar sachen im Haushalt erledigen die vom Vortag liegen geblieben sind oder das frühstück vorberiten!

LG Sanny+Elias*7.11.2005 der meist gegen 5 uhr kommt und noch ne runde bei mama schläft, das ich gar nicht vor ihm aufstehen kann #schmoll

Beitrag von elfeeva 21.09.06 - 19:53 Uhr

Ich stelle mir keinen Wecker, mein Schlaf ist mir zu wichtig. Aber meine Kleine Quengelt und Pupt auch immer erst eine Weile bevor sie richtig wach wird

Beitrag von lilli24670 21.09.06 - 21:31 Uhr

Hallo,

also mein Wecker heißt "Lukas". Den brauche ich auch nicht zu stellen. Kommt verlässlich +- 1/2 Stunde.

Das gute ist aber, dass er immer erst vor sich hin brabbelt, schaut ob ich wach werde, spielt...

LG Petra mit Lukas

Beitrag von bine3002 21.09.06 - 22:05 Uhr

Ein ganz klares NEIN. Ich stehe auch nicht um 8 auf, dazu bringt mich nicht mal ein Baby (zumindest jetzt noch nicht). Meine Tochter "nervt" die ganze Nacht rum. Morgens zwischen 7 und 10 schläft sie endlich mal, was soll ich da aufstehen? Nööööö, ich bleibe mit ihr im Bett liegen, wir kuscheln und fühlen uns sauwohl und sooooo schön faul :-) Gegen 10 wird sie dann noch im Bett gestillt, dann stehen wir auf, ich mache sie fertig, dann mich (geduscht habe ich abends schon) und dann mache ich den Haushalt. Das klappt super so, ist nicht unbedingt Kindergarten- oder Schultauglich, aber bis sie so weit ist, werde ich den Rhythmus eh noch 10 mal umgestellt haben.

Beitrag von hasenmami 21.09.06 - 22:05 Uhr

Hey mel


ich stell mir morgens den wecker auf um 7 das ben nicht länger schläft sonst macht er nämlich seinen mittagschlaf nicht aber meist ist er eh schon vor sieben wach,an deiner stelle würde ich mir keinen wecker stellen und das länger schlafen noch genießen mit 9 monaten oder so stehen sie früh zeitig auf die mäuse.

liebe grüße
claudi+ben#herzlich