Meisterschule auf Vollzeit...gibts Unterstützung??

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von chrissy1984 21.09.06 - 19:48 Uhr

Hallo,

gibt es hier evtl. jemanden der mir weiterhelfen kann??#gruebel

also mein Mann möchte gerne nächstes Jahr seinen Meister machen (im Metallverarbeitenden Bereich).Er würde es aber nur Vollzeit machen und dann würde ja das gesamte Gehalt wegfallen...Ich bin Schwanger und wir erwarten unser 1. Kind am 6. Januar 2007 #freu...das Problem daran ist eben, dass wir dann ohne Geld dastehen würden #schmoll was natürlich nicht geht...ist hier evtl. jemand der auch den Meister auf Vollzeit gemacht hat und Unterstützung vom Staat dazu bekommen hat oder Frauen deren Männer die Meisterschule absolviert haben???Wir machen uns da doch jetzt oft Gedanken drüber wie es zu schaffen ist mit der finanziellen Situation...

Würde mich sehr über Antworten freuen...

Beitrag von malawia 21.09.06 - 20:07 Uhr

Mir fällt da nur das Meisterbafög ein. Aber schau selber:
http://www.meister-bafoeg.info/