Klinefelter syndrom

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von mikajoni 21.09.06 - 20:10 Uhr

Guten Abend Mädels,

unser problem steht ja scho oben, sind wir hier die einzigen die das Pech gepachtet haben? Wer ist auch betroffen, wie geht ihr damit um... :-( Findet ihr euch damit ab, kein #baby zu bekommen oder nehmt ihr die Hilfe von Kliniken in Anspruch?

Mir ist echt nur noch zum #heul #heul #heul und unsere Umwelt, denen interessiert es überhaupt net, kann man nix machen, wird scho... I kanns echt nimmer hören...

Das normalste im Leben wird einen verwehrt und damit net genug, man wird auch noch mit teuren Behandlungen bestraft, wenn man darauf angewiesen ist... #schmoll Wo bitte ist da no Gerechtigkeit?

LG MikaJoni

Beitrag von jazzanova05 21.09.06 - 20:33 Uhr

Hallo Mika,

mußte grad erstmal googeln um was es sich da genau handelt.

Ich muß sagen, das ist ja wirklich krass und tut mir sehr leid für euch.... :-(

Ich nehme mal an, das du über diese Seite schon gestolpert bist? :

http://www.klinefelter.org/

Vielleicht kannst du dort Unterstützung bekommen.

Ich wünsche euch alles Liebe und Gute...

LG Jazza

Beitrag von percanta 21.09.06 - 23:29 Uhr

Hallo MikaJoni,
das tut mir leid #liebdrueck.
Ich kenne keinen Betroffenen, hab mir die Seite, die Jazza nennt, aber mal angeguckt, und da stand frei zitiert "bei dem diesjährigen Treffen waren mehr Kinder dabei als in all den Jahren zuvor" - da bei den Treffen ja wohl vor allem Betroffene teilnehmen, ein Hoffnungsschimmer, dass viele dort mit Kindern hingingen?! Denn ich nehme nicht an, dass all die Kinder selbst betroffen waren...
Puh, jedenfalls habt Ihr da ganz schön was zu knapsen, vielleicht wäre Kontakt zu Leuten, die mehr Erfahrung mit der Diagnose wirklich gut.
Ich wünsche Euch auf jeden Fall alles Gute!!
Percanta

Beitrag von heinleinchen 22.09.06 - 09:01 Uhr

Hallo MikaJoni,

es tut mir total leid für Euch. So eine Diagnose muss erst mal verarbeitet werden.

Mein Mann hat zwar kein Klinefelter-Syndrom, aber aufgrund einer Krebstherapie während der Pubertät keine Samenzellen im Sperma. Wie's aussieht können wir nur durch HI (Insemination mit Spendersamen) ein Kind bekommen.

Mir wurde hier im Forum folgende Seite empfohlen.

http://www.wunschkinder.net/infosammlung/Heterolog...ination

Dort ist auch ein Forum extra für HI´ler. Da hat's auch eher Fälle mit Klinefelter-Syndrom.

Ich weiss nicht, ob ihr darüber nachgedacht habt oder nachdenken wollt. Meiner Ansicht nach ist es auf jeden Fall Wert, sich zu informieren. Ob das der richtige Weg für euch ist, müsst ihr entscheiden.

LG, Michaela

Beitrag von megamami 22.09.06 - 09:08 Uhr

hallo
mein großer sohn fast 15jahre hat auch dass klinefelter syndrom,wenn du lust hast melde dich doch über vk,oder über schmuseschaefchen@online.de

liebe grüße mega