angst, dass es bald wieder aus ist, .. wie werd ich sie los???

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von heute_ano 21.09.06 - 23:52 Uhr

hallo,
ich werde diese gedanken einfach nicht los, .. wir sind seit 2 monaten zusammen. anfangs haben wir stundenlang telefoniert, nun sinds nur noch höchstens 15 minuten.

ist eine fernbeziehung, .. jeder von uns ist alleinerziehend, .. beide ähnliches schicksal, .. beide wurden wir von unseren damaligen partnern vera****t.

und nu denk ich halt, weshalb soll es nun klappen, wenn meine ehe von damals auch gescheitert ist, .. ihn nervt das schon als, .. mich selbst ja auch.

wir sehen uns momentan jedes wochenende, .. manchmal denke ich auch, er ist noch gar nicht 100%ig von seiner ex los, .. weil er sie so sehr hasst. die trennung ist knapp 2 jahre her, genauso wie meine. mir ist mein ex egal, ... bin froh, so wenig wie möglich von ihm zu hören und zu sehen. sagt mein freund zwar auch, ..


ich konnte mich nach der trennung sehr lange nicht mehr verlieben, .. dachte, ich kann keine schmetterlinge mehr fühlen.

bis ich eines tages meinen jetzigen freund besuchte, .. wir waren bis dato nur so befreundet, .. blitz hat eingeschlagen, ....er ist meine grosse liebe, .. unglaublich.

hat er zwar anfangs auch behauptet, ... nu ist keine rede mehr von.
ich hab als schon das gefühl, bei ihm ist der alltag eingekehrt, ... oder er liebt mich eben doch nicht so arg, wie er anfangs dachte.

ich blick nicht durch.

habe verlustängste, ... dass ich manchmal am liebsten alles hinschmeissen würde, weil ich schiss habe, wieder enttäuscht zu werden, ..

morgen faht ich mit meinen kids zu ihm, .. momentan hat er einen grippalen infekt, .. (hat sich bei mir letzte woche angesteckt, ist mich besuchen gekommen, obwohl ich meinte, . ne lass mal besser, du steckst dich nur an).
er will, dass ich hochfahre, .. aber er sagt auch, hätte er das gewusst, dass er sich ansteckt, wäre er letzte woche nicht gekommen. toll.

ausserdem findet er, ich bin megaempfindlich, er müsse immer aufpassen, was er sagt zu mir.

mir lag vorher am telefon schon auf der zunge, .. "sag mal, freust dich eigentlich gar nicht auf morgen". habs dann aber lieber gelassen.

mein sohn meint (er ist schon älter), .. ich werds am wochenende merken, ob mich mein freund überhaupt noch liebt. oh man, ...

zu den schmetterlingen im bauch hat er gestern gemeint, .. ich hab auch welche, .. aber so viele wie du wohl nicht, da bist du wohl ein phänomen drinne, ... was heisst das denn nu wieder. mit sind dabei die tränen gekommen, .. er siehts ja zum glück nicht am telefon, ...

hat wer einen rat für mich?
seh ich einfach zu schwarz????

grüssle

Beitrag von 01wba056 22.09.06 - 00:11 Uhr

Ich denke, daß er irgendwann denken muss, Du bist ein Psychofreak und dann bist Du ihm wirklich schnell wieder los! Du überfährst ihn mit voller Wucht wie ein Güterzug mit Deinen Gefühlen und das kommt für ihn alles sehr geballt. Mega Liebe, mega Angst, mega Vergangenheit....

Hey, der Typ ist verliebt und will erst mal in aller Ruhe auf Wolke 7 schweben.

Vertrau doch einfach darauf, daß er dich toll findet und leg nicht jedes Wort daß nun dafür oder dagegen spricht auf die Waagschale.

Geniesse das was Du hast. Selbst wenn es wirklich irgendwann mal aus ist: Du kannst nur was gewinnen - nämlich eine schöne Zeit. Die kann Dir dann keiner mehr nehmen. Und vielleicht ist er wirklich genau der Richtige für Dich und du wirst es nicht erfahren, weil Du ihn vorher schon verscheucht hast.

Es ist sicher schwer für Dich aber: Grüble nicht, lebe!!!!

lg
Mia

Beitrag von eineve 22.09.06 - 09:27 Uhr

ist ganz logisch - in den ersten 2 monaten hattet ihr genug gesprächstoff.


jetzt - ist es die zeit neuen gesprächstoff zu finden bzw. - ob ihr euch wirklich unterhalten könnt.

ist immer so am anfang einer beziehung - zuerst massiges zum erzählen damit nur ja kein schweigen entsteht - dann ist alles erzählt was VOR dem kennenlernen war und "die person erklärt und ihr wesen" und dann kommt der punkt: kannst auch wirklich was mit dem menschen anfangen - nachdem du seine vergangenheit erfahren hast um ihn jetzt zu erkennen und zukünftig mit ihm neues unbekanntes bereit bist zu leben? diesen übergang - schaffen die wenigsten wirklich!

und warum? - weil noch nicht an einer gemeinsamen vergangenheit gearbeitet wurde bzw. überhaupt zeit dazu vorhanden eine zu schaffen.

Beitrag von heute_ano 22.09.06 - 12:16 Uhr

danke für eure antworten, .. ihr habt irgendwie beide recht.

klar übertreib ich es mit diesem dauernd dran denken, .. ich muss das sein lassen, .. fragt sich nur, wie, ..

hmm, .. gesprächsstoff haben wir schon, .. ich kenn auch ziemlich genau seine vergangenheit, .. wir kennen uns bereits seit über 20 jahren, ..

ich will nur einfach nicht jetzt schon beziehungsalltag, .. und wenn, .. dann eben nur positiven, wenn ihr wisst, was ich meine, ...

grüssle