Blasenentzündung wie jetzt mit pille umgehen?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von johanna19 22.09.06 - 07:59 Uhr

Halli hallo,ich war gestern bei meiner hausärztin wegen schmerzahft harn abgang!Die untersuchung ergab!Blasenentzündung! Gut! Antibiotika 5 tage lang 3x1 am tag Bei der pille cerazette .Verträgt sich das?In meiner pillen packung steht da nichts mit wechselwirkung mit antibiotika.Ich weiss es net,meine ärztin sagte ich soll nur vorsichtig sein wenn ich durchfall vom antibiotika bekomme.Was meint ihr?habt ihr erfahrungen oder so?

Bitte antworten by hanna mit darvin-leon *13.04.2006

Beitrag von sternchen7778 22.09.06 - 09:07 Uhr

Hallöchen,

eine Kollegin vonmir hat ganz besondere Erfahrungen mit der Kombination "Pille und Antibiotika" gemacht: Ihr Sohn wird im Dezember 6 Jahre alt...

Ich bin bei sowas immer lieber übervorsichtig, solange Felix noch kein Geschwisterchen haben soll;-) Diesen Zyklus würde ich vorsichtshalber zusätzlich verhüten. Ab dem nächsten Zyklus sollte bei regelmäßiger Pilleneinnahme nix mehr passieren.

Frag' doch aber einfach mal bei Deinem FA nach. Der kennt sich wahrscheinlich besser mit Deiner Pille aus...

LG, Sandra.

Beitrag von judith81 22.09.06 - 16:10 Uhr

Also ich weiß, dass es bei Antibiotika häufig zu Wechselwirkungen kommt. Durchfall - da ist die Wirkung der Pille auch hinüber. Also vorsichtig sein!
Lg
Judith

Beitrag von innovatine 24.09.06 - 00:26 Uhr

Nicht jedes Antibiotikum wechselwirkt zwangsläufig mit der Pille - genau genommen sind es nur ein paar wenig. Wenn nichts in der Packungsbeilage des Antibiotikums steht besteht auch keine Gefahr (übrigens weißt die Packungsbeilage der Cerazette sehr wohl auf mögliches Wechselwirkungen mit Antibiotika hin). Sollten Wechselwirkungen bestehen muss während der Einnahme + 7 Tage darüber hinaus zusätzlich verhütet werden - das gilt auch für die Cerazette.

Deine Ärztin hat recht, interessant wäre nur Durchfall und wenn dieser nur einmalig auftritt und innerhalb 4 Std nach Einnahme dann wird eine nachgenommen und gut. Da ist die Cera genau wie alle anderen gängigen Micropillen :-)